Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Kann ich meinen Fehlkauf noch optimieren?

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

Werner Jülich
25. Mai 2001 16:46

Hallo Herr Lehnen,
ja, man kann etwas für die Stabilität tun.
Verdreht man den geklemmten Tubus von Hand, sind 3 Schwachstellen zu erkennen.
1. Das Stativ, hier hilft eine zusätzliche Klemmung etwa 10 cm unterhalb der Anlenkung. Wie und aus welchem Material hängt ein bisschen von Ihren handwerklichen Möglichkeiten ab. In jedem Fall wird dadurch das Verdrehen der oberen Holme reduziert. Dann kann man sich noch Gedanken über die obere Aufnahme der Gabelholme machen.
2. Der Polblock ist zu schwach, die Klemmungen könnte man auch intelligenter ausführen. Dies sollte man hinnehmen. Man sollte bei der Montierung auch den Preis sehen. Wir haben nicht umsonst entschieden, diese Montierung nicht anzubieten.
3. Die horizontale Platte, auf die die Montierung aufsetzt ist unterdimensioniert. Mechaniker könnten diesen Fehler beheben, aber ob das ohne Drehbank geht, möchte ich bezweifeln.
Ein weiterer Schwachpunkt ist die DEC-Verstellung. Hier ist es sehr schwierig, das richtige Maß zwischen kleinem Spiel und sauberem Lauf zu finden. Im Zweifel würde ich hier mit etwas mehr Spiel leben und dafür die Schrauben etwas im Auge behalten.

Man muß Meade schon bewundern, daß die den Mut haben, auf diese kleine Montierung ein 2080 SC zu montieren. Der Gedanke, daß da ein Kunde auf einer Messe einmal deutlich wird, wäre mir zu peinlich.

Werner Jülich

Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Kann ich meinen Fehlkauf noch optimieren?

Stephan Lehnen 2472 25. Mai 2001 14:38

Re: Kann ich meinen Fehlkauf noch optimieren?

Werner Jülich 1207 25. Mai 2001 16:46



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen