Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Großfernglas mit Hindernissen

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

04. Januar 2019 13:09
Ich spinn' mal den Faden hier weiter, weil's hier auch hingehört. (Antwort auf Beiträge des Tagbeobachterforums 'Zeiss Conquest Gavia oder Swaro' - 100mm FG)

AndreasVSA schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ich kann mir immer noch nicht genau vorstellen
> (Bild!?), wie das 100er montiert ist, aber 20cm
> außerhalb des Schwerpunktes gelagert klingt nicht
> gut. 11 kg Gewicht: da gehört schon etwas sehr
> solides (sowohl Stativ als auch Monti) darunter.
>
> Ich bin mir nicht sicher, ob eine Kurbel das
> Optimum ist. Es gibt sehr gute höhenverstellbare
> Beobachtungsstühle. Einen solchen setze ich sowohl
> beim 14 Zoll Dobson als auch beim 5“-Zoll
> Refraktor ein. Vor allem bei letzterem
> unverzichtbar.
>
> Einblick im Zenit: das ist eigentlich nie ein
> Vergnügen bei azimutalen Montierungen. Egal, ob
> man mit dem Vixen BT-126 mit Vixen Gabel oder mit
> einem Dobson beobachtet: das Aufsuchen und das
> manuelle Nachführen – in Intervallen, beim
> Beobachten berühre ich nie das Teleskop - macht
> einfach keinen Spaß. Auch wenn sich in den Alpen
> NGC7000 im Zenit befindet und der 14 Zoll Dobson
> bereitsteht: da warten wir lieber eine halbe bis 1
> Stunde und stellen dann ohne Stress ein.
>
> Wenn das Bino vornehmlich für Astro eingesetzt
> werden soll, würde ich eine 90 Grad Umlenkung
> wählen.
>
> Was die Geisterbilder angeht: das würde ich nicht
> akzeptieren. Wenn diese Artefakte ein
> Designproblem der Optik darstellen, gehört das
> auch in die Beschreibung des Gerätes.
> Artefakte/Geisterbilder bei Sirius, Capella, Wega
> und co: ok, aber in der Umgebung von M81/M82: das
> geht nicht.
>
> Ich habe und nutze ein 2-Zoll 90 Grad
> Amici-Prisma, welches bei z.B. Jupiter einen
> unübersehbaren Streifen, der quer durchs
> Gesichtsfeld zieht, erzeugt. Bei Sternen 1ter
> Größe aber bereits nicht mehr sichtbar. Ich habe
> das Prisma behalten, da es kaum Alternativen gab
> und es auch bei hohen Vergrößerungen recht
> ordentliche Bilder liefert, vor allem aber, weil
> ich keine spiegelverkehrten Bilder bei
> großflächigen Nebeln/Dunkelnebeln mag. Außerdem
> hatte mich W. Ransburg vor dem Kauf gewarnt: „die
> Bildqualität mit dem 2“-Amici ist nicht optimal…“:
> so muss Informationspolitik gehen.
>
> Grüße von Andreas

Naja - wie 100mm FG mit Winkeleinblick eben in einer Gabelmontierung montiert werden; die Gabel ist übrigens tadellos verarbeitet, kein Spiel oder Wackelverbindung oder hohe Spaltmaße irgendwo. Die Sache mit dem Rollenlager schrieb ich schon - die Diskussion gab's ja auch mal bei Dobson, die gingen auch (viel) zu leicht, ist vllt. 'verschlimmbessern'. Aber wenn's das nur wäre: exakt waagerecht stellen, egal ob mit Nivellierkugel oder Stativbeine und gut. Offenbar baut Meiling auch die ML-Gabeln, dann natürlich mit dem martialischen 'APM' in den Seitenteilen - wollte ich nicht, daher das Ferrarirot. Es ist die Version ohne Encoder, jedoch mit der Losmandy-Platte. Habe es so eingestellt, dass bei leicht angezogener Klemmung das ganze bei 45° im Gleichgewicht ist.

Kurbel finde ich für mich schon klasse, da ich im Stehen beobachte - so bin ich 'spontaner'; habe ich auch bei den Miyauchis immer so gemacht mit dem Rumturnen… Nee, Zenit ist azimutal immer doof, vor allem wenn direkt dort 'gerade was steht' - dann drehst Du dich und kippst, aber nix scheint zu funzen. Kenne ich ja vom Dob - daher ist das dem System nicht anzulasten.

Ja, das Bino ist nur für Astro - schleppen ist schon ein Thema: stand mitten auf dem Feldweg weit abseits der Straße, kommt doch ein Pickup und nutzt den als Abkürzung (der wohnt da draußen). Musste also kurzerhand das Gerödel mal eben 2m zur Seite - das wollte ich nicht weiter schleppen. Zum nächsten Weiher, nein danke… Ich habe immer mit 45 ° geschaut, das ging schon. Aber vmtl. hätte ich auch ein 90° nehmen können, war ja am schwarzen Freitag auch im Angebot. Meine Anmerkung diesbezüglich bezog sich eher auf das Aufrichtsystem - vllt. sind die 90° Varianten da ja nicht so kritisch mit Reflexen (schwerer sind sie allemal).
Nee, so richtig habe ich nie was vom Reflexen gehört - und die 100er sind ja schon länger auf dem Markt. Ich war auch total überrascht, zeigte das Glas doch M81/82 derart gut (besser als Miyau), dass der erste Gedanke wirklich 'Gravitationslinse' war - natürlich war's keine, sah aber fast so aus. Wenn ich weiter geradeaus guckte und das rechte Auge schloss, konnte ich mit links nur den rechten sehen und vice versa - beidäugig waren immer beide vollkommen symmetrisch da. Bin dann natürlich an helle Sterne gegangen, um das Phänomen einzugrenzen. Natürlich geht das nicht, weil da guckst Du immer wieder nach - und bei der geringen Helligkeit, die zum Auftreten nötig ist, taucht der unvermittelt immer wieder auf. Wenn's nur bei alphaCM oder Capella wäre, na dann… Offene Haufen wie M35 mit weit dahinter stehendem Begleithaufen (nicht aufgelöst) kommen grandios 'rüber bis hin zu kleinsten Fitzelsternen.
Werde dem ML das schildern - soll er's mal mit einem künstlichen Stern nachvollziehen.

Ja, bei Amicis ist das schon kritisch: habe mal ein (allerdings als nur bei geringen V nutzbares gekennzeichnetes) 2"-WO gekauft, aber das mehr für Natur einsetzen wollen - bis 30x geht das problemlos, Punktlichtquellen kommen ja dort eher selten vor. In CN schrieb mal jemand was von größeren Prismen bei den 100ern, welche dann ggf. eher zu Reflexen neigen - weiß aber nicht, ob da auch die 90° mit gemeint waren. Sonst gibt's nichts zu kritteln - tadellose Verarbeitung und Sternabbildung, alles läuft spielfrei. Selbst die scheinbar sehr ausfahrenden Taukappen bleiben dort, wo sie hingehören.

Mich nervt da nur das Einpacken des Gerödels, bin dabei nicht so entspannt&kreativ.

zugesprochener Gruß
Manfred
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Großfernglas mit Hindernissen

Manfred Gunia 1723 04. Januar 2019 13:09

Re: Großfernglas mit Hindernissen

Bergmann Schaefer 692 04. Januar 2019 14:38

Re: Großfernglas mit Hindernissen

Manfred Gunia 620 04. Januar 2019 15:17

Re: Großfernglas mit Hindernissen

Bergmann Schaefer 552 04. Januar 2019 17:25

Re: Großfernglas mit Hindernissen

AndreasVSA 547 04. Januar 2019 17:46

Re: Großfernglas mit Hindernissen

AndreasVSA 563 04. Januar 2019 20:06

Re: Großfernglas mit Hindernissen

Manfred Gunia 541 04. Januar 2019 22:33

Re: Großfernglas mit Hindernissen

MikeS55 540 05. Januar 2019 10:42

Re: Großfernglas mit Hindernissen Anhänge

AndreasVSA 1215 05. Januar 2019 18:35

Re: Großfernglas mit Hindernissen

MikeS55 668 06. Januar 2019 12:08

32 vs 21, nicht immer ist WW angestrebt.......

Dominique 564 06. Januar 2019 16:13

Re: 32 vs 21, nicht immer ist WW angestrebt.......

AndreasVSA 555 06. Januar 2019 16:57

Re: Großfernglas mit Hindernissen

AndreasVSA 863 06. Januar 2019 16:58



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen