Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Nachtsichtgeräte in der Astronomie

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

Werner Jülich
12. September 2000 14:53

Natürlich reizt es einen schon, Restlichtverstärker in der Astronomie einzusetzen. Da wir die produkte von Zeiss und Swarovski verkaufen, lag es nahe, dies einmal auszuprobieren.
Das Ergebnis ist aber ernüchtern, weder das Zeiss mit 6,5 facher Vergrößerung, noch das NC2 von Swarovski mit dem 3x Objektiv zeigen eine hinreichende Auflösung.
Man sieht eine sehr helle, unstrukturierte Milchstraße, ohne vernünftige Dynamik, d.h. die Helligkeitsabstufung geht extrem zurück.

Was aber auffällt ist die unangenehme Verstärkung von Himmelsaufhellungen, z.B. bei mir im Norden (Bonn).

Wir beschränken uns heute wieder darauf, dem Igel und anderen nachtaktiven Viechern zuzusehen, da ist ein gutes Nachtsichtgerät wirklich schön, aber in der Astronomie sollte man beim normalen optischen Hilfsmittel bleiben.

Werner Jülich

Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Nachtsichtgeräte in der Astronomie

Holger Seibt 3035 11. September 2000 10:47

Re: Nachtsichtgeräte in der Astronomie

Werner Jülich 1829 12. September 2000 14:53



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen