Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Fragen zum subjektiven Sehwinkel vom neuen Nikon-Glas

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

15. März 2008 17:26
einen schönen guten Tag an alle,

hier habe ich eine kleine Frage an alle, die sich damit auskennt, und zwar es geht um den subj. Sehwinkel vom neuen Nikon-Glas. Wie es allem wahrscheinlich schon bekannt ist, hat Nikon wieder eine Top-Serien von Dachkantgläser auf den Markt gebracht. Aber wenn man vorsichtig die Beschreibung und technischen Daten durchliest, stellt es sich heraus, dass der subj. Sehwinkel nicht mehr der traditionellen Umrechnungsmethode entspricht, wenn man dann einfach die Vergrößerung und das reale Sehfeld (in Grad) multipliziert.

Konventionell hat ein 8X42-Fernglas mit 7,5 Grad realem Sehwinkel einen subj. Sehwinkel von 60 Grad (7,5x8=60), d.h. Weitwinkelokular.

Ich habe in einem chinesischen Forum gelesen, dass die neue Umrechnungsmethode wie folgend aussieht.

subj. Sehwinkel==2 X ARCTAN (A X TAN (B/2))

A=Vergrößerung
B=realer Sehwinkel

Ich habe mir überlegt, und finde, dass die zwei Methoden von zwei unterschiedlichen Grundannahmen abgeleitet worden sind.

Die traditionelle Methode beruft sich darauf, dass der Sehwinkel durch ein Fernglas vergrößert wird, während die "neue" Methode davon ausgeht, dass das Fernglas die Länge des beobachteten Objektes vergrößert.

Ich habe keine Ahnung, ob mein Verständnis stimmt und möchte auch gerne wissen, welche Umrechnungsmethode einschlägiger ist.

Danke

noch schönes Wochenende an alle!

Xuan Chang
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Fragen zum subjektiven Sehwinkel vom neuen Nikon-Glas

silkworm 2176 15. März 2008 17:26

Keine neue Methode, nur eine selten angewandte

Walter E. Schön 1094 15. März 2008 19:08

Nikon scheint es mit der Ehrlichkeit zu übertreiben.

Jan Münzer 1005 16. März 2008 00:23

Ich kann das richtigstellen

Wiesner 940 16. März 2008 09:57

Que confusion!

Jan Münzer 889 16. März 2008 10:17

Re: Que confusion!

Wiesner 898 16. März 2008 10:40

Re: Que confusion!

marc champollion 813 16. März 2008 21:24

qué confusión

Jan Münzer 841 16. März 2008 21:37

Re: qué confusión

marc champollion 781 17. März 2008 00:26

Re: Keine neue Methode, nur eine selten angewandte

silkworm 809 16. März 2008 13:16

Ob sich der Winkel entsprechend der Vergrößerung ändert, hängt vom Maß der Verzeichnung ab

Walter E. Schön 933 16. März 2008 16:06

Nachgefragt. Bei Nikon. In Japan.

Jan Münzer 964 15. März 2008 23:44

Re: Nachgefragt. Bei Nikon. In Japan.

Holger Merlitz 939 16. März 2008 02:46

Auch dabei gibt es Ausnahmen.

Jan Münzer 922 16. März 2008 08:31

Sehr geehrter Herr Münzer!!

silkworm 884 16. März 2008 12:47

So war es nicht gemeint, siehe meine Antwort an Holger Merlitz.

Jan Münzer 846 16. März 2008 13:12

In diesem Aspekt stimme ich Ihnen auch zu!

silkworm 927 16. März 2008 14:25

Zurück zum eigentlichen Thema

silkworm 910 16. März 2008 14:07

Stimmt

Holger Merlitz 864 16. März 2008 14:13

Verläßliche Informationen zu Ferngläsern, auch älteren Mustern.

Jan Münzer 888 16. März 2008 18:53

Die Widersprüche sind leicht zu erklären

Walter E. Schön 923 16. März 2008 11:54

Kann ich Ihren Beitrag ins Chinesische übersetzen und dann im chinesischen Forum veröffentlichen?

silkworm 931 16. März 2008 13:35

Ja, gerne.

Walter E. Schön 845 16. März 2008 16:09

natürlich wird Quelle angegeben

silkworm 868 16. März 2008 16:37



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen