Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Zu kleine Prismen —> keine kreisrunde AP!

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

29. Januar 2007 11:42
Ein interessanter Fall angesichts der Tatsache, daß es sich nicht um ein 25-Euro-Billigprodukt handelt.

Die Vermutung, daß zu kleine Prismen die AP so verkleinern, halte ich aber für nicht ganz zutreffend, denn dann dürfte die AP nicht mehr kreisförmig sein, sondern müßte quadratische oder rechteckige Begrenzungen oder zumindest entsprechende Abdunkelungen aufweisen, was Dir als erfahrenem Fernglastester sicher aufgefallen wäre. Wenn die AP aber rund ist, dann muß es irgendwo im Strahlengang (mit großer Wahrscheinlichkeit vor den Umkehrprismen, evtl. aber auch an den Prismenein- und -austrittsfächen) eine runde Blende geben – evtl. zur Verschleierung einer Vignettierung durch zu kleine Prismen oder mit dem erwünschten Ziel, dann zur Gewichts- und Kostenreduzierung kleinere Prismen verwenden zu können. Insofern wären zu kleine Prismen dann doch daran beteiligt, auch wenn eine die AP noch weiter verkleinernde Blende die effektive Ursache ist. Diese Blende müßte beim Blick von vorn in die Objektive (aus größerer Entfernung derart, daß der „Sehstrahl“ den Randbereich der Objektivöffnung durchsetzt) erkennbar sein, wenn man das Fernglas mit den Okularen vor eine weiße Fläche hält.

Falls sich diese Blende (zur Tarnung?) nicht direkt hinter den Objektiven, sondern tiefer im Inneren befinden sollte, wäre die Konsequenz auch eine Verlagerung der AP nach hinten, also die Erzielung eines größeren AP-Längsabstandes, aber leider bei gleichzeitiger Einbuße an Sehfeldgröße und Randhelligkeit (stärkere Vignettierung). Evt. wären AP und Sehfeld dann unscharf begrenzt. Alles in allem wäre das ein sehr übles Beispiel für eine Käufertäuschung, die wir so nicht durchgehen lassen sollten. Bei allem Verständnis für die wirtschaftlichen Probleme eines in Deutschland fertigenden oder zumindest montierenden Kleinbetriebs ist das inakzeptabel.

Optolyth gibt in der Tat auf der Internetseite keinen AP-Durchmesser an. Aber es wird eine Dämmerungszahl von 24,5 genannt, die bei 12facher Vergrößerung einen korrekten Objektivöffnungsdurchmesser von 50 mm voraussetzt! Auch das wäre dann eine Falschangabe.

Ich habe soeben versucht, bei Optolyth telefonisch nachzufragen. Der dafür angebliche Herr Denis ist jedoch auf einer Messe und wird erst ab oder nach dem 6.2.07 wieder erreichbar sein. Ich werde mir die Sache vormerken und dann nochmals bei Optolyth anrufen. Selbstverständlich berichte ich dann über das Ergebnis.

Herr Schumann hat übrigens leider die Firmen durcheinandergebracht: Optolyth hat nichts mit Docter zu tun. Die Stellungnahme müßte von Optolyth bzw. von Sill Optics in Wendelstein und nicht aus Eisfeld kommen.

Walter E. Schön
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Zu kleine Austrittspupille

Holger Merlitz 8396 29. Januar 2007 09:09

Docter Optik, Bitte um Stellungnahme

Dieter Schumann 4467 29. Januar 2007 10:18

Analytik Jena ?

carsten gaebe 2554 29. Januar 2007 11:28

Re: Docter Optik, Bitte um Stellungnahme

Bernhard Loos 2453 29. Januar 2007 11:30

Es geht hier um Optolyth nicht um Docter

OhWeh 2409 29. Januar 2007 11:31

Schnellschuß eines Liebhabers?

Robert Fritzen 2444 29. Januar 2007 11:39

Entschuldige mich für die Verwechslung

Dieter Schumann 3060 29. Januar 2007 11:58

Zu kleine Prismen —> keine kreisrunde AP!

Walter E. Schön 2711 29. Januar 2007 11:42

Blende vermutlich eingangs der Prismen

Holger Merlitz 2204 29. Januar 2007 14:56

1. Voodoo. 2. Stimmt die Vergrößerung (12x oder 14,3x)? Ovale Blende?

Walter E. Schön 2376 29. Januar 2007 16:52

Re: 1. Voodoo. 2. Stimmt die Vergrößerung (12x oder 14,3x)? Ovale Blende?

Holger Merlitz 2071 29. Januar 2007 19:14

Ovale AP bei Billig-Ferngläsern

Dietmar Streib 2189 29. Januar 2007 22:10

Gespräch mit Optolyth brachte Bestätigung meiner Vermutung

Walter E. Schön 2833 12. Februar 2007 14:52

Re: Gespräch mit Optolyth brachte Bestätigung meiner Vermutung

Holger Merlitz 2748 13. Februar 2007 03:45



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen