Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Unterschätzen Sie nicht die rechte Gehirnhemisphäre; sie ist lernfähig

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

20. März 2008 00:32
Vorab möchte ich erneut betonen, daß ich kein unbedingter Verfechter von Kurzbezeichnungen bin. Aber sie entstehen hin und wieder, weil der Gebrauch in einer schreib- und mundfaulen Gesellschaft als praktisch empfunden wird. Es ist dann immer wünschenswert, daß eine neue Kurzbezeichnung selbsterklärend ist, wozu u.a. eine Herleitung aus deutschen Wörtern beiträgt, sofern dabei nicht lange Wortungeheuer entstehen. Bei der „Fernglasfotografie“ wäre das nicht der Fall, aber „Binografie“ ist doch um zwei Silben kürzer.

Außerdem hätte „Binografie“ eine viel bessere Chance, sich – ggf. in der Schreibung mit ph statt f und mit y am Ende – auch in anderen Sprachen zu manifestieren, z.B. im Englischen als „binography“. Wer weiß, was geschehen wird, wenn sich bei uns jetzt das (auch von mir akzeptierte) Wort „Fernglasfotografie“ durchsetzen sollte, aber auf Malaysia ein Herr Pi, Pa oder Poh die englische Bezeichnung „binography“ erfindet und diese dann über die Werbefuzzis und Life-style-Yuppies als „Binografie“ dann doch wieder (nun aber als Anglizismus) den Weg zu uns findet und die „Fernglasfotografie“ aufs Altenteil schickt, weil dieses muffig-deutsche Wort echt uncool nach Freizeitbeschäftigung von grauen Panthern riecht.

Ihr Widerstand ist von mir teilweise nachvollziehbar, aber erscheint mir teilweise auch übertrieben. Denn es gibt viele andere Beispiele etablierter Kurzbegriffe, auf die man Ihre Kritik leicht umschreiben könnte. Ich will nur das von den meisten heutigen Deutschen gar nicht mehr als „fremdes“ Wort empfundene „Auto“ nennen. So richtig logisch ist dieses Wort ja nicht, das als Abkürzung des bildungsbürgerlich konstruierten Worts „Automobil“ entstand, dessen beide Wortbestandteile nicht der deutschen, sondern der lateinischen Sprache entstammmen und daher gemäß Ihrer und Herrn Champollions Argumentation für normale Menschen un- oder zumindest schwer verständlich sein sollten (besser wäre demnach das Wort „Selbstfahrer“ gewesen, wie man es in der „Selbstfahrlafette“ der Artillerie findet). In der kompletten Bezeichnung „Automobil“ ist noch erkennbar, was gemeint ist, wenngleich nur dem, der Latein gelernt hat: von selbst (= ohne vorgespannte Pferde oder Ochsen) beweglich (= fahrend). Aber da dem Volk die viersilbige Zusammensetzung noch zu lang war, mußte ein Wortbestandteil entfallen, und leider war es der falsche: „Mobil“ wäre treffender für das ohne Pferd auskommende Gefährt, weil es zu allererst „beweglich“ ist und erst in zweiter Linie „von allein“ oder „von selbst“. Auch „Aumo“ wäre denkbar gewesen, in dem der Anfang beider Wortbestandteile steckt. Aber „Auto“ hat sich durchgesetzt, weil das ungebildete Volk im Gegensatz zu Ihnen nicht die eine oder andere Gehirnhemisphäre befragte, sondern einfach und unbedacht mitten im Wort, als es „jetzt reicht's“ meinte, Schluß gemacht, den Rest einfach abgeschnitten hat.

Die Argumentation gegen „Auto“ könnte sogar bis hin zu Ihrem Postscriptum (Zitat: „Wenn ich im Zweifingersystem tippe, bin ich dann nicht auch in gewisser Weise "Binograf"?“) ähnlich wie bei Ihnen und sogar noch überzeugender gegen „Binografie“ geführt werden, weil nichts weit hergeholt werden muß [zwei Finger (?) —> bin] — siehe unten. Denn „Bino“ ist unter Fernglasliebhabern ein gebräuchlicher, nicht mehr erklärungsbedürftiger Begriff, während ich mir nicht vorstellen kann, welche Gruppe von Menschen mit „Bin“ oder „Bino“ auf Anhieb die Vorstellung von zwei Fingern verbindet.

Walter E. Schön


PS.: Wenn ich Auto fahre, bin ich dann nicht auch in gewisser Weise ein „Autist“?


Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

marc champollion 2652 14. März 2008 16:18

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

Robert Fritzen 1179 14. März 2008 16:26

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten / FERNGLASskopie?

marc champollion 1137 14. März 2008 16:37

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

marc champollion 1405 14. März 2008 16:42

T2 Adapter

matthias 1173 14. März 2008 18:45

Re: T2 Adapter

Robert Fritzen 1152 14. März 2008 19:31

Re: T2 Adapter

matthias 1228 15. März 2008 14:56

"Projektiv"

marc champollion 1068 16. März 2008 15:54

Achtung: „Adapter“ ist nicht unbedingt dasselbe wie „T2 Adapter“

Walter E. Schön 1918 16. März 2008 17:14

Das "Projektiv" in der Fernglasfotografie

marc champollion 1496 16. März 2008 19:20

Afokale Projektion bei Fma. Baader ist etwas anderes

Walter E. Schön 1995 17. März 2008 12:15

Re: T2 Adapter

matthias 1024 17. März 2008 10:27

Die Blende 12 ergibt sich durch die Nachvergrößerung

Walter E. Schön 1504 17. März 2008 12:43

theorie versus praxis

matthias 1139 17. März 2008 17:58

Re: T2 Adapter

marc champollion 1056 16. März 2008 15:53

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

Robert Fritzen 1095 14. März 2008 16:47

Re: Digi-skopie / Fernglas-skopie (besser: "-graphie"!)

marc champollion 1256 14. März 2008 17:16

Lesen Sie dazu einige frühere Beiträge (hier sind die Links dazu)

Walter E. Schön 1316 14. März 2008 17:18

Digigraphie-Kamera gefunden!

marc champollion 1271 14. März 2008 20:30

Terminologie (für "Photographie mit Fernglas")

marc champollion 1299 15. März 2008 12:20

SpektiFotografie

Dietmar Sellner 1145 15. März 2008 13:04

Re: SpektiFotografie

marc champollion 1151 15. März 2008 14:29

Re: SpektiFotografie

matthias 1246 15. März 2008 14:53

Re: SpektiFotografie

marc champollion 1048 15. März 2008 16:31

geteilte obertasten (für Matthias)

marc champollion 1070 16. März 2008 15:44

Braucht man für alles Kurznamen? Tut Umschreibung so weh? - Vorschlag: Spektografie / Binografie

Walter E. Schön 1386 15. März 2008 17:51

Klingt noch etwas nach Bundesanstalt für Materialprüfung

Jan Münzer 1105 15. März 2008 18:19

Spektigrafie und Binokugrafie

Dietmar Sellner 1148 15. März 2008 18:46

Spektigrafie ist gut!

Jan Münzer 1309 15. März 2008 18:58

Wollen wir es waagen, künftig „Spektigrafie“ und „Binografie“ zu schreiben?

Walter E. Schön 1267 15. März 2008 19:31

Re: Wollen wir es waagen, (wagen?) - "Binoskopie" oder Fernglasfotografie" ?

marc champollion 1260 15. März 2008 19:59

Aufzwingen? Nein! „Bino“ kommt nicht aus dem Englischen.

Walter E. Schön 1234 15. März 2008 20:27

Re: Aufzwingen? Nein! „Bino“ kommt nicht aus dem Englischen.

Alfred T. 1147 17. März 2008 14:04

Die Haarspalterei sehe ich nur auf Ihrer Seite

Walter E. Schön 1192 17. März 2008 15:05

echte binografie

matthias 1376 17. März 2008 17:39

Re: echte binografie

marc champollion 1193 19. März 2008 18:22

Fernglas- bzw. Telefotografie

marc champollion 1129 17. März 2008 15:16

Re: Fernglas- bzw. Telefotografie

Dietmar Sellner 1095 17. März 2008 15:46

Wollen Sie nicht auch gleich „Binografie“ eingeben?

Walter E. Schön 1165 17. März 2008 16:06

Re: Wollen Sie nicht auch gleich „Binografie“ eingeben?

Dietmar Sellner 1240 17. März 2008 16:24

Hat der "Erfinder" nicht mehr das Recht auf die Namensgebung?

Frank Ullmann 1132 17. März 2008 18:55

Wann war das? Zeiss hatte bereits in den 50er- oder 60er Jahren für die Contaflex ein Monokular als „Tele“

Walter E. Schön 1225 17. März 2008 21:33

Bestätigung

Gunther Chmela 1252 17. März 2008 23:02

Noch ein Nachtrag für Herrn Schön

Gunther Chmela 1054 18. März 2008 00:10

Ich hatte es schon richtig verstanden

Walter E. Schön 1213 19. März 2008 21:25

Re: Wann war das? Zeiss' Monokular als „Tele“

marc champollion 1150 18. März 2008 00:36

Fernglasfotografie

Dietmar Sellner 1311 18. März 2008 00:49

Re: Fernglas- bzw. Telefotografie

Astrid Helble 1222 19. März 2008 23:22

Unterschätzen Sie nicht die rechte Gehirnhemisphäre; sie ist lernfähig

Walter E. Schön 1284 20. März 2008 00:32

auto-mobil kommt nicht aus dem lateinischen...

marc champollion 1241 20. März 2008 10:41

Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

marc champollion 1178 19. März 2008 18:18

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

matthias 1127 20. März 2008 10:50

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

marc champollion 1210 20. März 2008 11:11

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

R. Schoon 1080 20. März 2008 11:44

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

marc champollion 1161 20. März 2008 14:24

Die Fotos auf „Flickr“ sagen so gut wie nichts aus

Walter E. Schön 1042 20. März 2008 16:33

Re: Die Fotos auf „Flickr“ sagen so gut wie nichts aus

matthias 1110 20. März 2008 20:33

Rechtschreibfehlertoleranz hat Grenzen...

marc champollion 1111 21. März 2008 01:05

Re: Rechtschreibfehlertolera nz hat Grenzen...

matthias 1094 21. März 2008 11:14

„CA's“ – was bedeutet hier das „s“ und wofür steht der Apostroph?

Walter E. Schön 1245 21. März 2008 13:39

Re: „CA's“ – was bedeutet hier das „s“ und wofür steht der Apostroph?

matthias 1053 21. März 2008 14:56

Was meinen Sie mit „Sinn der Digitalkompaktkamera “?

Walter E. Schön 1163 21. März 2008 19:20

sinn oder zweck von digitalkompaktkamera s

matthias 1183 23. März 2008 22:07

SIGMA DP-1 oder: sinn oder zweck von digitalkompaktkamera s

marc champollion 1029 23. März 2008 23:08

verriß? nein, lob!

matthias 1067 24. März 2008 00:12

Re: verriß? nein, lob! - WO ? in "FOTOHITS" ?

marc champollion 1168 24. März 2008 01:02

Re: Rechtschreibfehlertole ranz hat Grenzen...

marc champollion 1117 21. März 2008 17:56

Ja, das wollen wich!

Jan Münzer 1278 15. März 2008 20:00

Beckmesserei...

marc champollion 1052 15. März 2008 19:13

Klar, der Messer ist nicht das Messer, Schreibung „graphie“ oder „grafie“

Walter E. Schön 1230 15. März 2008 20:01

Re: Terminologie (für "Photographie mit Fernglas") bei Swarovski

marc champollion 990 21. März 2008 20:58

Das wußten wir, aber das war nicht der Grund für die Suche nach einem neuen Begriff

Walter E. Schön 1156 21. März 2008 23:40

Re: Kamera Adapter für Fernglas

JC_4 1345 17. März 2008 17:11



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen