Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Erfahrungen mit Zeiss Vario gesucht

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

Rainer Otto
25. Dezember 2006 18:55
Vielleicht hilft Ihnen meine Erfahrung.
Ich besitze ein Meade LX90GPS 10". Dazu ein Diascope 85 FL, dazu ein Vixen GPE-80L.
Das Meade steht seit ein paar Monaten in einer feinen Hütte mit Fahrdach und Lüftung.
Zum Diascope gehören das Okular 30fach und das Okular 20-60fach.
Herr Jülich hat mir beim Kauf als Rabatt den Adapter gegeben, mit dem man die Zeiss Okulare am normalen 31,8mm Stutzen anbringen kann.
Wie sehen die Ergebnisse aus:
Speziell am 80L ist das Variookular nicht zu empfehlen, ich habe ein Vixen OR 7,5 mm und das ist in der Zeichnung klarer und daher vorzuziehen.
Gleiches gilt für die beiden anderen Brennweiten mit 9 und mit 12,5 mm. Die einfachen Festbrennweiten mit nur 4 Linsen sind besser!
Am 80/1200 FH ist das Vario nicht von Vorteil.
Das Okular mit 17mm Brennweite ist sehr gut für offene Sternhaufen und sicher das beste Okular mittlerer Brennweite, das ich kenne.

Am Meade mit f/10 kann man ganz einfach konstatieren:
Man muß schon sehr gute Bedingungen haben um über 300fach hinauszukommen. Bei mir ist dieses nur sehr selten der Fall, deshalb versuche ich erst garnicht, mit einem 5mm Okular herumzuspielen. Das Zeiss ist im Bereich 300fach dem Vixen LVW 8mm knapp unterlegen, wenn man sehr helle Objekte betrachtet. Dazu zähle ich neben Mond noch Jupiter und Saturn, vielleicht auch Mars, da bin ich noch nicht so sicher. Aber! der riesengroße Bereich kleiner extrasolarer Objekte wird im Bereich zwischen 200 und 300fach mit dem Vario optimal wiedergegeben. Es ist wirklich bemerkenswert, wie man sich Schritt für Schritt an die passende Vergrößerung herantasten kann. Hier möchte ich das Vario nicht mehr missen.
Für meine Planetenbeobachtung nutze ich dagegen feste Brennweiten.
Das 17mm Zeiss ergibt ein sehr großes und randscharfes Bild mit umwerfendem Kontrast. Ich habe den Orionnebel noch nie so detailliert untersuchen können wie mit diesem Okular.
Jetzt entscheiden Sie selber.
Rainer Otto
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Erfahrungen mit Zeiss Vario gesucht

W. Mertens 2379 20. Dezember 2006 19:51

Brennweite Zeiss Vario 8,3-25mm

Achim 1289 21. Dezember 2006 07:45

Re: Erfahrungen mit Zeiss Vario gesucht

Heinz Fuchs 1239 22. Dezember 2006 13:29

Re: Erfahrungen mit Zeiss Vario gesucht

Rainer Otto 1258 25. Dezember 2006 18:55

Zeiss Vario am C11

W. Mertens 1129 31. März 2009 23:09

Re: Zeiss Vario am C11

Raul. 1318 01. April 2009 17:04



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen