Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Was kann ein 8,5x42 EL mehr als ein gleichgroßes Minox HG 8,5x43?

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

21. März 2008 22:10
Auf der ziemlich schlampig gemachten (also nicht unbedingt vertrauenserweckender!) Minox-Homepage werden beide Vario-Ferngläser

10-14 x 40 BR ED und
10-15 x 40 BR

vorgestellt.

Obwohl beide genau gleich gross sind, ist das (wahrscheinlich teurere) BR ED mit 895 g 10% leichter, als das 10-15 BR mit 968g. Das spricht für das 10-14, das ausserdem das bessere Glas sein dürfte ("ED")

Dann werden die Sehwinkel angegeben:

beim 10-14 : 4,6° - 3,7° (allerdings nur bei 8x und 10x)

beim 10-15 : 4,2° - 3,5° (diesmal bei 10x und 15x) (seltsam...da stimmt es vorne und hinten nicht! es müsste bei 15° etwa 2,5° sein)

Das SehFELD wird nur beim ersteren mitgeteilt, und zwar mit:

80/1000m bei 8° und 65/1000 bei 10x.

Das sind hundsmiserable Werte, sogar beim "besseren" Fernglas!
Ein "ordentliches" Fernglas hat bei 8x ca 130 bis 140 meter, bei 10x sogar 110 bis 120!

Warum weder die Sehfelder noch die Sehwinkel über 10x angegeben werden? Wahrscheinlich, weil sie grottenschlecht sind!

Ich sprach oben von der Schlampigkeit dieser Seite (leider kein Einzelfall!); siehe selbst:

Hier der erste Absatz unter dem Bild des 10-15:

"Drei in eins - das 10-15×40 BR vereint durch das stufenlos verstellbare Okular drei verschiedene Fernglas-Typen in einem Instrument. So wurde eine erschwingliche Allround-Lösung auf Basis von Spitzentechnologie geschaffen. Mit dem Vario-Fernglas kann sich der Anwender bei zehnfacher Vergrößerung mit großem Sehfeld zunächst einen Überblick über das Geschehen verschaffen, bevor er einzelne für ihn wichtige Ausschnitte im Bruchteil einer Sekunde mit bis zu 14facher Vergrößerung detailgenau und randscharf in Augenschein nimmt".

Abgesehn vom üblichen sinnlosen Bla-bla wird im Text die Maximalvergrößerung als 14x angegeben, wie beim anderen Fernglas"

Wenn ich einen solchen Text lese, dann glaube ich einfach keiner Silbe mehr! Vielleicht sind die Sehfelder auch falsch, wer weiss?
MC




Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Was kann ein 8,5x42 EL mehr als ein gleichgroßes Minox HG 8,5x43?

Volker Werres 6668 19. März 2008 04:18

Als Ergänzung ein Hinweis auf meinen Erfahrungsbericht Minox 10x43 HG

Walter E. Schön 2526 19. März 2008 09:10

Bitte melden, wenn wir Berichte übersehen haben

jForumAdmin 2059 19. März 2008 09:36

Re: Was kann ein 8,5x42 EL mehr als ein gleichgroßes Minox HG 8,5x43?

Maria Bäumler 2654 21. März 2008 09:00

Nur eine kleine Empfehlung zur visuellen Vergleich

Walter E. Schön 2492 21. März 2008 12:53

Re: Was kann ein 8,5x42 EL mehr als ein gleichgroßes Minox HG 8,5x43?

marc champollion 2193 21. März 2008 22:10

Wie kann man bei einem Fernglas 10-14x40 Werte für 8fache Vergrößerung angeben?

Walter E. Schön 1853 21. März 2008 22:41

Re: Wie kann man bei einem Fernglas 10-14x40 Werte für 8fache Vergrößerung angeben?

marc champollion 1644 22. März 2008 00:17

Möglicherweise hat sich auch der Autor bei Minox vertippt

Walter E. Schön 1782 22. März 2008 09:16

Ist ein Nachfolger für das 8,5 x 42 EL schon in Sicht?

Hartmut Seifert 2000 24. März 2008 10:37



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen