Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Gespräch mit Optolyth brachte Bestätigung meiner Vermutung

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

12. Februar 2007 14:52
Leider konnte ich letzte Woche nicht das vorgesehene Gespräch mit Herrn Denis von der Firma Optolyth führen, da meine ohnehin schon knappe Freizeit durch einen dreitägigen familiären Besuch weiter reduziert wurde. Aber soeben habe ich das nachholen können und ein sehr langes Telefonat mit Herrn Denis geführt:

Das als „abgespeckt“ deklarierte und als besonders leichtes Fernglas vom Optolyth angepriesene Optolyth Alpin Classic basiert auf einer schon seit langem gebauten Konstruktion, deren optischer Aufbau unverändert geblieben ist und schon immer ein zu kleines Prismensystem hatte. Optolyth ist durchaus nicht einziger namhafter Fernglashersteller, der damals deutlich zu kleine Umkehrprismen einbaute (ich habe z.B. ein altes Hensoldt „Nacht-Dialyt 7x56“ mit genau demselben Mangel, der vor Jahrzehnten von niemandem bemängelt wurde). Optisch hat sich im neuen Alpin Classic eigentlich nur die Transmission und somit auch die Unterdrückung von Reflexen und Falschlicht und damit auch der Kontrast aufgrund der Fortschritte in der Vergütung („Ceralin“) verbessert. Um die schon etwas betagte Optikkonstruktion auch hinsichtlich der Aberrationen etwas zu verbessern, wurde der fehlerträchtigste Bereich des Strahlenquerschnitts, also der Randbereich, durch eine vor dem Prismensystem eingefügte Blende „abgeschnitten“. Das ergibt eine runde AP und hat deren weitere Verkleinerung zur Folge. Optolyth hat deshalb auf die Angabe eines AP-Duchmessers in der technischen Daten bewußt verzichtet. Allerdings hätten korrekt auch ein anderer Öffnungsdurchmesser und eine andere Dämmerungszahl angegeben werden müssen.

Herr Denis wollte eventuell noch einen Kommentar hinzufügen. Vielleicht wird er sich hier in den nächsten Tagen noch melden.

Walter E. Schön
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Zu kleine Austrittspupille

Holger Merlitz 8394 29. Januar 2007 09:09

Docter Optik, Bitte um Stellungnahme

Dieter Schumann 4466 29. Januar 2007 10:18

Analytik Jena ?

carsten gaebe 2553 29. Januar 2007 11:28

Re: Docter Optik, Bitte um Stellungnahme

Bernhard Loos 2453 29. Januar 2007 11:30

Es geht hier um Optolyth nicht um Docter

OhWeh 2408 29. Januar 2007 11:31

Schnellschuß eines Liebhabers?

Robert Fritzen 2443 29. Januar 2007 11:39

Entschuldige mich für die Verwechslung

Dieter Schumann 3059 29. Januar 2007 11:58

Zu kleine Prismen —> keine kreisrunde AP!

Walter E. Schön 2711 29. Januar 2007 11:42

Blende vermutlich eingangs der Prismen

Holger Merlitz 2204 29. Januar 2007 14:56

1. Voodoo. 2. Stimmt die Vergrößerung (12x oder 14,3x)? Ovale Blende?

Walter E. Schön 2376 29. Januar 2007 16:52

Re: 1. Voodoo. 2. Stimmt die Vergrößerung (12x oder 14,3x)? Ovale Blende?

Holger Merlitz 2071 29. Januar 2007 19:14

Ovale AP bei Billig-Ferngläsern

Dietmar Streib 2188 29. Januar 2007 22:10

Gespräch mit Optolyth brachte Bestätigung meiner Vermutung

Walter E. Schön 2832 12. Februar 2007 14:52

Re: Gespräch mit Optolyth brachte Bestätigung meiner Vermutung

Holger Merlitz 2748 13. Februar 2007 03:45



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen