Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Zu Ihrem PPS

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

23. März 2008 23:35
Man kann, jawohl, aber Sie haben Recht: es ist sehr riskant! Vor allem entwickelt sich der Geschmack, und (zwischen 14 und 60 jahren) auch die Erfahrung.
Also: die Pariser Aufführung war von der Inszenierung einfach Spitze, und die Stimmen für die damalige Zeit sicher ebenfalls; aber die heutigen, auch die von "Provinz-Theatern" wie Freiburg fest engagierten Opernsänger sind einfach meistens verdammt gut!
Ich habe mir heute Aufnahmen der Schwarzkopf aus den 50ern gehört (1952, Schubert-Lieder mit Edwin Fischer,EMI-CD, und ca 1953, Mozart/Strauss-Arien mit Pritchard, Karajan und Ackermann, alte Columbia 25cm-Platte , natürlich mono) und ich muss sagen, wir hören heute "anders" und können sehr oft mit den alten "Glanzleistungen" damals weltberühmter Solisten, ob Sänger oder Pianisten, genauso wenig anfangen wie mit den Spitzenferngläsern von Zeiss oder Leitz der...50er Jahre! Aber egal, die damals schon 45-jährige Schwarzkopf, mit einem 6x30-Zeiss "Safarilook"- Dienstglas der Wehrmacht Baujahr 1940-42, betrachtet, fand mein Vater 1961 sicher genauso hübsch wie ich die Garanca letztes Jahr mit dem Nikon...
MC
PS Morgen geht's zum "Barbier", was soll ich testen? Pentax Papilio?
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Erfahrungsbericht : Pentax 6x25 bei Madame Butterfly

marc champollion 4395 23. März 2008 02:03

Zu Ihrem PPS

Bernd Sommerfeld 1478 23. März 2008 15:18

Re: Zu Ihrem PPS

marc champollion 1443 23. März 2008 23:35

Re: Zu Ihrem PPS

Bernd Sommerfeld 1467 23. März 2008 23:59



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen