Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Keine Sorge, Sie waren nicht gemeint!

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

19. Juli 2007 13:32
Nein, nicht Sie hatte ich damit gemeint. Es tauchen aber immer wieder hier und in anderen Foren und insbesondere bei A.de Porro-Fanatiker auf, die nur Porro gelten lassen und die Vorteile von DachkantglÀsern einfach ignorieren oder gar als Nachteile darstellen wollen. Dazu zwei Beispiele:

1. Wenn das Dachkantglas statt nur z.B. bis 8 m gar auf 2,5 m naheinstellbar ist, was doch eindeutig ein großer Vorteil bei der Naturbeobachtung ist, wied dies nicht als solcher Vorteil anerkannt, sondern mit der unqualifizierten Bemerkung niedergebĂŒgelt, daß das Fernglas ein Fern- und kein Nahglas sei.

2. Wenn das Dachkantglas Zentralfokussierung und das Porroglas Einzelokularfokussierung hat (was nicht immer der Fall ist), wird auch hier zum Zweck der Umkehrung eines Vorteils des Dachkantglases zu einem vermeintlichen Nachteil gesagt, daß sich beim Porroglas die Dioptrienkorrektur erĂŒbrige, die man beim Porroglas vornehmen mĂŒsse. Das ist natĂŒrlich ein totaler Quatsch, denn beim Dachkantglas stellt man nur einmal die Dioptrienkorektur ein (solange kein anderer Benutzer sie fĂŒr sich verstellt) und fokussiert dann je nach Motiventfernung ruck-zuck fĂŒr ein scharfes Bild, wĂ€hrend der Benutzer eines Fernglases mit Einzelokularfokussierung nach jeder EntfernungsĂ€nderung an zwei Stellen nachfokussieren muß, also quasi jedesmal aufs neue die Dioptrenkorrektur einstellen muß.

So ein Argumentieren der auf Porro und Einzelokularfokussierung fixierten (und möglicherweise der desinformierenden Steiner-Propaganda auf den Leim gegangenen) Fanatiker ist eine plumpe Verdrehung der Tatsachen, und dieser wollte ich ganz pauschal und ohne Blick auf irgendwelche bestimmte Personen entgegentreten.

Ich weiß sehr wohl, daß jede der beiden Bauarten ihre spezifischen Vor- und Nachteile hat, die je nach Anwendung die PrĂ€ferenz in die eine oder die andere Richtig gehen lassen können. Ich besitzte selbst zwar mehr Dachkant- als PorrofernglĂ€ser, aber auch von letzteren eine ganze Reihe sehr guter Exemplare, und auch ich weiß z.B. die relativ plastische Bildwinkung mit mittleren Entfernungsbereich bis ca. 100 m durchaus zu schĂ€tzen. Ferner anerkenne ich natĂŒrlich, daß ein Porrofernglas fĂŒr erheblich weniger Geld schon in vergleichbarer BildgĂŒte (SchĂ€rfe, Kontrast, Farbsaumkorrektur, SehfeldgrĂ¶ĂŸe, Bildfeldebnung, Reflex- und StreulichtunterdrĂŒckung, Transmission und Farbtreue) gebaut werden kann – oder umgekehrt ausgedrĂŒckt, ein vergleichbar gutes Dachkantglas viel teurer sein muß – und somit fĂŒr alle, die nicht z.B. ĂŒber 1000 Euro ausgeben wollen oder können, das Porroglas eine interessante Alternative darstellt, wenn man mit der weiteren Nahgrenze, dem grĂ¶ĂŸeren, sperrigeren Volumen leben und mit seinen individuellen HĂ€nden auch mit der anderen Fernglasform gut zurechtkommt (es gibt auch Leute, die behaupten, daß Ihnen die Porroform sogar besser in der Hand liege, was ich zwar nicht nachvollziehen kann, aber ohne Widerspruch gelten lassen will).

Ich bin kein Gegener von PorroglĂ€sern, sehe aber fĂŒr meine Anwendung und fĂŒr die der meisten Naturfreunde mehr oder grĂ¶ĂŸere Vorteile bei den DachkantglĂ€sern, wobei ich nur die wirklichen Spitzenprodukte betrachte. NĂ€hme man DachkantglĂ€ser z.B. der 200-Euro-Klasse dazu, sĂ€he es wieder anders aus.

Walter E. Schön
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Testbericht Fujinon : Clone : Swarovski

Lorenz Fleischmann 8209 13. Juli 2007 21:16

Re: Testbericht Fujinon : Clone : Swarovski

M.Heusch 2024 14. Juli 2007 12:48

Wo bitte ist der "schwÀrmerische Ton" ?

Bernhard Loos 1985 15. Juli 2007 11:33

Re: Wo bitte ist der "schwÀrmerische Ton" ?

M.Heusch 1581 15. Juli 2007 17:02

Bewertung mit Einsatzzweck ...

Holger Merlitz 1759 15. Juli 2007 20:05

Link

jForumAdmin 1765 15. Juli 2007 20:11

... hier der Link zum Fujinon/Leica Test:

Holger Merlitz 1915 15. Juli 2007 20:32

Sie haben meinen Favoriten vergessen

Peter Sawitzki 1688 19. Juli 2007 09:24

Stimmt, das SLC 10x50 ist ein sehr empfehlenswertes Astroglas

Walter E. Schön 2088 19. Juli 2007 10:05

Nicht aus Prinzip fĂŒr Porro-GlĂ€ser!

Bernhard Loos 1802 19. Juli 2007 12:46

Re: Nicht aus Prinzip fĂŒr Porro-GlĂ€ser!

Ortwin Neuber 1714 19. Juli 2007 13:18

Re: Nicht aus Prinzip fĂŒr Porro-GlĂ€ser!

Bernhard Loos 1568 19. Juli 2007 18:27

Re: Nicht aus Prinzip fĂŒr Porro-GlĂ€ser!

Ortwin Neuber 1447 19. Juli 2007 20:46

Unterschiedliche Objekte zur 3D-Wahrnehmung

Bernhard Loos 1674 19. Juli 2007 21:33

Re: Unterschiedliche Objekte zur 3D-Wahrnehmung

Ortwin Neuber 1597 20. Juli 2007 20:07

Keine Sorge, Sie waren nicht gemeint!

Walter E. Schön 1693 19. Juli 2007 13:32

Danke fĂŒr den Tipp ...

Holger Merlitz 1480 19. Juli 2007 11:06

Re: Testbericht Fujinon : Clone : Swarovski

Dick van den Berg 1669 14. Juli 2007 13:08

Unbedarfter kennt noch immer "die bekannten Nachteile" des SLC Dachkantglases nicht. Wer hilft?

Dick van den Berg 1744 15. Juli 2007 19:54

Re: Hilfe, ich bin auch unbedarft

MP 1612 16. Juli 2007 00:45

Versuch einer Hilfe fĂŒr die "Unbedarften". Porro vs. Dachkanter

Bernhard Loos 1933 16. Juli 2007 09:53

Herzlichen Dank an den Herren MP und Loos

Dick van den Berg 1535 16. Juli 2007 10:39

Re: Herzlichen Dank an den Herren MP und Loos

Bernhard Loos 1598 16. Juli 2007 12:41

Vorteil durch Standardisierung

Martin Wulf 1764 15. Juli 2007 08:39

Die Nachteile der DachkantglÀser

Lorenz Fleischmann 1936 16. Juli 2007 10:52

Re: Die Nachteile der DachkantglÀser

Dick van den Berg 1815 16. Juli 2007 11:02

Re: Die Nachteile der DachkantglÀser

OhWeh 1685 16. Juli 2007 11:49

Re: Die Nachteile der DachkantglÀser

Robert Fritzen 1759 17. Juli 2007 08:48



In diesem Forum dĂŒrfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen