Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Der Preis der Komplexität

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

04. November 2020 17:21
Hans schrieb:
>
> Einverstanden. Die "early adopters" sind im
> Zweifel die Gekniffenen und müssen dann die eine
> oder andere Reparaturzeit hinnehmen. Allerdings
> habe ich mehr und mehr den Eindruck, als würden
> mehr und mehr Produkte to "banana ware" - reift
> beim Kunden. Da haben sich die Hersteller etwas
> bei den Softwareherstellern abgeguckt. Und selbst
> wenn die Hersteller in der Regel die nötigen
> Reparaturen problemlos ausführen, nervt es
> gewaltig, die Gläser zurückschicken zu müssen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Der Maschinenbau konzipiert Geräte bereits konstruktiv entsprechend zerlegungsfreundlich, wenn sie wiederholte bis regelmässige Zerlegung benötigen, z.B. zur Reinigung bei der Lebensmittelverarbeitung. Fernoptische Instrumente können bestimmt nicht in diese Kategorie gehören.
Braucht es denn eigenhändigen handwerklichen Umgang damit, um zu realisieren, dass die dort notwendige Bauweise eine völlig beschädigungsfreie Zerlegung auch für den Fachmann verunmöglicht?

Madenschrauben M1,4 ohne Kopf, Linsenhalteringe mit Feingewinde und feinsten Schlitzen für Werkzeugeingriff,... dies alles noch mit Schraubensicherung verklebt, als Dichtung oder gegen lockern, lässt sich kaum beschädigungsfrei demontieren. Die Kleinteile mögen bei Garantiearbeiten jeweils ersetzt werden, falls noch verfügbar. Den Rest, insbesondere das Gehäuse bekommt der Kunde, da intern kaum sichtbar, mehr oder weniger beschädigt, auf jeden Fall nach Garantiearbeiten nicht mehr völlig neuwertig zurück.

>
> ................................ Denn prinzipiell
> sind Ferngläser ein mechanisch "einfaches"
> Produkt, bei dem nur eine Sache funktionieren
> muss: Irgendeine Linsengruppe wird synchron
> verschoben, um das Glas zu fokussieren, und man
> muss mittels des Dioptrienausgleichs innerhalb
> bestimmter Grenzen Unterschiede zwischen den Augen
> am Glas ausgleichen können. Genau dieser einfache
> Prozess ist jedoch in den letzten Jahren
> anfälliger geworden, sei es, dass beide Tuben
> nicht synchron fokussiert werden, die heute
> zumeist integrierte Dioptrieneinstellung sich
> verschiebt, wenn das Glas fokussiert wird, die
> Fokussierung nicht spielfrei läuft oder auch ganz
> versagt.
>
> Dafür gibt es mehrere Gründe:
>
> 1. Der Fokussierweg ist immer größer geworden, da
> viele Anwender (zumindest nach Ansicht der
> Hersteller) offenbar eine sehr kurze
> Naheinstellung "benötigen". Alternativ müssen die
> zu verschiebenden Linsenelemente eine hohe
> Brechkraft aufweisen, weswegen die
> Fokussiermechanik extrem präzise ausgeführt sein
> muss.
> xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Aus angeblich ergonomischen Gründen wurde noch nicht so lange bei der Knickbrücke der achsenfreie Durchgriff als zumindest visuell wirksame Neuheit eingeführt. Nur, damit wurde auch der Raum für eine bisher problemlos funktionierende Gewindespindel (zur Fokussierung oft mit der Zusatzfunktion Geradführung) eliminiert. Deren Ersatzkonstruktion für die Fokussierung wurde offenbar so kompakt, dass die Flächenpressung der Eingriffsflächen beim Uebertragungsmechanismus so hoch werden, dass sie nun zu früher unbekannten Funktionsstörungen, oft schon nach kurzem Gebrauch führen.

Mit der altbewährten Gewindespindel war Drehwinkel am Rad und Fokussierweg der Optik zwangsläufig linear gekoppelt. Mit einer andersartigen Fokussiermechanik hätte eine progressive Koppelung, eine distanzabhängige Fokussiergenauigkeit verbunden mit einer Reduktion der Fokussierradumdrehungen ermöglicht. Gibt es das schon?

> 2. In den Mitteltrieb integrierte
> Dioptrieneinstellungen, heute offenbar ein "Muss",
> machen die Fokussierung komplizierter und damit
> fehleranfälliger. Die deutlich weniger anfällige
> Dioptrieneinstellung am rechten Okular ist ja
> nicht mehr en vogue.
>
> 3. Brillenträgerokulare, herausschraubbare
> Augenmuscheln und größere Gesichtsfelder führen zu
> einem höheren Gewicht, so müssen für größere
> Gesichtsfelder die Prismen größer sein, und Glas
> wiegt. Dieses Gewicht muss an anderer Stelle
> eingespart werden, da sonst die Gläser für viele
> Anwender zu schwer werden. Beim Gehäuse kann man
> Gewicht einsparen (Magnesium, Wandstärke),
> natürlich auch bei der Armierung (die dann oft
> nicht so verschleißfest ist wie die früher
> üblichen dicken Gummiarmierungen), aber eben auch
> beim Fokussierer, sei es durch entsprechende
> Materialwahl (Messing wiegt mehr als als ein
> Polymer, Titan ist teuer), sei es durch eine
> gewichtsparende Dimensionierung der Bauteile.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Zusätzlich steigt das Gewicht auch durch zusätzliche Linsen, nötig zur Korrektur von Abbildungsfehlern entstanden durch kürzere Bauweise, und somit Brennweite des Objektivs.
Das Zeiss Classic Dialyt 8x56 etwa ist zwar länger als das modernere 8x56 Design Collection, wiegt aber spürbar mehr. Allerdings bei weitwinkligerem Okular:


>
> Dafür, dass all dies zu Problemen führen
> kann, gibt es genügend Beispiele aus den
> letzten zehn Jahren - Swarovski hat solche
> Probleme gehabt, Zeiss ebenso, Nikon auch.
> Lediglich bei Leica scheint es derartige Probleme
> nicht zu geben und nicht gegeben zu haben.

Da es wie bekannt bei Fernoptik rein optisch kaum noch etwas relevant zu verbessern gibt, wird nun munter an der Mechanik verändert (aber nicht notwendigerweise verbessert), was, da leicht sichtbar, sich besser werbewirksam verwerten lässt als versteckte innere Werte.

Fazit: Eine Entwicklung ganz analog zum Begriff "Fortschritt" . Dort ist ja nur ein "weg" aber kein "wohin" enthalten.

HW
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Swarovski NL Pure - Testbericht

Joachim Schmolke 11080 24. September 2020 15:32

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

BoB 2180 24. September 2020 15:55

NL 8x42

Alex1411 1778 24. Oktober 2020 15:47

Re: NL 8x42

pepe 1386 24. Oktober 2020 18:25

Re: NL 8x42

Vertigo 1306 24. Oktober 2020 18:41

Re: NL 8x42

Alex1411 1256 24. Oktober 2020 20:32

Re: NL 8x42

Dominique 1353 24. Oktober 2020 21:28

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Holger Merlitz 2289 24. September 2020 16:18

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

wizard 1908 24. September 2020 18:19

sehr schöner Bericht

Dominique 1642 24. September 2020 22:06

Re: sehr schöner Bericht

wizard 1413 25. September 2020 12:16

Ja, Preissenkung könnte sein,........

Dominique 1834 25. September 2020 16:50

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

wizard 1280 25. September 2020 18:49

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

Dominique 1163 25. September 2020 21:39

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

Apus 1163 25. September 2020 21:50

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

Vertigo 1410 26. September 2020 12:00

P.S.

Dominique 1068 26. September 2020 13:14

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

wizard 1044 05. Oktober 2020 16:32

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

Binofreund 954 05. Oktober 2020 17:58

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

wizard 1035 05. Oktober 2020 18:29

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Alex1411 1979 26. September 2020 22:33

auch ein schöner Bericht..........

Dominique 1380 26. September 2020 23:12

Re: auch ein schöner Bericht..........

Binofreund 1065 27. September 2020 17:44

Re: auch ein schöner Bericht..........

pepe 1032 27. September 2020 18:00

Re: auch ein schöner Bericht..........

Dominique 945 27. September 2020 23:52

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Joachim Schmolke 1424 27. September 2020 19:24

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Alex1411 1135 27. September 2020 19:48

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Joachim Schmolke 1034 28. September 2020 07:43

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Alex1411 1005 28. September 2020 09:51

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Joachim Schmolke 1283 28. September 2020 14:20

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Herbert Hand 790 18. April 2021 10:33

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Alex1411 701 18. April 2021 11:44

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Herbert Hand 879 18. April 2021 13:34

Stürzende/kippende Linien?

Holger Merlitz 1699 28. September 2020 08:13

Re: Stürzende/kippende Linien?

Alex1411 1026 28. September 2020 10:05

Re: Stürzende/kippende Linien?

AndreasVSA 889 28. September 2020 18:23

Re: Stürzende/kippende Linien?

Alex1411 877 28. September 2020 22:56

Re: Stürzende/kippende Linien?

wizard 797 29. September 2020 11:08

Re: Stürzende/kippende Linien?

Alex1411 925 29. September 2020 11:48

Re: Stürzende/kippende Linien? - NL12x42 Erfahrung

Binofreund 584 20. Mai 2021 18:06

Aus dem Birdforum ...

Hans 1855 27. Oktober 2020 07:36

Re: Aus dem Birdforum ...

Manfred Gunia 1092 27. Oktober 2020 10:50

Re: Aus dem Birdforum ...

wizard 985 27. Oktober 2020 12:05

Der Preis der Komplexität

Hans 1098 28. Oktober 2020 08:44

Re: Der Preis der Komplexität

Hans Weigum 915 04. November 2020 17:21

Re: Der Preis der Komplexität

Dominique 721 04. November 2020 19:48

der MT des NL und dem des HT

Dominique 1307 27. Oktober 2020 12:27

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Bigfoot21 1314 01. November 2020 00:07

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Joehans 1118 04. November 2020 12:42

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Bigfoot21 1149 04. November 2020 13:59

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Alex1411 1162 04. November 2020 16:11

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Joehans 1497 04. November 2020 22:48

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Bigfoot21 1299 10. November 2020 20:24



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen