Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: GP-E 80L oder Galaxy-Newton ?

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

Werner Jülich
02. Juli 2001 08:42
Eigentlich ist die Antwort ganz einfach.
Wir würden immer den Standort mit seinen Möglichkeiten entscheiden lassen. Der wird in Berlin eher hell sein und damit die Beobachtung von Planeten und Mond in den Vordergrund rücken.
Das ist keine Entscheidung pro oder contra Spiegel sondern eher eine Frage des Öffnungsverhältnisses.
Auch wenn Dobson-Fans das anders sehen. Planeten erfordern eine hohe Vergrößerung, das bedeutet einen kleinen Himmelsausschnitt, das bedeutet alle paar Sekunden weiterschubsen. Man kann natürlich daraus eine Weltanschauung machen, man kann es aber auch einfach praktisch sehen.
Zu Birkmaiers Billigserie habe ich keine Meinung. Eigentlich ist er bekannt für hochwertige Geräte, die natürlich auch entsprechend teuer sind. Jetzt hat er sich entschlossen, neben seine hochwertigen Produkte eine Billigserie zu plazieren. Es wird sicher interessant werden, wie er den Spagat zwischen Qualität einerseits und Marketing andererseits aufrechterhalten will.

Ich halte eine Montierung für vorteilhaft, bin also keinesfalls gegen den Spiegel, sondern gegen die Schubserei.

Werner Jülich
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

GP-E 80L oder Galaxy-Newton ?

Jörg Klein 1883 30. Juni 2001 14:02

Re: GP-E 80L oder Galaxy-Newton ?

Werner Jülich 1149 02. Juli 2001 08:42



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen