Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Vogel gegen hellen Himmel - da ist das Auge die Schwachstelle

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

16. Juni 2007 19:08
Vor allem Vögel mit dunklem Federkleid (auf der Unterseite) gegen hellen Himmel zu beobachten, ist schwierig und zeigt kaum mehr als eine Silhouette. Nur wenn der Vogel sehr groß oder sehr nah ist, erkennt das Auge noch gut Strukturen und evtl. Farbe innerhalb des Vogelumrisses. Das Problem ist auch bei den besten Ferngläsern nicht zufriedenstellend zu lösen – außer durch eine praktisch kaum mögliche helle Beleuchtung von unten (die evtl. im Winter durch die Reflexion der Schneelandschaft gegeben wäre).

Zwar zeigt ein sehr gutes, kontrastreich abbildendes, also vor allem streulichtarmes (falschlichtarmes) Fernglas weniger detailschluckende Verschleierung der dunklen Vogelunterseite durch im Fernglas gestreutes Himmelslicht, aber das Auge hat auch dann einen so riesigen Kontrast zu bewältigen, daß es überfordert ist. Beim Blick gegen den hellen Himmel verkleinert sich die Augenpupille, um Blendung zu vermeiden, und der Rhodopsinverbrauch infolge der starken Belichtung nimmt so zu, daß die Neuproduktion des Rhodopsins „nicht mehr mitkommt“, so daß die Empfindlichkeit an der betreffenden Stelle der Netzhaut abnimmt (Rh. ist der lichtempfindliche „Sehpurpur“ der Zapfen in der Netzhaut des Auges, der permanent neu gebildet werden muß und sich durch Lichtabsorption chemisch verändert, wodurch die elektrochemischen Prozesse ausgelöst werden, die die Signale ans Gehirn senden). Diese als „Adaptation“ oder kürzer auch als „Adaption“ bezeichnete Anpassung an die Umgebungshelligkeit durch Änderung der Pupillengröße und des Verhältnisses von Rhodopsinzerfall zu -neuproduktion (dynamisches Gleichgewicht) schützt einerseits bei zunehmender Helligkeit die Netzhaut vor Blendung und steigert andererseits bei abnehmender Helligkeit die Lichtempfindlichkeit. Aber weil im Falle der Vögel vor hellem Himmel die Adaption zur Empfindlichkeitsabnahme führt, wird die dunkle Unterseite des Vogel für den Beobachter quasi noch dunkler. Genauso wie ein fotografischer Film hat auch die Netzhaut des Auges nur eine begrenzte „Dynamik", verkraftet also nur einen begrenzten Kontrastumfang, der allerdings viel größer als der eines fotografischen Films ist.

Nur wenn der Vogel einen größeren Raumwinkel einnimmt (einfacher ausgedrückt: als größere Fläche erscheint), kann das Auge im Inneren der Silhouette wieder etwas erkennen, auch wenn es dort noch immer ziemlich dunkel ist. Denn der Blendeffekt durch den hellen Himmel ist nahe der Silhouettenkante am stäksten und nimmt zum inneren Bereich der von der Silhouette eingefaßten Fläche ab, und zwar deshalb, weil dort wieder wenig Rhodopsin verbraucht wird, also sich dort eine höhere Lichtempfindlichkeit einstellt als an den Stellen der Netzhaut, die vom Himmel geblendet werden. Insofern ist das Auge einem fotografischen Film erheblich überlegen, denn der kann einen solchen Kontrastausgleich nicht vornehmen, weil er stets über die volle Formatfläche dieselbe Lichtempfindlichkeit hat. Neuerdings gibt es für Digitalkameras (z.B. Fuji) und für Bildbearbeitungsprogramme (z.B. DxO) Methoden, auf ähnliche Weise wie beim Auge durch einen solchen Kontrastausgleich eine Bildverbesserung herbeizuführen.

Sie hätten wohl mit einem Zeiss Victory FL aufgrund noch etwas höheren Kontrastes (weniger Falschlicht) eine leichte Verbesserung gegenüber Ihrem Zeiss Conquest, aber trösten Sie sich damit, daß selbst diese Verbesserung in diesem krassen Fall nur marginal ist – weil eben der Engpaß im Auge liegt.

Walter E. Schön
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Zeiss Conquest 12x45, für mich das richtige Fernglas.

Günther Fiedler 9862 16. Juni 2007 10:31

Schade, daß Ihren Bereicht nur Fernglasfreunde lesen

Walter E. Schön 3014 16. Juni 2007 13:00

Re: Schade, daß Ihren Bereicht nur Fernglasfreunde lesen

Günther Fiedler 2643 16. Juni 2007 18:30

Vogel gegen hellen Himmel - da ist das Auge die Schwachstelle

Walter E. Schön 3205 16. Juni 2007 19:08

Das nenne ich schlagfertig!

Franz 2294 16. Juni 2007 20:22

Warum ein Conquest 12x45

Volker Werres 2791 17. Juni 2007 16:39

Balkon > große Entfernung > starke Vergrößerung; geringes Geicht; günstiger Preis

Walter E. Schön 2753 17. Juni 2007 17:52

Re: Warum ein Conquest 12x45

Günther Fiedler 2590 17. Juni 2007 18:16

Re: Warum ein Conquest 12x45

Marius Velten 2386 18. Juni 2007 00:53

Wunderbare Beobachtungsobjekte

Gerd Heuser 2051 19. Juni 2007 11:18

Re: Wunderbare Beobachtungsobjekte

Günther Fiedler 2258 19. Juni 2007 20:38

Nur Kühe, kaum Vögel, soll ich meine Wiese reklamieren?

Helmut Groß 2424 19. Juni 2007 23:27

Re: Da haben Sie doch noch einiges zu bestimmen

MP 2230 20. Juni 2007 00:15

Re: Nur Kühe, kaum Vögel, soll ich meine Wiese reklamieren?

Günther Fiedler 2107 20. Juni 2007 15:04

Reklamieren? Staunen und Danken!

OhWeh 2095 20. Juni 2007 17:07

Re: Nur Kühe, kaum Vögel, soll ich meine Wiese reklamieren?

Gunther Weber 1668 20. Juni 2007 19:52

Weitere Beobachtungen

Helmut Groß 1694 21. Juni 2007 23:58

Gartenbesucher mit dem Fernglas.

Harald Herr 2134 24. Juni 2007 18:49

Wie macht Ihr das nur

Helmut Groß 1996 25. Juni 2007 02:07

Re: Zeiss Conquest 12x45, für mich das richtige Fernglas.

Sven Schumann 2607 27. Juni 2007 20:30

Re: Wie wäre es mit dem Canon 12x36 IS II?

MP 1822 27. Juni 2007 21:36

Re: Wie wäre es mit dem Canon 12x36 IS II?

Sven Schumann 2439 28. Juni 2007 07:30

Wassereintritt in Hensoldt 10x40 BGA*T

Hans Bauer 2073 28. Juni 2007 09:43

Wasserdicht ist Stand der technik, warum mit weniger zufrieden sein?

Sven Schumann 2368 28. Juni 2007 12:30

Einfach super

Copilot 1885 10. Juni 2008 07:26

Re: Zeiss Conquest 12x45, für mich das richtige Fernglas.

kahlert uwe 2331 11. Oktober 2009 02:07

Das 15x50 ist alles andere als ein Allroundglas

Manni 1662 11. Oktober 2009 10:32

Re: Zeiss Conquest 12x45, für mich das richtige Fernglas.

Werner Jülich 2256 11. Oktober 2009 14:13

Eines für alle

konfokal 1762 11. Oktober 2009 14:54



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen