Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

13. Mai 2007 09:57
Wasserdichtheit hat viele Vorteile:

1. Kein innenseitiges Beschlagen bei Temperaturwechsel,

2. kein Eindringen von Feuchtigkeit nicht nur bei Regen, sondern auch bei (Sprüh)Nebel und hoher Luftfeuchtigkeit, z.B. in tropischen Gebieten,

3. keine schleichende Trübung durch innenseitige Staubablagerungen auf den Linsen,

4. kein Ansaugen von Schmutzpartikeln bei der Volumenvergrößerung durch das Ausziehen eines Schiebespektivs,

5. keine Gefahr für das teure Stück, falls es mal z.B. bei der Beobachtung von Wasservögeln ins Wasser fallen sollte,

6. die einfache Möglichkeit, das Spektiv bei starker Verschmutzung und insbesondere bei Sand- und Meersalzablagerungen unter (langsam!) fließendem Wasser schonend und effektiv zu reinigen.

Wasserdichtheit ist bei einem Schiebespektiv wegen der sehr großen Volumenänderung nicht möglich. Das starre Gehäuse bedeutet natürlich nicht per se schon Wasserdichtheit, aber diese ist eben nur bei einem starren Gehäuse möglich. Achten Sie deshalb auf dieses vom Hersteller angegebene und garantierte Merkmal. Unter den billigeren Modellen sind viele NICHT wasserdicht!

Aber es gibt noch ein weiteres Argument zugunsten des starren Spektivs: Es ist rubuster, z.B. widerstandsfähiger bei Stößen oder Fall, und es garantiert eine bessere Justage und Zentrierung. Wo etwas beweglich sein muß, gibt es immer gewisse Toleranzen, die bei hochwertigen optischen Systemen kritisch werden können. Man kann sie wohl durch besondere mechanische Maßnahmen ganz gut im Griff haben (bei Swarovski und wohl auch bei Optolyth kann man das voraussetzen), aber der „Zahn der Zeit“ nagt auch an hochwertigen Produkten. Mit einem starren Gehäuse sind Sie jedenfalls auf der sicheren Seite.

Falls Sie abgewinkelten Einblick bevorzugen (z.B. wegen gelegentlicher Himmelsbeobachtung oder um ein niedrigeres und somit leichteres Stativ benutzen zu können oder weil mehrere verschieden große Personen duchschauen sollen, ohne jedesmal die Einblickhöhe verstellen zu müssen), gibt es für Sie auch nur starre Gehäuse und keine Schiebespektive.

Walter E. Schön
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Spektive zur Vogelbeobachtung

Gunther Weber 3917 12. Mai 2007 15:54

Re: Spektive zur Vogelbeobachtung

Fritz 3304 12. Mai 2007 16:10

Re: Spektive zur Vogelbeobachtung

Robert Fritzen 2872 12. Mai 2007 16:21

Wie wär's mit dem kleinen Swaro 65 und 30fach-Okular?

Walter E. Schön 3255 12. Mai 2007 16:25

Re: Spektive zur Vogelbeobachtung

Volker Werres 2933 12. Mai 2007 16:41

Leica Televid 62

Bernhard Bräutigam 3293 12. Mai 2007 21:53

Re: Leica Televid 62

Th. Schuster 3453 12. Mai 2007 22:11

Re: Leica Televid 62

Robert Fritzen 3055 13. Mai 2007 08:48

Tringa S.... oder Tringa N....?

Dick van den Berg 2424 12. Mai 2007 22:10

Re: Tringa S.... oder Tringa N....?

Gunther Weber 2137 13. Mai 2007 08:08

Re: Tringa S.... oder Tringa N....?

Dick van den Berg 2142 13. Mai 2007 09:36

Starres statt zusammenschiebbares Gehäuse ermöglicht Wasserdichtheit

Walter E. Schön 2410 13. Mai 2007 09:57

Re: Starres statt zusammenschiebbares Gehäuse ermöglicht Wasserdichtheit

R. Genten 2105 13. Mai 2007 12:50

Re: Starres statt zusammenschiebbares Gehäuse ermöglicht Wasserdichtheit

Werner Jülich 2207 13. Mai 2007 16:09

Günstiges privates Sonderangebot Nikon ED III

Walter E. Schön 2774 13. Mai 2007 17:08

Swarovski-"Piratenfernrohr" contra Spektiv im festen Gehäuse

Peter Dörscheln 3221 14. Mai 2007 09:47

Re: Spektive zur Vogelbeobachtung

Gunther Weber 10224 24. Mai 2007 07:17



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen