Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Nichts gegen das „Du“, wenn es nicht erzwungen wird

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

27. Mai 2006 14:20
Hallo Herr Schön,

mit viel Freude und Spass habe ich ihre ausfühliche Stellungnahme (oder Statement...) gelesen. Ich finde soetwas gehört durchaus hierher, denn gleichwohl wir uns hier eigentlich über Optik unterhalten sollten, sind wir ja keine Fachideoten.

Auch wenn es Sie nun verwundern sollte, Ihre Argumente verstehe ich absolut und unterstütze Diese auch grösstenteils! Vor allem die Tatsache, dass "wir" zunehmend unsere Deutsche Sprache (die Sprache der Dichter und Denker?) zunehmend verleugnen oder uns ihrer anscheinend sogar schämen, befremdet mich zuweilen sehr! Auch dies ist wohl "typisch Deutsch" im negativen Sinne. Wie ist es auch sonst zu erklären, dass man sich ungestraft Songs in englischer Sprache anhören darf, deren Texte an Blödsinnigkeit oft kaum zu überbieten sind, während hingegen vergleichsweise gute Texte in Deutscher Sprache schnell als Schnulzig (oder "uncool") abgetan werden. Oder diese schicken Anglizismen, mit denen Politiker oder Firmenmanager ihre Reden ausschmücken, um damit oftmals nur über die Gehaltlosigkeit ihres Geschwafels hinwegzutäuschen versuchen (ich muss wirklich zugeben, dass ich erst in Ihrem Beitrag verstanden habe, was der Begriff "Roadmap" wirklich bedeutet...).

Andererseits lebt die Sprache ja auch und ist somit einer gewissen Weiterentwicklung unterworfen. Und dass sich fremde Sprachen von aussen in die Muttersprache einmischen, ist nicht neu. Sogar bei Dialekten gibt es soetwas. so hat sich in Köln zur "Franzosenzeit" vieles aus dem Französischen in den Kölschen Dialekt eingebracht. Und da gibt es wirklich herrliche Wortschöpfungen, wie z.B. "Fisternöllche" für (heimliches) Verhältnis, oder "malätzich" für kränkelnd u.s.w.

Und zum "Sie":
Ich finde es zunächst sehr angenehm, dass man sich in diesem Forum hier meist mit "Sie" anredet, auch wenn dies eher eine Ausnahme in der deutschen Internetforenlandschaft darstellt. Das schafft klare Verhältnisse. Ich fände es schon komisch, wenn ich den Chef (oder "Administrator"?) hier mit "Hallo Werner" anreden sollte und dann kurz darauf ganz real in seinem Laden dem Herrn Dr. Jülich gegenüberstehe.

Trotzdem trägt diese "Du und SIE" - Geschichte meiner Meinung nach einen guten Teil zu der sprichwörtlichen "steifen Deutschen Mentalität" bei. Gott sei Dank sind die Zeiten lange vorbei, in denen man sogar seine Eltern siezen musste, aber ich finde es auch heute noch eigentlich ein Unding, wenn man sich in der angeheirateten Verwandtschaft mit "Sie" anredet, oder (schlimmer noch) wenn die Verhältnisse wie in meinem Fall ungeklärt sind und man dann in der Folge beginnt, sich um Anreden herumzudrücken! Die Eltern des Mannes meiner Schwester duzen mich wie selbstverständlich und reden mich mit meinem Vornamen an. Aber ich habe Hemmungen Gleiches zu tun wenn das nicht ausdrücklich von der Gegenseite gewünscht ist, denn die "Gegenseite" ist eben eine ganze Generation älter als ich. Und da man sich auch nicht allzuoft sieht, hätte ich Probleme, meinen "Schwiegervater" einfach mit "Jochen" anzusprechen. Andererseits schlägt bei mir auch langsam das "Melatenblond" durch die Kopfbehaarung durch (Melaten = grosser und bekannter Kölner Friedhof, weshalb der Kölner "grauhaarig" oft mit "Melatenblond" bezeichnet...), will sagen, so ganz jugendlich bin ich auch nicht mehr, und da finde ich von meiner Seite ein einseitiges siezen und duzen unpassend. Mir sind solche Situationen, wie ich sie auch schon bei anderen Gelegenheiten ähnlich erlebt habe, sehr sehr unangenehm und dieses trägt auch nicht gerade zu einem ungezwungenen Verhältnis bei. Da ist dann auch die ältere Generation in der Pflicht, Klarheit zu schaffen, was sie aber meiner Erfahrung nach nicht immer tut.

Deutsche Siez- und Duzkultur, schön und gut, aber ich habe sie in dieser Beziehung oft verwunschen. Da gefallen mir die Gebräuche unserer südlichen und östlichen Nachbarn wesentlich besser, wo man sich angeblich nach dem Polterabend, allerspätestens aber nach den Hochzeitsfeierlichkeiten unter allen angeheiratetnen Verwandten nunmehr als grosse Familie sieht und sich dann auch entsprechend ungezwungen verständigt. Wenn ich dagegen eine "typisch deutsche" Hochzeitsgesellschaft sehe, wo sich die (zukünftige) Verwandtschaft oft steif im schwarzen Anzug und mit einem unterschwelligen Mistrauen gegenseitig beäugt... Wenn aus weissen Hemdskragen ein knallroter Kopf herausragt, sei es, weil die enge Kravattenbindung für gewisse Blutstauungen sorgt oder weil der arme Mensch die krampfige Situation ohne alkoholiche Getränke nicht aushält (oder beides)... Das ist nicht wirklich meine Welt.

Gut - das war jetzt vielleicht etwas überzeichnet, aber ich finde, auch Teile einer gewachsenen Kultur muss man kritisch sehen dürfen. Das heist ja nicht, dass woanders alles besser ist.

Viele Grüsse:
Th.Becker
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bevor ich viel Geld ausgebe, einige Fragen an die Freaks

Roland Schneider 4316 14. Mai 2006 11:31

Re: Bevor ich viel Geld ausgebe, einige Fragen an die Freaks

Stefan 3131 14. Mai 2006 11:48

Re: Bevor ich viel Geld ausgebe, einige Fragen an die Freaks

Norman Adler 2942 14. Mai 2006 13:30

Re: Bevor ich viel Geld ausgebe, einige Fragen an die Freaks

Peter Dörscheln 2982 15. Mai 2006 09:11

Re: Nach dem Geld ausgeben: Zeiss oder doch Swaro?

Frank Schäfer 2924 15. Mai 2006 11:45

Re: Nach dem Geld ausgeben: Zeiss oder doch Swaro?

Peter Dörscheln 2680 15. Mai 2006 13:53

Re: Nach dem Geld ausgeben: Zeiss oder doch Swaro?

Frank Schäfer 2752 15. Mai 2006 15:28

Die üblichen Verdächtigen

Werner Jülich 2794 15. Mai 2006 16:17

Zeiss FL vs. Swaro EL - ein erster Eindruck

Frank Schäfer 10355 22. Mai 2006 12:58

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - ein erster Eindruck

Andreas Höfer 3078 22. Mai 2006 13:38

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - Helligkeit des Victory angenehm?

Thomas Streng 2947 22. Mai 2006 13:57

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - Helligkeit des Victory angenehm?

Frank Schäfer 2994 22. Mai 2006 17:12

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - Helligkeit des Victory angenehm?

Thomas Streng 2705 23. Mai 2006 08:30

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - Helligkeit des Victory angenehm?

Frank Schäfer 2703 23. Mai 2006 15:09

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - Helligkeit des Victory angenehm?

Th. Streng 2631 30. Mai 2006 15:18

Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ...

Frank Schäfer 2537 31. Mai 2006 13:42

Re: Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ...

Peter Dörscheln 2392 01. Juni 2006 11:25

Re: Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ...

Frank Schäfer 2337 01. Juni 2006 12:24

Re: Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ...

Peter Dörscheln 2265 01. Juni 2006 14:24

Re: Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ...

Frank Schäfer 2336 01. Juni 2006 17:17

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - Helligkeit des Victory angenehm?

Werner Jülich 2880 23. Mai 2006 09:34

Stimmt, Swaro 10x50 hat gute Randschärfe

Walter E. Schön 2784 23. Mai 2006 11:21

Zur Ehrenrettung

Achim 2499 23. Mai 2006 12:00

Mißverständnis und Anmerkung zum „Du“ und „Sie"

Walter E. Schön 2858 23. Mai 2006 13:32

Re: Mißverständnis und Anmerkung zum „Du“ und „Sie"

Thomas Becker 2366 25. Mai 2006 16:53

Nichts gegen das „Du“, wenn es nicht erzwungen wird

Walter E. Schön 2298 25. Mai 2006 18:34

Re: Nichts gegen das „Du“, wenn es nicht erzwungen wird

Bernd Sommerfeld 2154 25. Mai 2006 20:08

Re: Nichts gegen das „Du“, wenn es nicht erzwungen wird

Thomas Becker 2463 27. Mai 2006 14:20

Re: Mißverständnis und Anmerkung zum „Du“ und „Sie"

Th. Streng 2139 30. Mai 2006 15:43

Die eigene Freiheit endet dort, wo die Freiheit anderer beeinträchtigt würde

Walter E. Schön 2366 30. Mai 2006 17:00

Re: Die eigene Freiheit endet dort, wo die Freiheit anderer beeinträchtigt würde

Thomas Streng 2179 30. Mai 2006 19:21

Diskutieren wir das Verbindende

Beat Madagan 2117 30. Mai 2006 20:08

Re: Diskutieren wir das Verbindende

Thomas Streng 2076 30. Mai 2006 22:54

Re: Diskutieren wir das Verbindende

Thomas Becker 2216 01. Juni 2006 09:41

Ein paar Gedanken

Frank Schäfer 2480 23. Mai 2006 15:50

Re: Ein paar Gedanken

Gunnar 2185 24. Mai 2006 13:03

Kennen Sie eigentlich alle Ferngläser?

Stefan Nickel 2518 23. Mai 2006 12:33

Re: Kennen Sie eigentlich alle Ferngläser?

Werner Jülich 2387 23. Mai 2006 13:44

Re: Kennen Sie eigentlich alle Ferngläser?

Nico Dardenne 2163 24. Mai 2006 10:11

Swaro 10 x 50 SLC vs Fujinon 10 x 50 FMT-SX?

Niko Dardenne 2438 23. Mai 2006 15:06

Re: Swaro 10 x 50 SLC vs Fujinon 10 x 50 FMT-SX?

Werner Jülich 2654 23. Mai 2006 16:07

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - ein erster Eindruck

Manfred Weber 2498 22. Mai 2006 14:56

Schwergängiger Focustrieb im Winter

OhWeh 2394 22. Mai 2006 15:03

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - ein erster Eindruck

Werner Jülich 2582 22. Mai 2006 15:17

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - ein erster Eindruck

Manfred Weber 2404 22. Mai 2006 19:31

Hast Du keine Kühltruhe?

Achim 2265 22. Mai 2006 20:46

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - ein erster Eindruck

Peter Dörscheln 2508 22. Mai 2006 15:44

Re: Zeiss FL vs. Swaro EL - ein erster Eindruck

Frank Schäfer 2674 22. Mai 2006 16:52

Nikon HG (L) 10x32 hat keinen Tunnelblick

Dietmar Streib 3685 15. Mai 2006 20:35



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen