Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Bestätigung

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

17. März 2008 23:02
Anfang der 60er (spätestens dann, es kann aber auch schon früher gewesen sein) lieferte eine deutsche Fernglasfirma (ich glaube, es war Beck) einen Adapterring, der auf der einen Seite ein Gewinde hatte, das auf das Gewinde des Okulars passte, wenn man den Schutzring am Fernglasokular abschraubte. Die andere Seite des Adapters hatte - je nach Wunsch des Kunden - ein Gewinde, das in das Filtergewinde der Kamera passte.

Ich hatte damals so einen Adapter für meine Voigtländer Bessamatic mit 49 mm Filtergewinde.

Aber ich frage jetzt ganz naiv: Braucht man für diese Art der Anwendung der Fotografie, bzw. des Fernglases an einer Kamera, wirklich unbedingt ein eigenes Wort?

Die Diskussion hier erinnert mich irgendwie an eine Diskussion in der Öffentlichkeit über ein ganz anderes Thema. Da hatte sich vor etlichen Jahren jemand daran gestört, dass es in der deutschen Sprache zwar ein Adjektiv dafür gebe, dass man genug gegessen hat, also keinen Hunger mehr habe, nämlich das Wort "satt", dass aber kein Adjektiv für den gleichen Zustand existiere, wenn es ums Trinken gehe. Es wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, ein solches Wort zu (er)finden. Was herauskam, war die Scheußlichkeit "sitt". Und wer verwendet das heute? Vergessen!

Certare de lana caprina - auf Deutsch: Um des Kaisers Bart streiten!
Ich meine, es gibt Wichtigeres!

Gunther Chmela
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

marc champollion 2654 14. März 2008 16:18

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

Robert Fritzen 1180 14. März 2008 16:26

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten / FERNGLASskopie?

marc champollion 1139 14. März 2008 16:37

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

marc champollion 1405 14. März 2008 16:42

T2 Adapter

matthias 1176 14. März 2008 18:45

Re: T2 Adapter

Robert Fritzen 1154 14. März 2008 19:31

Re: T2 Adapter

matthias 1229 15. März 2008 14:56

"Projektiv"

marc champollion 1069 16. März 2008 15:54

Achtung: „Adapter“ ist nicht unbedingt dasselbe wie „T2 Adapter“

Walter E. Schön 1921 16. März 2008 17:14

Das "Projektiv" in der Fernglasfotografie

marc champollion 1497 16. März 2008 19:20

Afokale Projektion bei Fma. Baader ist etwas anderes

Walter E. Schön 1998 17. März 2008 12:15

Re: T2 Adapter

matthias 1026 17. März 2008 10:27

Die Blende 12 ergibt sich durch die Nachvergrößerung

Walter E. Schön 1504 17. März 2008 12:43

theorie versus praxis

matthias 1140 17. März 2008 17:58

Re: T2 Adapter

marc champollion 1057 16. März 2008 15:53

Re: Digiskopie mit festen Kamerabrennweiten

Robert Fritzen 1095 14. März 2008 16:47

Re: Digi-skopie / Fernglas-skopie (besser: "-graphie"!)

marc champollion 1256 14. März 2008 17:16

Lesen Sie dazu einige frühere Beiträge (hier sind die Links dazu)

Walter E. Schön 1318 14. März 2008 17:18

Digigraphie-Kamera gefunden!

marc champollion 1271 14. März 2008 20:30

Terminologie (für "Photographie mit Fernglas")

marc champollion 1302 15. März 2008 12:20

SpektiFotografie

Dietmar Sellner 1147 15. März 2008 13:04

Re: SpektiFotografie

marc champollion 1151 15. März 2008 14:29

Re: SpektiFotografie

matthias 1246 15. März 2008 14:53

Re: SpektiFotografie

marc champollion 1048 15. März 2008 16:31

geteilte obertasten (für Matthias)

marc champollion 1070 16. März 2008 15:44

Braucht man für alles Kurznamen? Tut Umschreibung so weh? - Vorschlag: Spektografie / Binografie

Walter E. Schön 1386 15. März 2008 17:51

Klingt noch etwas nach Bundesanstalt für Materialprüfung

Jan Münzer 1106 15. März 2008 18:19

Spektigrafie und Binokugrafie

Dietmar Sellner 1152 15. März 2008 18:46

Spektigrafie ist gut!

Jan Münzer 1310 15. März 2008 18:58

Wollen wir es waagen, künftig „Spektigrafie“ und „Binografie“ zu schreiben?

Walter E. Schön 1267 15. März 2008 19:31

Re: Wollen wir es waagen, (wagen?) - "Binoskopie" oder Fernglasfotografie" ?

marc champollion 1261 15. März 2008 19:59

Aufzwingen? Nein! „Bino“ kommt nicht aus dem Englischen.

Walter E. Schön 1235 15. März 2008 20:27

Re: Aufzwingen? Nein! „Bino“ kommt nicht aus dem Englischen.

Alfred T. 1149 17. März 2008 14:04

Die Haarspalterei sehe ich nur auf Ihrer Seite

Walter E. Schön 1192 17. März 2008 15:05

echte binografie

matthias 1377 17. März 2008 17:39

Re: echte binografie

marc champollion 1193 19. März 2008 18:22

Fernglas- bzw. Telefotografie

marc champollion 1131 17. März 2008 15:16

Re: Fernglas- bzw. Telefotografie

Dietmar Sellner 1096 17. März 2008 15:46

Wollen Sie nicht auch gleich „Binografie“ eingeben?

Walter E. Schön 1165 17. März 2008 16:06

Re: Wollen Sie nicht auch gleich „Binografie“ eingeben?

Dietmar Sellner 1244 17. März 2008 16:24

Hat der "Erfinder" nicht mehr das Recht auf die Namensgebung?

Frank Ullmann 1132 17. März 2008 18:55

Wann war das? Zeiss hatte bereits in den 50er- oder 60er Jahren für die Contaflex ein Monokular als „Tele“

Walter E. Schön 1226 17. März 2008 21:33

Bestätigung

Gunther Chmela 1252 17. März 2008 23:02

Noch ein Nachtrag für Herrn Schön

Gunther Chmela 1054 18. März 2008 00:10

Ich hatte es schon richtig verstanden

Walter E. Schön 1215 19. März 2008 21:25

Re: Wann war das? Zeiss' Monokular als „Tele“

marc champollion 1151 18. März 2008 00:36

Fernglasfotografie

Dietmar Sellner 1313 18. März 2008 00:49

Re: Fernglas- bzw. Telefotografie

Astrid Helble 1222 19. März 2008 23:22

Unterschätzen Sie nicht die rechte Gehirnhemisphäre; sie ist lernfähig

Walter E. Schön 1285 20. März 2008 00:32

auto-mobil kommt nicht aus dem lateinischen...

marc champollion 1241 20. März 2008 10:41

Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

marc champollion 1179 19. März 2008 18:18

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

matthias 1127 20. März 2008 10:50

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

marc champollion 1210 20. März 2008 11:11

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

R. Schoon 1080 20. März 2008 11:44

Re: Stereotelefotografie oder Fernglasbinofotografie?

marc champollion 1161 20. März 2008 14:24

Die Fotos auf „Flickr“ sagen so gut wie nichts aus

Walter E. Schön 1042 20. März 2008 16:33

Re: Die Fotos auf „Flickr“ sagen so gut wie nichts aus

matthias 1110 20. März 2008 20:33

Rechtschreibfehlertoleranz hat Grenzen...

marc champollion 1113 21. März 2008 01:05

Re: Rechtschreibfehlertolera nz hat Grenzen...

matthias 1094 21. März 2008 11:14

„CA's“ – was bedeutet hier das „s“ und wofür steht der Apostroph?

Walter E. Schön 1246 21. März 2008 13:39

Re: „CA's“ – was bedeutet hier das „s“ und wofür steht der Apostroph?

matthias 1053 21. März 2008 14:56

Was meinen Sie mit „Sinn der Digitalkompaktkamera “?

Walter E. Schön 1163 21. März 2008 19:20

sinn oder zweck von digitalkompaktkamera s

matthias 1183 23. März 2008 22:07

SIGMA DP-1 oder: sinn oder zweck von digitalkompaktkamera s

marc champollion 1031 23. März 2008 23:08

verriß? nein, lob!

matthias 1068 24. März 2008 00:12

Re: verriß? nein, lob! - WO ? in "FOTOHITS" ?

marc champollion 1168 24. März 2008 01:02

Re: Rechtschreibfehlertole ranz hat Grenzen...

marc champollion 1119 21. März 2008 17:56

Ja, das wollen wich!

Jan Münzer 1280 15. März 2008 20:00

Beckmesserei...

marc champollion 1055 15. März 2008 19:13

Klar, der Messer ist nicht das Messer, Schreibung „graphie“ oder „grafie“

Walter E. Schön 1230 15. März 2008 20:01

Re: Terminologie (für "Photographie mit Fernglas") bei Swarovski

marc champollion 991 21. März 2008 20:58

Das wußten wir, aber das war nicht der Grund für die Suche nach einem neuen Begriff

Walter E. Schön 1156 21. März 2008 23:40

Re: Kamera Adapter für Fernglas

JC_4 1345 17. März 2008 17:11



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen