Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Womit wir bei der Stativ-Diskussion sind.

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

12. Februar 2011 23:38
Hallo Hans -

die Affinität zu Gitzo kann ich verstehen: "Gitzo is for life" - da ist wirklich was dran. Die Neupreise sind natürlich gesalzen, aber wenn man 3 Kompromissstative dagegen rechnet sieht's sicher anders aus.
Jedoch: bitte nicht die älteren Gitzos ohne ALR (Anti-leg-rotation !?) z.B. aus der Bucht. Die drei Beine mit jeweils 3- oder 4 Auszügen in einer bestimmten Reihenfolge heraus zu ziehen und fest zu drehen IST DIE HÖLLE… Wer's nicht probiert hat, glaubt's nicht - vielleicht bin ich auch zu doof…
Bei meinem 3er dreh ich beim Einfahren nie fest, das hält auch so und wenn ich's brauche nehm ich's aus der (supi) manfrotto-Tasche MBag, zieh alle Beine ohne Drehen einfach komplett raus und dann kurz fest (7 sec., ehrlich). Dabei kann man das Stativ mit dem 701 einfach mit einer Hand an der Mittelsäule halten.

Allerdings finde ich es auch 'passend', dass bei Komplettauszug mit eingefahrerner Mittelsäule bereits die Einblickhöhe mit Schrägeinblickspektiv erreicht wird. Das 2er wäre mir mit 138cm Gesamtauszug schon zu lang, es müssten die drei untersten Beinsegmente wieder ein Stück herein geschoben werden - fänd' ich mittlerweile richtig lästig. Klar kann das nicht bei jedem passen - soll's dann 'schnell' gehen beim Ausladen kann man auf's unterste Segment verzichten und geht in die Knie.
Wenn man/frau es jedoch gemütlich angehen lässt, dann ist das definierte 'Kürzen' des untersten Auszugsegmentes auch erträglich. Mittelsäule ist zwar beim 3er auch so massiv, wie die obersten Beinauszüge und der grosse Knebelgriff ist klasse, jedoch nutze ich für den richtig bequemen Geradeinblick auch nur die erwähnte Handbreite - alles andere ist vergleichsweise stark vibrationsanfällig. Aber manchmal geht's nicht ohne, z.B. bei hoch fliegenden Greifvögeln. Wenn man die MS nicht braucht (z.B. Kranichbeobachtungen auf einem Beobachtungsturm bei Diepholz) kann man auch die MS entfernen und dann steht's noch etwas fester bei Wind.
Dafür sollte man dann schon den Haken nutzen, und entweder einen Stein in eine Tüte dran hängen oder einen Wasserbeutel o.ä. Da hätten die Eschen-Berlebachs dann doch einen vorhandenen Vorteil - trägt man es nur aus dem Auto ein paar Meter ans Ufer, ist dies eine durchaus wirtschaftliche Alternative. Mein Miyauchi 100 steht natürlich auf Holz mit Kurbel (7kg), muss aber auch nur aus dem Kofferraum ein paar Meter unter den Sternenhimmel wandern…

stabile Grüße
Manfred Gunia
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Nikon ED50 vs. Vixen Geoma 52 bzw. wie notwendig ist ein Kleinstspektiv?

Lupus 2396 11. Februar 2011 13:41

Re: Nikon ED50 vs. Vixen Geoma 52 bzw. wie notwendig ist ein Kleinstspektiv?

Bernd Sommerfeld 1564 11. Februar 2011 14:44

Re: Nikon ED50 vs. Vixen Geoma 52 bzw. wie notwendig ist ein Kleinstspektiv?

Kilian Emmerling 1260 11. Februar 2011 15:32

Re: Nikon ED50 vs. Vixen Geoma 52 bzw. wie notwendig ist ein Kleinstspektiv?

Bernd Sommerfeld 1166 11. Februar 2011 16:43

Re: Nikon ED50 vs. Vixen Geoma 52 bzw. wie notwendig ist ein Kleinstspektiv?

Hans 1488 11. Februar 2011 18:59

Re: Nikon ED50 vs. Vixen Geoma 52 bzw. wie notwendig ist ein Kleinstspektiv?

andrej 2515 12. Februar 2011 09:14

Re: Nikon ED50 vs. Vixen Geoma 52 bzw. wie notwendig ist ein Kleinstspektiv?

Manfred Gunia 1687 12. Februar 2011 15:32

Auch ich hätte Interesse...

Birgit K. 1054 12. Februar 2011 16:15

Nikon-Case-Bestellung

Manfred Gunia 1043 12. Februar 2011 19:56

Ja, es lohnt

H. Herbst 1193 11. Februar 2011 21:04

Re: Nikon ED50 vs. Vixen Geoma 52 bzw. wie notwendig ist ein Kleinstspektiv?

Klaus K. 1047 12. Februar 2011 08:25

Ich prädiere für die leichte Kombi Fernglas mit Booster

KG 1137 12. Februar 2011 10:59

Re: Ich prädiere für die leichte Kombi Fernglas mit Booster

Hans 1215 12. Februar 2011 13:10

Re: Ich prädiere für die leichte Kombi Fernglas mit Booster

Manfred Gunia 993 12. Februar 2011 15:57

Womit wir bei der Stativ-Diskussion sind.

Birgit K. 1305 12. Februar 2011 17:07

Re: Womit wir bei der Stativ-Diskussion sind.

matthias 990 12. Februar 2011 18:14

Re: Womit wir bei der Stativ-Diskussion sind.

Hans 1166 12. Februar 2011 22:58

Re: Womit wir bei der Stativ-Diskussion sind.

Manfred Gunia 1147 12. Februar 2011 23:38

Re: Womit wir bei der Stativ-Diskussion sind.

Hans 878 13. Februar 2011 00:03

Re: Womit wir bei der Stativ-Diskussion sind.

Manfred Gunia 979 13. Februar 2011 00:23

Die Tendenz ist erkennbar.

Birgit K. 1081 13. Februar 2011 14:20

Re: Die Tendenz ist erkennbar.

Manfred Gunia 1126 13. Februar 2011 15:52

Velbon Sherpa Pro CF630 -> Velbon GEO N630/E630?

Dietmar Streib 1647 13. Februar 2011 21:42

Neues Geoma ed!

matthias 1178 14. Februar 2011 10:27

Re: Neues Geoma ed!

Kritiker 1007 15. Februar 2011 06:50

Re: Neues Geoma ed!

matthias 949 15. Februar 2011 22:53

Re: Neues Geoma ed!

Manfred Gunia 1041 16. Februar 2011 00:16

Das Spektiv als Luftpumpe

Dieter Schmidt 873 17. Februar 2011 08:35

Re: Das Spektiv als Luftpumpe

matthias 932 17. Februar 2011 11:16

Re: Das Spektiv als Luftpumpe

Lupus 1063 17. Februar 2011 15:58



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen