Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Sonnenflecken, Pentekarem, Fischadler und Bodeneffekt

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

20. Juni 2010 21:24
Hallo Norman,

ja, nach einer kleinen Internetrecherche denke ich nun auch, daß es Sonnenflecken waren, die ich heute gesehen habe. Danke für den Tip mit der NASA. Auch wenn ich Google nicht benutzte, sondern eine Suchmaschine verwende, die die IP-Adresse nicht speichert und keine Nutzerprofile anlegt (Ixquick), wurde ich schnell fündig. Am besten kamen die aktuellen SOHO-Bilder (MDI) dem nahe, was ich in Erinnerung hatte. Ich bin gespannt, wie sich die Sonnebeobachtung bei mir entwickelt. Nachts aus Berlin heraus zu beobachten, ist ja nicht immer die reinste Freude, daher kommt mir die Möglichkeit der Sonnenbeobachtung eigentlich sehr entgegen.

Ein schön erhaltenes Carl Zeiss Jena Pentekarem 15x50 begegnete mir vor drei Tagen auf einem Beobachterturm an einem Brandenburger See. Ein älterer Beobachter und aktiver Horstbetreuer hatte es dabei. Wir konnten gemeinsam drei Fischadler bei der Jagd auf die Abendmahlzeit für die Jungen beobachten. Einer war beim zweiten Versuch erfolgreich und zog unter sichtlicher Anstrengung einen recht großen Fisch aus dem Wasser, den er, während er einen Bogen zum Ufer flog, dann so wendete, daß der Kopf aerodynamisch günstig in Flugrichtung zeigte. Der Fisch wird ca. 25 cm lang gewesen sein. Der oliven Farbe nach zu urteilen hätte es eine Schleie sein können, die Form erinnerte jedoch eher an eine Plötze. Aber die Sonne stand schon tief und schien von vorn halblinks auf den Fisch, so daß mein rot-grün-schwaches Urteil da wohl nicht so ernstzunehmen ist. Nicht nur beim Erbeuten und aus-dem-Wasser-starten, sondern auch beim Flug schien das Fischgewicht und der Fischluftwiderstand dem Adler zu schaffen zu machen. Er flog die etwa 3 km lange Strecke über den See in Richtung seines Horstes tief über der Wasseroberläche, um offensichtlich den Bodeneffekt bestmöglichst zu nutzen. Vielleicht erinnern Sie sich ja noch an die letzte Segelfluglandung am Abend, die sog. 'lange Landung', wenn der Wind schon eingeschlafen war und man quasi in Gegenrichtung ohne Klappen dicht am Boden über den kilometerlangen Platz 'nageln' und dabei zunehmend Fahrt abbauen und letztendlich dann mit minimalem Klappeneinsatz ausschweben konnte? Oder wurde damals rigider auf die Einhaltung der Vorschriften geachtet?

Was mir am Pentekarem deutlich auffiel, waren das vergleichsweise geringe Gewicht, das mit knapp 81 m auf 1000m und wohl ca. 70° subjektiven Sehwinkel außerordentlich große Sehfeld, aber auch die sichtbar geringe Transmission. Obwohl das Gerät bei Optixxx gereinigt wurde und der Himmel heiter war, fiel mir schon 2 Stunden vor Sonnenuntergang das relativ dunkle Bild des Exemplars aus 1970 auf. Leider liefen die Pentekarem ja aus, bevor Ende der 70er Jahre die MC-Vergütung der Jenaer Anwendung fand. Aber für die Sonnenbeoachtung spielt das ja wohl keine Rolle. Bei der Adlerbeobachtung haben wir uns gut ergänzt. Ich hatte mit meinem kleinen Trinovid 8x32 BN aus dem Motorradrucksack den besseren Überlick, auch in der Beobachtungsrichtungstiefe und der ältere Herr mit dem Pentekarem den Blick für das Detail.


Sonnenuntergangige Grüße aus der Haupstadt
Jan Münzer




Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Sonnenbeobachtung: Was sehe ich?

Jan Münzer 2480 20. Juni 2010 15:09

Re: Sonnenbeobachtung: Was sehe ich?

Norman Schubert 1370 20. Juni 2010 17:52

Sonnenflecken, Pentekarem, Fischadler und Bodeneffekt

Jan Münzer 2470 20. Juni 2010 21:24

Re: Sonnenflecken, Pentekarem, Fischadler und Bodeneffekt

Norman Schubert 1589 21. Juni 2010 09:33

Re: Sonnenbeobachtung: Was sehe ich?

Karlchen 1413 20. Juni 2010 18:40

Welches Diascope und welche Filter für die Sonnenbeobachtung?

Jan Münzer 1589 20. Juni 2010 21:49

Re: Welches Diascope und welche Filter für die Sonnenbeobachtung?

Karlchen 1333 21. Juni 2010 06:49

Re: Welches Diascope und welche Filter für die Sonnenbeobachtung?

Horst Schoch 1533 21. Juni 2010 09:57



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen