Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Gut gemacht?

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

Bernhard Rindermann
10. Februar 2007 08:22
So, jetzt bin ich schon einige Wochen Besitzer eines neuen Zeiss Victory 8x32 FL. Das ist mein erstes Zeiss ohne Stülpmuscheln und auch das erste Fernglas, bei dem mir der Händler zur Reinigung eines Fernglases handwarmes Wasser mit geringem Druck empfiehlt. Zitat "Sie können es vorsichtig unter fliessendem im Waschbecken abspülen"
So hätte ich mal mit meinem 8x30B/GA*T verfahren sollen.
Ob die mitgelieferte Gewebetasche länger hält als der Weichlederbeutel vergangener Tage wird man abwarten müssen. Der alte Sack hat nach über 10 Jahre viel von seiner Ansehnlichkeit verloren, nicht aber seine Funktion.
Ein Problem ist geblieben, auch beim neuen Zeiss beschlägt das Okular, wenn man nach kräftigem Anstieg verschwitzt ist. Vielleicht müßten ein paar kleine Lüftungslöcher in diese Drehaugenmuscheln hinein.
An das feine Obermaterial werde ich mich schnell gewöhnen, es wirkt nicht so vertrauenserweckend rustikal, aber da sich hier Niemand negativ zu Wort gemeldet hat, wird dieses Material seinen Schutzzweck erfüllen; denn dies als Lob, gäbe es verbreitete Mängel, so könnte ich es hier auf dieser Seite erfahren.
Ein großer Fortschritt ist die breite Verstellwalze. Das gilt natürlich nicht nur für Zeiss, alle Hersteller haben sich von den dünnen 5 mm breiten Rädchen verabschiedet und auf die breiten Walzen umgestellt.
Die Einfädelei des Tragriemens ist immer noch nostalgisch umständlich. Der Verkäufer hat mir erläutert, dass dieses von Zeiss gemeinsam mit Gehirnforschern entwickelte Tragriemchen unsere Fingerfertigkeit trainieren soll und so diese wichtige Fähigkeit bis ins hohe Alter erhält. Es geht aber noch weiter, verlangt wird räumliches Sehen und Geduld, auch eine gewisse Hartnäckigkeit, sollte der erste Versuch mit verdrehtem Riemen und der zweite mit der Innenseite nach Aussen enden.
Auch hier gibt es dankenswerte Beiträge im Forum, allerdings muß man diese etwas suchen, sie verstecken sich schamhaft hinter Verbesserungsvorschlägen für ein moderneres Tragriemenkonzept. Ich habe keinen Beitrag gefunden, in dem sich ein Grobmotoriker wie ich zu seinem zwei Fehlversuchen bekennt. Egal, jetzt sind sie dran.
Die Schutzdeckel für die Objektive sind auch so eine Geschichte. Ich finde, der Ring geht ziemlich stramm und ob das Material seine Elastizität über Jahre behält wird man abwarten müssen. Außerdem bietet der Gummiring einen erheblichen Reibbeiwert, der sich beim Hineinschieben in die Corduratasche unvorteilhaft zeigt. Ich habe entschieden, auf die Supertupervergütung zu vertrauen und die Objektivdeckel wieder abgenommen.
Herr Jülich hat sich zur Qualität geäußert, das Glas würde ich bei guter Pflege vererben können. Ich habe mich nicht getraut nachzufragen, ob die Pflege dem Glas oder dem Besitzer zu gelten hätte, ich werde aber einen entsprechenden Vermerk hinterlassen, sollen meine Erben entscheiden, ob wahr oder großspurig geäußert.

Mit dem Glas bin ich zufrieden, Aussagen zum Vorgänger kann ich nicht liefern, wäre dieser Vorgänger noch vorhanden, hätte ich kein neues Glas erwerben müssen. Aus Schaden klug? geworden, habe ich auch schön brav die Kundenkarte ausgefüllt und eingeschickt. Sollte dieses neue Glas ebenfalls von seinem Besitzer getrennt werden, wird im Servicefall die sorgfältige Firma Zeiss in den Unterlagen feststellen, dass ein Eigentümerwechsel vorliegt und eine entsprechende Fahndung einleiten.

Noch ein Wort zum verkaufenden Inhaber. Ich habe ihm diesen Bericht versprochen und er soll auch lobend erwähnt werden. Wir hatten eine sehr angenehme Unterhaltung, angefangen bei Bernhardinerhunden und Mönchen, über Bruno den Bären bis hin zum Papst und den bonner Politessen.

Leider kann ich zum Forumstreffen nicht erscheinen, wir haben an diesem Wochende unser 50jähriges Klassentreffen. Ich wünsche aber allen Anwesenden viel Spaß.

Bernhard Rindermann
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Gut gemacht?

Bernhard Rindermann 1873 10. Februar 2007 08:22

Re: Gut gemacht?

Volker Werres 820 10. Februar 2007 12:58

Alter Sack

Achim 768 11. Februar 2007 17:19



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen