Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Lange Fußmärsche mit Fernglas, Kamera und Proviant

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

30. Dezember 2009 12:47
Ich habe zufällig die Beiträge zum Wandern mit dem Fernglas gelesen. Etwas verspätet, aber trotzdem möchte ich auch eine Erfahrung meinerseits schildern.
Vor über 10 Jahren war ich mal auf Kreta. Mit dem Rucksack von etwa 15 Kg und der Fototasche, auch gut 6 Kg. Um den Hals baumelte das Trinovid 7X42 im Lederköcher. Wir wanderten am ersten Tag von Anopoli an die Steilküste. Dann etwa 600 meter Abstieg zum lybischen Meer. Es war Ende Dezember und der Pfad war teilweise durch umgestürzte Bäume oder Abrutschungen schwierig zu begehen. Also immer wieder Gepäck ab und die Stellen umklettern. Dann, endlich am Meer angekommen, geht es flott vorwärts. Bis, ja bis wir dann auf losen Untergrund gekommen sind.(Sand und Kies) Das war der mühsamste Teil der ganzen Wanderung. Ich dachte wirklich, ich schaffe es nicht. Nach Ankunft in Agia Roumeli war ich so kaputt, das ich in der Pension nicht mal mehr etwas zu Abend gegessen habe. Einfach nur noch ins Bett, sonst nichts mehr! Das wäre warscheinlich auch mit 10 Kg weniger nicht anders gewesen! Heute sind die Touren etwas einfacher gestaltet. Dafür ist neu an Stelle des Trinovids das Zeiss 10X56 FL getreten. Nicht zum Protzen. Ich beobachte halt auch gerne den Nachthimmel. Eine Leidenschaft, die mich seit meiner Kindheit nicht mehr losgelassen hat. Ich gebe zu, ein 8 oder 10X32 ist ein gutes Stück leichter. Ich möchte aber nur ein Glas mit auf Tour nehmen. Also ist es halt der dicke Brummer. Die Bereitschaftstasche kann man auch am Gürtel einschlaufen. Da ist das Glas schnell griffbereit und baumelt nicht ungeschützt vor dem Bauch. Bei öfteren Beobachtungen hänge ich mir das gute Stück sowieso immer quer über die Schulter, da stört das Gewicht viel weniger und es ist genau so schnell an die Augen geführt, wie vom Bauch weg. Die Wanderschuhe wiegen über ein Kg, Fotoapparat, Verpflegung, Wasserflasche, Wind/Regenjacke usw.auch Einiges. Leergepinkelt, gleicht das Mehrgewicht vom grösseren Glas schon wieder aus. :-)
Jeder muss halt selber entscheiden, was er mittragen und damit beobachten möchte.

Schöne Beobachtungserlebnisse wünscht allen
Rudolf Aschwanden
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Lange Fußmärsche mit Fernglas, Kamera und Proviant

Gunnar 6580 15. März 2009 13:15

Schwache Kondition?

Bernd Sommerfeld 2092 15. März 2009 23:19

Re: Schwache Kondition?

Gunnar 1986 16. März 2009 10:17

Re: Schwache Kondition?

Volker Werres 2308 16. März 2009 11:06

Zuviel und zu kurz

Holger Merlitz 2110 16. März 2009 02:52

Fernglas im Rucksack?

Florian 2104 16. März 2009 04:27

Wech is wech ...

Holger Merlitz 1982 16. März 2009 07:27

Re: Wech is wech ...

Florian 1737 16. März 2009 08:24

Das Fernglas muss griffbereit sein

Manni 1869 16. März 2009 08:37

Re: Das Fernglas muss griffbereit sein

jes 1895 16. März 2009 10:12

Sie beide haben Recht ...

Holger Merlitz 1904 16. März 2009 10:14

Re: Fernglas im Rucksack?

marc champollion 2085 16. März 2009 10:09

Re: Fernglas im Rucksack hat kein "echter" Orni

JC_4 2031 18. März 2009 17:34

Re: Lange Fußmärsche mit Fernglas, Kamera und Proviant

Anne Bonny 1981 16. März 2009 04:01

Richtig gute Idee: ein 8x56 auf eine anstrengende Wanderung mitnehmen!

Jan Münzer 2287 16. März 2009 07:14

Re: Richtig gute Idee: ein 8x56 auf eine anstrengende Wanderung mitnehmen!

marc champollion 1845 16. März 2009 10:16

Re: Lange Fußmärsche mit Fernglas, Kamera und Proviant

Klaus Lufen 2396 19. März 2009 16:20

Re: Lange Fußmärsche mit Fernglas, Kamera und Proviant

Rudolf Aschwanden 1773 30. Dezember 2009 12:47



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen