Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

29. Oktober 2017 11:29
So, ich mach dann man dies als neues Thema auf - sicher werden nicht wenige Forenten und Besucher hier nach Praxiserfahrungen von Fernoptiken suchen. Die bisherigen Beiträge unter 'Kowa-Mini-Spektiv' zur 'Findungsphase Kleinspektive' verlinke ich mal hier im Fred:
Suchen&Finden
First Light
(weitere interessante Aspekte zu kleinen Optiken auch unter den anderen dortigen Beiträgen)

Kurzerhand können alle Leser der Zeitschrift 'Vögel' hier aufhören zu lesen, denn den Testtext (Vögel 04/17, S. 46) brauche ich nicht zu ergänzen…

Beobachtungen am Tage erbrachten genau die Aspekte: rattenscharf, auch was die Detailbeobachtungen bis zu einer gewissen Helligkeit (Dunkelheit) angeht. Aber auch dann sind die Detailmerkmale von z.B. rastenden Kiebitzen im Direktvergleich zum 85er DiaScope im 60er zu erkennen - es bedarf nur mehr oder weniger Anstrengung, Konzentration um sie zu bemerken. Im 85er geht das bei fehlenden Licht naturgemäß deutlich leichter, entspannter. Auch fällt bei bewölktem Himmel (Sonne hatte ich keine) die wahrnehmbar geringere Farbsättigung zum schon eher neutralen Zeiss auf (vielleicht ähnlich wie der Unterschied Leica-Zeiss bei FG) - das ist im Direktvergleich sofort sichtbar, und lässt einen ein (ganz klein) wenig Grummeln. Aber was erwartet man denn vom MM4 - dass es das DiaScope versägt?
Scharf ist übrigens das ganze Bild bis zum Rand der Feldblende - da sieht es mit dem v2-Oku genauso aus wie beim 85er mit dem 75er-Zoom. (Das könnte mit dem kleineren Opticron-Zoom ähnlich oder auch anders sein) Mit dem SDLv2 habe ich weiterhin leichte Einblickschwierigkeiten - der Bereich der Stellung der Drehaugenmuschel zum entspannten Gucken (also volles Gesichtsfeld vs. gekidnappten Böhnchen) ist exakt einzustellen, sonst fehlt entweder der GF-Rand oder es gibt die genannten Abschattungen beim Augenrollen. Mag sein, dass das eine individuelle Problematik ist: bei Astrookus gibt es da ja auch oft recht unterschiedliche Einschätzungen, was übrigens nichts mit dem Pupillenabstand zu tun hat. Wer kann, sollte wohl mal das kleinere Opti-Zoom testen, ob das da ähnlich ausgeprägt ist. Weiterhin fällt mir hier zum ersten mal auf, dass ein Abscannen einer Fläche durch horizontales Schwenken eine wahrnehmbares Abrollen erzeugt (wohl Bildfeldwölbung, wg. großen sGF?) - kannte ich bisher von keinem Zoom-Okular durch das ich schaute. Aber wie gesagt: sonst ist das Okular tadellos, auch die Schraubung hält einmal satt aber dosiert angezogen bestens&vertrauenerweckend, da bewegt sicht nichts.
Bei hohen Vergrößerungen erweist sich die (widerstandlose aber spielfreie) Fokusuntersetzung dann doch als gut nutzbar, geht mitunter entspannter den Fokus zu finden - aber auch mit dem Sahne-Grobtrieb ist alles möglich: der DSF des DiaScopes im Direktvergleich braucht erst einige Momente der Umgewöhnung, geht halt merklich zäher (aber voll brauchbar…).

Das ganze (MM4-2180-XCStativ) ist natürlich nix für die momentane Sturmfront weil viel zu leicht - zudem haben wir hier ein ungünstiges Gewichtsverhältnis von Oberbau (MM4, 2180 zum Carbonstativ) - wie schon beschrieben, kommt vielleicht doch noch ein 1,6kg-Tiltall o.ä.; ist sicher von der Nutzung und Erfahrung im Winterhalbjahr abhängig. Die herausdrehbaren Spikes sind vielleicht praktisch, m.E. jedoch zu kurz, im 3530 habe ich auch externe eingedreht. Herausfahren möchte ich wg. der Momente die Mittelsäule nicht. Die Schwingungen sollte man auch nicht mit dem 3530 vergleichen, sind jedoch zwar praxisrelevant (~2sek) aber brauchbar.

Jo, was noch? Die zukünftige Nutzung wird's zeigen, was das beeindruckende Bild mit dem durchaus kritikwürdigen (!?) Gesamteindruck macht - vielleicht ist so ein Zweitgerät auch ein work-in-progress, kommt halt auf die Nutzungshäufigkeit an. Das Ganze ist natürlich kein Rucksack-501 oder gar ein Hummingbird: mal eben aus dem Backpack holen oder gar aus der Pattentasche um den Buchenhallenwald zu durchleuchten, dafür ist es wohl schon zu groß. (Auch das 50er ist da m.E. kein Vergleich) Außerdem ist es im Vergleich zu den beiden Minis schon recht schwer und teuer - nur mal für ab&an lohnt sich eher nicht, meinemeinung.

Bisher macht es das, was es soll: optisch relativ hervorragend, mit Detailgemecker der weiteren Tragteile. Das echt gute DiaScope hat sich kurz geduckt und verneigt, steht aber weiter wie 'ne Eins… ;-)

MidigrĂĽĂźe an alle Mopeds
Manfred
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

Manfred Gunia 3101 29. Oktober 2017 11:29

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

OhWeh 722 29. Oktober 2017 12:29

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

Manfred Gunia 652 29. Oktober 2017 18:46

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

Manfred Gunia 599 12. November 2017 23:17

Neopren

Stefan Schwarz 556 13. November 2017 00:43

Re: Neopren

Manfred Gunia 685 13. November 2017 09:44

Re: Zeiss-Opticron & Astro Anhänge

Manfred Gunia 881 14. November 2017 11:24

Re: Neopren

Manfred Gunia 476 14. November 2017 17:21

Re: Neopren

Stefan Schwarz 456 14. November 2017 21:21

Re: Neopren

Manfred Gunia 532 15. November 2017 10:33

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

jring 593 29. Oktober 2017 17:16

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

Manfred Gunia 559 29. Oktober 2017 18:31

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

jring 615 29. Oktober 2017 20:05

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

Manfred Gunia 532 30. Oktober 2017 12:42

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

jring 511 30. Oktober 2017 14:47

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

Manfred Gunia 555 31. Oktober 2017 09:29

Re: Opticron MM4 60 - erste Kritik

Manfred Gunia 871 02. November 2017 11:36

Re: Opticron MM4 60 - erste Kritik

Manfred Gunia 513 16. November 2017 19:53

Re: Opticron MM4 60 - erste Kritik

OhWeh 608 16. November 2017 20:55

Re: Opticron MM4 60 - erste Kritik

Manfred Gunia 626 17. November 2017 11:33

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

BoB 590 17. November 2017 14:56

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen Anhänge

Manfred Gunia 740 17. November 2017 21:32

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

oehrchen 430 06. Februar 2018 21:07

Re: Opticron MM4 60 - erste Erfahrungen

Manfred Gunia 619 06. Februar 2018 21:43



In diesem Forum dĂĽrfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen