Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Meine Erfahrungen mit dem Kowa TSN 883

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Kontakt

 

MP
18. März 2008 00:25
Seit einem Vierteljahr verwende ich das Kowa TSN 883 zur Vogelbeobachtung und denke, dass ich einen ersten Erfahrungsbericht abgeben kann.

Es macht viel Spaß, mit diesem Spektiv Vögel zu beobachten! Dazu trägt vor allem der ausgezeichnete Kontrast bei. Ich konnte mit mehreren Leica APO 77 vergleichen: Der Farbunterschied zwischen schwarzem Schnabel und dem schwarzen Kopf einer Nebelkrähe in 150 m Entfernung wird z.B. am Tage bei bedecktem Himmel vom Kowa deutlicher wiedergegeben als vom Leica APO 77 (Baujahr etwa 1997), das ja bereits ein kontrastreiches Bild zeigt. An einem bedeckten Morgen konnte ein sitzender Mäusebussard in etwa 800 m Entfernung mit dem Kowa 883 problemlos auf Anhieb bestimmt werden, mit dem Leica APO 77 (Baujahr 1994) machte es dagegen Schwierigkeiten (beide Geräte mit 20...60 Zoom). Wenn die Luftbewegung es zulässt, erhält man mit dem Kowa auch noch bei 60facher Vergrößerung ein sehr scharfes Bild. Zur Leistung des TSN 883 in der Dämmerung: Einen 30-40 m entfernten Sperlingskauz konte ich noch nach Sonnenuntergang unter aufkommendem Mondlicht erstaunlich gut ins Bild bekommen und sah das Tropfenmuster der Oberseite deutlich. Das fand ich doch sehr überzeugend. Aber: Einige z.B.in der Zeitschrift "Vögel" stehende Formulierungen über die optische Überlegenheit des Kowa 883 gegenüber allen anderen Spektiven können Leser dazu bringen zu glauben, man könnte mit dem Kowa noch Gefiederdetails erkennen, während man mit anderen Spektiven nicht einmal mehr die Art bestimmen könne. Das stimmt wie vermutet zumindest ab einer gewissen Helligkeit nicht, so groß ist der Unterschied nicht. Drei Besitzer eines Leica APO 77 (Baujahre etwa 2004, 1997, 1994) äußerten sich nach Vergleich mit dem Kowa 883 bei Tageslicht jedenfalls so, dass sie den Unterschied für nicht so groß hielten, dass sie deshalb auf das Kowa umsteigen würden.

Der Spektivfuß des 883 ist so konstruiert, dass der Verdrehsicherungsstift der Schnellkupplungsplatte ohne Spiel passt. Das Spektiv verdreht sich deshalb nicht, wenn man es auf dem Stativ auf der Schulter trägt.

Nun komme ich zu dem, was mir am Kowa 883 nicht gefällt. Kowa legt zu wenig Wert auf das Anvisieren. Bei nahe dem Horizont fliegenden Vögeln oder schwimmenden Wasservögeln ist alles kein Problem. Wenn man aber in steilem Winkel hoch am Himmel fliegende Vögel beobachten möchte, dann habe ich zumindest mit dem Spektiv in der Bereitschaftstasche und dem 20...60 Zoom große Probleme, sie ins Spektiv zu bekommen - da kommt man wohl an der Verwendung des 30fachen Okulars nicht vorbei. (Schon das Kowa 823 hatte keine gute Visierhilfe). Vögel, die man nicht ins Bild bekommt, kann man als Vogelbeobachter gar nicht gebrauchen. In dieser Hinsicht ist aber das Leica APO 77 vorbildlich! Die Kowa-Bereitschaftstasche gefällt mir auch nicht so gut wie die des Leica APO 77. Zieht man den Teil ab, der das Okular schützt, so geht sehr leicht der Gummischutzdeckel für das Okular verloren. Evtl. könnte auch eine verbesserte Bereitschaftstasche das Anvisieren erleichtern. Mit dem TSN 884 dürfte das Visieren wohl einfacher sein.

Ein oder zwei Teilnehmer hier im Forum kritisierten Reflexe des (übrigens wasserdichten) 20...60 Kowa Zoom-Okulars bei Gegenlicht und etwa 20facher Vergrößerung. Ich habe eine solche Situation bewusst herbeigeführt, da sah ich dann aber auch schon bedenklich nah an der Sonne vorbei, als die Reflexe auftraten. Sie verschwanden ab ca. 25facher Vergrößerung. Diese Reflexe sah ich in der Beobachtungspraxis bisher nicht.

Ich schütze die Frontlinse eines Spektivs gerne mit einem Schutzfilter. Das Kowa 883 aber hat das Filtergewinde leider vorn an der Sonnenblende. Dadurch erhöht sich zwar der Abstand des Filters zur Frontlinse, aber bei Regen hätte man die Regentropfen sofort auf dem Filter, und was der Filter da vorne mit dem Licht macht, müsste man prüfen. Ich verzichte jedenfalls auf einen Schutzfilter unter diesen Umständen.

Mein persönliches Fazit: Das Kowa TSN 883 ist aus meiner Sicht dem Leica APO (Baujahre s.o.) und dem Diascope 85 FL (Baujahr 2003) in der Abbildungsleistung überlegen, es ist aber m.E. nicht so, dass es in einer völlig anderen Liga spielen würde als die Konkurrenz. Die Visiereinrichtung und die Lage des Filtergewindes sind aus meiner Sicht verbesserungswürdig. Jeder, der jetzt ein neues Spektiv zur Vogelbeobachtung kaufen möchte, ist selbst schuld, wenn er nicht wenigstens vergleichsweise durch ein Kowa TSN 883 hindurchsieht. Und wer sich jetzt zur Vogelbeobachtung kein Kowa 883/884 kauft, sondern ein anderes der 80er Klasse, wird m.E. wohl kaum argumentieren können, dass ihn eine bessere Abbildungsleistung des Konkurrenzmodells dazu bewogen hätte.

Der Abstand in der Abbildungsqualität zwischen einem Kowa 883 und einem Kowa 771 scheint übrigens erheblich zu sein. Ein Bekannter wollte sparen und war mit dem 771 so unzufrieden, dass er es zurückgab und doch das 883 gekauft hat.


MP





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.08 00:30.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Meine Erfahrungen mit dem Kowa TSN 883

MP 12428 18. März 2008 00:25

Hilfreicher Bericht zum Kowa TSN 883

Jan Münzer 2534 18. März 2008 13:40

Re: Meine Erfahrungen mit dem Kowa TSN 883

Robert Fritzen 2418 18. März 2008 14:08

Re: Meine Erfahrungen mit dem Kowa TSN 883

Michael Brücker 2430 18. März 2008 15:26

Ich kann das Kowa nur aus feldornithologischer Sicht beurteilen

MP 2936 18. März 2008 18:50

Re: Ich kann das Kowa nur aus feldornithologischer Sicht beurteilen

Nick Walter 1978 02. Juli 2008 18:02

Re: Ich kann das Kowa nur aus feldornithologischer Sicht beurteilen

Werner Jülich 1973 02. Juli 2008 18:08

Mal sehen, wie die neuen Leica-Spektive abschneiden

Hans Boll 1987 18. März 2008 16:50

Re: Mal sehen, wie die neuen Leica-Spektive abschneiden

Volker Werres 1790 18. März 2008 17:03

Das herauszufinden könnte für den Kunden unnötig teuer werden

MP 1795 19. März 2008 18:42

Die Fotokina wird diesmal spannend

Robert Fritzen 1723 19. März 2008 19:16

Preise Leica APO-Televid 65/82 stehen fest

Frank Ullmann 2126 27. März 2008 11:26

400€ ein Fernglas-Kamera-Adapter?

marc champollion 1625 27. März 2008 16:13

Re: Meine Erfahrungen mit dem Kowa TSN 883

Karlchen 1899 18. März 2008 17:40

Ein Tip zur Visierhilfe

Reinhard Schauerte 2162 19. März 2008 10:21

Auch am Diascope 85 mit Winkeleinblick möglich?

Jan Münzer 1901 19. März 2008 12:28

Re: Auch am Diascope 85 mit Winkeleinblick möglich?

Reinhard Schauerte 1471 19. März 2008 13:21

Feinjustierung und Lieferumfang?

Jan Münzer 1291 19. März 2008 17:41

Re: Feinjustierung und Lieferumfang?

Reinhard Schauerte 1336 19. März 2008 18:03

Danke für den Tip

MP 1269 19. März 2008 19:14

Diascope 85 kombiniert mit Sucher 6x30

Bernd Moitz 1413 19. März 2008 19:39

Vorteil durch Vergrößerung?

Jan Münzer 1421 19. März 2008 20:08

kommt auf den Einsatzzweck an

Reinhard Schauerte 1236 19. März 2008 20:18

Re: Vorteil durch Vergrößerung?

Werner Jülich 1380 19. März 2008 20:30

Reparaturservice im Schadensfall?

Ulan Bator 1621 31. März 2008 15:15

Re: Reparaturservice im Schadensfall?

Robert Fritzen 1686 31. März 2008 15:30

Re: Reparaturservice im Schadensfall?

Bernd Sommerfeld 1464 31. März 2008 16:05

Re: Reparaturservice im Schadensfall?

Dirk Hoffmann 1449 31. März 2008 15:47

Re: Reparaturservice im Schadensfall?

Friedhelm Schneider 1476 31. März 2008 19:12

Warum keine Garantie beim Kowa?

Dick van den Berg 1846 31. März 2008 19:37

Re: Warum keine Garantie beim Kowa?

Friedhelm Schneider 1807 31. März 2008 22:29

Garantie? Reparaturen in Deutschland möglich?

MP 2383 31. März 2008 21:11

Re: Garantie? Reparaturen in Deutschland möglich?

Michael Brücker 1523 01. April 2008 14:37

Re: Garantie? Reparaturen in Deutschland möglich?

Werner Jülich 1444 01. April 2008 14:44

Re: Abdeckung schmutzanfällig

JC_4 1341 03. April 2008 15:57

Einreiben mit Cockpitspray?

Dick van den Berg 1346 03. April 2008 22:45

Das schmutzanfällige raue Material gibt es ähnlich auch bei Canon und Zeiss

MP 1416 20. April 2008 10:36

Spiel im Antrieb

Rudolf Heckel 1628 20. April 2008 10:52

Welche Okulare meinen Sie?/individuelle Qualitätsunterschiede

MP 1856 20. April 2008 23:07

Re: Welche Okulare meinen Sie?/individuelle Qualitätsunterschiede

Michael Brücker 1470 21. April 2008 09:52

Re: Welche Okulare meinen Sie?/individuelle Qualitätsunterschiede

Rudolf Heckel 1624 21. April 2008 11:10

Re: Welche Okulare meinen Sie?/individuelle Qualitätsunterschiede

Michael Brücker 1319 21. April 2008 15:28

Re: Welche Okulare meinen Sie?/individuelle Qualitätsunterschiede

Rudolf Heckel 1433 21. April 2008 16:25

Re: Welches 50-fach Okular?

JC_4 1302 21. April 2008 17:34

Re: Welches 50-fach Okular?

Werner Jülich 1352 21. April 2008 17:46

Re: Welche Okulare meinen Sie?/individuelle Qualitätsunterschiede

Michael Brücker 1264 22. April 2008 11:53

Re: Welche Okulare meinen Sie?/individuelle Qualitätsunterschiede

Werner Jülich 1314 22. April 2008 12:08

Re: Welche Okulare meinen Sie?/individuelle Qualitätsunterschiede

Rudolf Heckel 1474 22. April 2008 20:01

Sie haben auch als Konsument die Wahl

Beat Madagan 1358 22. April 2008 13:06

Re: Sie haben auch als Konsument die Wahl

Michael Brücker 1336 22. April 2008 15:18

Re: Welche Okulare meinen Sie?/individuelle Qualitätsunterschiede

Chr. Liebertz 1311 21. April 2008 17:12



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen