Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: 2 kleinere Ferngläser im Vergleich

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

Volker Werres
15. April 2010 20:10
Ich habe Ihren Beitrag 3x gelesen und mir bleibt verborgen, wieso dieser Beitrag die Antwort auf den von Herrn Fuchs ist.
Ich will aber gerne auf Ihren Beitrag eingehen, obwohl ich in der Himmelsbeobachtung nicht so bewandert bin.

Man darf wohl die gleiche AP mit der gleichen Blende beim Fotoobjektiv gleichsetzen. Dann sollten Ferngläser mit gleicher AP flächige Objekte gleich hell zeigen, lediglich die Größe der Bilder hängt von der Vergrößerung ab. Ich habe mal irgendwo hier im Forum gelesen, dass wir beim s/w-Sehen die größeren Bilder im Kopf heller rechnen, das wäre dann der einzige Effekt. Wir müßten noch herausfinden, ob dieses Hellerrechnen erst ab einer bestimmten Wahrnehmungsschwelle geschieht oder ob man dadurch sogar Objekte aus dem Rauschen herausfischen kann.
Wenn nicht, dann zeigt jedes Fernglas mit der gleichen AP auch exakt gleich viel flächenhafte Objekte, oder?

Anders sieht es bei den punktförmigen Quellen aus, den Objekten, die unter einem Winkel gesehen werden, der kleiner ist als die Winkelauflösung. Diese Objekte werden proportional zur sammelnden Fläche heller wiedergegeben, oder? Also sieht man im größeren Feldstecher viel mehr Sterne und sternenähnliche Objekte, aber nicht den Andromedanebel heller.

Wobei wir dann wieder bei einem Feldstecher mit 70 mm Öffnung wären. Im Vergleich zum 32 mm Fernglas sollte man Punktquellen erkennen, die 4,9mal lichtschwächer sind. Da unsere Sinnesorgane nach dem Gesetz von Weber-Fechner logarithmische Intensitätssteigerungen linear wahrnehmen, hier kommt aus irgendwelchen Gründen der Faktor 2,52 ins Spiel, gewinnen wir mit dem 70 mm Feldstecher etwa 2 Grenzgrößen nach astronomischer Notation. Das ist schon toll.

Wie Fuchs allerdings richtig bemerkt, ist ein solcher 70 mm Hammer schon recht schwer und in Kombination mit der 18fachen Vergrößerung nur noch für Bodybuilder wie unseren konfokal aus der freien hand zu bewältigen. Selbst ein Stativ ist nur ein Notbehelf, da müßte dann noch der Umlenkspiegel von Herrn Jülich dran oder man kauft sich doch ein Fernglas mit Schrägeinblick. Ob es dieses lange Vixen sein muß, kann ich mittels Erfahrung nicht beurteilen.

Volker Werres
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

2 kleinere Ferngläser im Vergleich

Karlchen 4810 15. Februar 2010 16:51

Re: 2 kleinere Ferngläser im Vergleich

Jan Münzer 2239 15. Februar 2010 21:14

Re: 2 kleinere Ferngläser im Vergleich

Holger S. 2054 14. April 2010 21:13

Wieviel Austrittspupille braucht man?

Jan Münzer 2210 15. April 2010 10:34

Re: 2 kleinere Ferngläser im Vergleich

Peter Fuchs 2038 15. April 2010 11:39

Re: 2 kleinere Ferngläser im Vergleich

Bernhard Kock 2523 15. April 2010 15:42

Re: 2 kleinere Ferngläser im Vergleich

Volker Werres 1990 15. April 2010 20:10

Optische Haubitzen auf leichten Lafetten.

Jan Münzer 2111 15. April 2010 20:33

Re: Optische Haubitzen auf leichten Lafetten.

Volker Werres 1948 16. April 2010 06:01

Zuordnungsprobleme

Bernhard Kock 1999 16. April 2010 13:44

2,52 = ?

Manfred Gunia 1805 16. April 2010 20:25

Re: 2,52 = ?

Manfred Gunia 1797 17. April 2010 14:45

Ein 20x60 hätte dann die beste Leistung am Himmel?!

Holger S. 2063 18. April 2010 17:54

Re: Ein 20x60 hätte dann die beste Leistung am Himmel?!

Manfred Gunia 2105 19. April 2010 17:32

Re: Ein 20x60 hätte dann die beste Leistung am Himmel?!

Holger S. 1945 22. April 2010 14:14

Re: Ein 20x60 hätte dann die beste Leistung am Himmel?!

Werner Jülich 2050 22. April 2010 16:19

Re: Ein 20x60 hätte dann die beste Leistung am Himmel?!

Manfred Gunia 2884 27. April 2010 23:16



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen