Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

„Bushnell Elite 8x43“ - Leicht und eng ...

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

16. März 2009 21:24
... das passt doch zusammen, anders ausgedrückt: für ca 120 meter sind 660g "normal" ! Erst bei 130 oder gar 135 wären 660g extrem leicht!
Man sollte also nicht nur den Objektivdurchmesser beachten, sondern auch den Sehwinkel, bevor man die Eigenschaft "leicht/schwer" beschreibt!
Als die Ferngläser dicht wurden, wurden sie zwangsläufig schwerer, man hat nichts ohne nichts! Höchstens bei rein optischen Qualitäten kann man (wenn man den Preis zahlt) bessere Qualität ohne mehrgewicht erreichen; mit den rein "physischen" aber geht es nicht, es sei denn, man findet eines tages ein Glasmaterial, das wesentlich leichter ist.
MC
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Kurzcharakterisierung „Bushnell Elite 8x43“

Walter E. Schön 6834 16. März 2009 17:57

„Bushnell Elite 8x43“ - Leicht und eng ...

marc champollion 1855 16. März 2009 21:24

Re: „Bushnell Elite 8x43“; tolle Worte

JC_4 1787 18. März 2009 17:53

Re: Kurzcharakterisierung „Bushnell Elite 8x43“

Pseudemys 1439 12. Mai 2012 15:53



Dieses Thema wurde beendet. Eine Antwort ist daher nicht möglich.