Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Swarovski NL Pure - Testbericht

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

24. September 2020 15:32
In den letzten Tagen hatte ich Gelegenheit, die neuen NL Pure Gläser von Swarovski ausgiebig zu testen. Vergleichen konnte ich sie mit einem 8.5x42 EL und einem 12x50 EL eines Freundes, der natürlich auch mit getestet hat. Zusammenfassend kann ich sagen: Viel Licht und nur etwas Schatten.
Als ich die neuen Gläser zum ersten Mal auf der Swarovski-Homepage sah, war ich recht erstaunt. Das neue Design ist ja schon sehr mutig, für den ein oder anderen auch gewöhnungsbedürftig, hat es doch nur wenig Ähnlichkeit mit dem der EL-Gläser. Neben der Handlingsfrage beschäftigte mich vor allem eine Frage: Ist das große Gesichtsfeld auch nicht mit irgendwelchen schmerzhaften Kompromissen bei Randschärfe, Schwenkverhalten, Einblickverhalten oder Verzeichnung erkauft worden? Deshalb war ich auf die neuen NL Pure sehr gespannt.

Design, Haptik, Ergonomie, Mechanik:
Als ich mir die Gläser so ansah und verglich, dann wirkten die EL-Gläser auf mich schon etwas veraltet, ein wenig klobig, wie Ferngläser von gestern. Die NL Pure sehen irgendwie eleganter, filigraner aus. Aber das ist natürlich Geschmackssache.
Besonderes Merkmal ist die „Wespentaille“. Dadurch liegen die Gläser recht gut in der Hand.
Wir fanden aber auch, dass die EL-Gläser nicht viel schlechter in der Hand liegen. Der Mitteltrieb befindet sich nun weiter hinten (Richtung Objektiv). Das ist gut, aber nach unserer Meinung nicht optimal. Ideal wäre es, den Mitteltrieb vor die letzte Brücke zu positionieren. So wie es Zeiss bei den alten Porro-Gläsern 8x50 und 10x50 in den Sechziger Jahren gemacht hat - was ich schon damals als sehr angenehm empfand.
Grundsätzlich ist es so, dass man ein Fernglas am ruhigsten hält, wenn es ganz vorn an den Objektiven gefasst wird.
Stützt man das Glas über den Augen bzw. in den Augenhöhlen richtig ab und fasst es vorn an den Objektiven, dann kann man auch ein 12x42 noch recht ruhig halten.
So konnten wir z.B. einen Schriftzug auf einem Straßenschild in ca. 700m Entfernung noch gut lesen. Dagegen war das mit dem 10x42 kaum möglich.

Dann haben wir die Stirnstütze beim 10x42 und beim 12x42 getestet: Ohne Brille hat sie nur einen geringen stabilisierenden Effekt. Mit Brille hält man das Glas deutlich ruhiger.

Die Fokussierwalze ist großzügig dimensioniert und läuft spielfrei, mit gleichmäßiger Verstellkraft - könnte vielleicht etwas schwergängiger sein. Geändert hat sich auch der Dioptrienausgleich. Dieser wird nun über einen kleinen Hebel über der Fokussierwalze betätigt – geht schnell und einfach. Die alte Ausführung fanden wir aber auch nicht schlecht.
Das Gewicht ist mit 850 g nahezu gleich geblieben. Eigenartigerweise empfindet man die NL Gläser nicht so schwer wie die EL Gläser. Manch einer hätte sich vielleicht ein leichteres Glas gewünscht, aber da bin Holgers Meinung: Das große Gesichtsfeld ist mir wichtiger.
Die Augenmuscheln sind angenehm dimensioniert. Schön ist, dass man sie nun in 6 Stufen verstellen kann, im Gegensatz zu den 4 Stufen bei den EL-Gläsern.
Die Objektivschutzkappen sitzen für meine Geschmack vielleicht etwas zu stramm.

Optik:
Erster Eindruck: Whow, welch ein genußreiches Sehen - vor allem im 8x42.
Eine brillante Optik, mit einem Gesichtsfeldwinkel von fast 70°, scharf bis zum Rand, mit sehr gutem Einblickverhalten, kein Kidney-Bean.
Wichtig ist allerdings, dass der Augenabstand und die Pupillendistanz optimal eingestellt sind, um keine Abschattungen zu bekommen.
Sieht man dann durch das EL 8,5x42 ist man erstmal geschockt: Wie klein ist das Gesichtsfeld doch im EL. Da kommt schon „Tunnelblickfeeling“ auf .
Durch ein Glas mit einem großen Gesichtsfeldwinkel zu schauen ist einfach genußreicher, wenn es denn so gut korrigiert ist wie das NL. Vor allem will man dann auch kein Glas mehr mit einem deutlich kleineren Gesichtsfeld.
Auch das Schwenkverhalten ist sehr gut - wir konnten keinen Globuseffekt wahrnehmen.
Bezüglich des Globuseffektes ist Swarovski wohl Holgers Empfehlungen gefolgt und hat in den vergangenen Jahren entsprechende Korrekturen vorgenommen. Wenn man z.B. ein zehn Jahre altes 10x50 nimmt und es vergleicht mit einem 10x50 heutiger Produktion, so wird man das unschwer bemerken können.
Chromatische Aberration und Verzeichnung liegen etwa auf dem hohen Niveau der EL-Glässer.
Wie sieht es aber mit Streulicht, mit Reflexen bei Gegenlicht aus? Dazu hab ich in ca. 100m Entfernung eine hohe, dunkle Baumreihe beobachtet. Hier kam es manchmal zu Reflexen und Aufhellungen im unteren Bereich des Gesichtsfeldes. In Bezug auf Falschlichtunterdrückung ist Leica immer noch das Maß der Dinge.

Zum Schluß haben wir noch die Mittenschärfe, die Randschärfe und den Kontrast mittels Testtafeln getestet. Zum Einsatz kamen hier u.a. der Siemensstern und das Foucaultsche Miren.
Die Mittenschärfe ist excellent. So konnte ich eine Schrift in 10m Entfernung im NL 8x42 noch etwas besser lesen als im EL 8,5.
Auffällig war auch, dass das Bild in den NL Pure-Gläsern noch etwas heller, kontrastreicher und brillanter war als in den EL-Gläsern. Farbneutral waren aber alle Testkandidaten.
Bei der Randschärfe merkt man, dass die NL- Gläser ein anderes Optik-Design haben als die EL- Gläser. Hält man ein EL-Glas etwas schräg und sieht dann in den Randbereich, so wird dieser noch weitgehend scharf abgebildet. Bei den NL-Gläsern ist das nicht mehr der Fall. Sieht man aber gerade ins NL (was man ja normalerweise tut)
und bewegt nur die Pupillen, so ist der Rand auch hier scharf. So kann man auch fälschlicherweise geneigt sein den NL-Gläsern Komaanfälligkeit bei astronomischen Beobachtungen zu attestieren.
Hier boten die NL Pure übrigens einen besonders beeindruckenden Anblick.
Hervorzuheben wäre noch, dass das Durchmustern der spätsommerlichen Milchstraße mit dem NL 8x42 ein besonders ästhetischer Genuß, ein ehrfurchtgebietendes Erlebnis war. Eine große Austrittspupille ist hier einfach schöner. Aber auch am Tage oder in der Dämmerung liefern Gläser mit einer Austrittspupille von 5mm (oder mehr) das bessere Bild.
So war das 8x42 NL Pure auch ganz klar unser Testsieger.


Fazit:

Mit den neuen NL Pure Gläsern setzt Swarovski neue Maßstäbe - völlig neuer Sehgenuß mit Suchtpotential: Eine verbesserte Ergonomie gepaart mit einer brillanten Optik, ohne schmerzhafte Kompromisse, dazu ein ungewöhnlich großes Gesichtsfeld, scharf bis zum Rand. Was will man mehr?
Nach unserer Meinung ist das NL Pure 8x42 derzeit das Glas mit der besten Bildqualität auf dem Markt.
Auch das 12x42 hat einen überraschend guten Eindruck hinterlassen.
Die Mitbewerber werden es jetzt schwer haben!

Unwillkürlich fragt man sich: Was kann denn jetzt noch an Verbesserungen kommen? Das Gewicht wird man kaum noch spürbar verringern können, ohne die Stabilität des Glases zu gefährden. Die Transmission kann vielleicht noch um ein paar wenige Prozentpunkte gesteigert werden. Dies wir das menschliche Auge aber kaum noch wahrnehmen können, und mit 70° subjektiven Sehwinkel ist dann auch so ziemlich das Ende der Fahnenstange erreicht, wie mir von kompetenter Seite versichert wurde.
Sicher, es gibt noch Okulare mit wesentlich größeren Gesichtsfeldwinkel (bis zu 100° und mehr), wie wir sie z.B. in der Amateurastronomie kennen. Doch diese Okulare sind recht schwer (bis zu 1 Kg und mehr) und dazu noch sündhaft teuer. Deshalb kostet z.B. das von Holger erwähnte Nikon 10x50 WX mit seinen 80 Grad auch gut 6000€ und wiegt 2,5 KG! Kein Thema für Swarovski oder Zeiss.

Ich meine, die Möglichkeiten des traditionellen Systems Fernglas sind mit diesen Gläsern weitgehend ausgeschöpft.
Vielleicht wird es in einigen Jahren aber völlig neuartige fernoptische Systeme geben.
Das Zauberwort heißt Metalinsen. Diese sind in der Lage, die optischen Eigenschaften ganzer Objektive oder Okulare in einer einzigen dünnen Schicht zu vereinen. Aber das ist ein anderes Thema.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Swarovski NL Pure - Testbericht

Joachim Schmolke 10649 24. September 2020 15:32

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

BoB 2142 24. September 2020 15:55

NL 8x42

Alex1411 1736 24. Oktober 2020 15:47

Re: NL 8x42

pepe 1351 24. Oktober 2020 18:25

Re: NL 8x42

Vertigo 1273 24. Oktober 2020 18:41

Re: NL 8x42

Alex1411 1232 24. Oktober 2020 20:32

Re: NL 8x42

Dominique 1324 24. Oktober 2020 21:28

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Holger Merlitz 2253 24. September 2020 16:18

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

wizard 1880 24. September 2020 18:19

sehr schöner Bericht

Dominique 1620 24. September 2020 22:06

Re: sehr schöner Bericht

wizard 1380 25. September 2020 12:16

Ja, Preissenkung könnte sein,........

Dominique 1766 25. September 2020 16:50

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

wizard 1252 25. September 2020 18:49

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

Dominique 1145 25. September 2020 21:39

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

Apus 1140 25. September 2020 21:50

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

Vertigo 1381 26. September 2020 12:00

P.S.

Dominique 1049 26. September 2020 13:14

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

wizard 1023 05. Oktober 2020 16:32

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

Binofreund 934 05. Oktober 2020 17:58

Re: Ja, Preissenkung könnte sein,........

wizard 1013 05. Oktober 2020 18:29

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Alex1411 1943 26. September 2020 22:33

auch ein schöner Bericht..........

Dominique 1359 26. September 2020 23:12

Re: auch ein schöner Bericht..........

Binofreund 1045 27. September 2020 17:44

Re: auch ein schöner Bericht..........

pepe 1010 27. September 2020 18:00

Re: auch ein schöner Bericht..........

Dominique 926 27. September 2020 23:52

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Joachim Schmolke 1387 27. September 2020 19:24

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Alex1411 1114 27. September 2020 19:48

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Joachim Schmolke 1010 28. September 2020 07:43

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Alex1411 984 28. September 2020 09:51

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Joachim Schmolke 1256 28. September 2020 14:20

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Herbert Hand 766 18. April 2021 10:33

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Alex1411 676 18. April 2021 11:44

Re: Swarovski NL Pure 12x42 und Zeiss SF 10x32

Herbert Hand 852 18. April 2021 13:34

Stürzende/kippende Linien?

Holger Merlitz 1672 28. September 2020 08:13

Re: Stürzende/kippende Linien?

Alex1411 1002 28. September 2020 10:05

Re: Stürzende/kippende Linien?

AndreasVSA 869 28. September 2020 18:23

Re: Stürzende/kippende Linien?

Alex1411 849 28. September 2020 22:56

Re: Stürzende/kippende Linien?

wizard 779 29. September 2020 11:08

Re: Stürzende/kippende Linien?

Alex1411 905 29. September 2020 11:48

Re: Stürzende/kippende Linien? - NL12x42 Erfahrung

Binofreund 557 20. Mai 2021 18:06

Aus dem Birdforum ...

Hans 1830 27. Oktober 2020 07:36

Re: Aus dem Birdforum ...

Manfred Gunia 1065 27. Oktober 2020 10:50

Re: Aus dem Birdforum ...

wizard 961 27. Oktober 2020 12:05

Der Preis der Komplexität

Hans 1077 28. Oktober 2020 08:44

Re: Der Preis der Komplexität

Hans Weigum 893 04. November 2020 17:21

Re: Der Preis der Komplexität

Dominique 706 04. November 2020 19:48

der MT des NL und dem des HT

Dominique 1285 27. Oktober 2020 12:27

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Bigfoot21 1293 01. November 2020 00:07

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Joehans 1099 04. November 2020 12:42

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Bigfoot21 1126 04. November 2020 13:59

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Alex1411 1140 04. November 2020 16:11

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Joehans 1473 04. November 2020 22:48

Re: Swarovski NL Pure - Testbericht

Bigfoot21 1271 10. November 2020 20:24



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen