Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Scheinern ist out, Guiden ist in

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

20. April 2008 14:49
Da hilft einem der Polsucher der Sphinx, deren Polhöhenschraube und eine kleine Wasserwaage in der Halbsäule prinzipiell schon weiter.

Mir ging es nicht darum in Frage zu stellen, ob Goto oder Guiding in zwei Achsen sinnvoll ist oder nicht. Sinnvoll und bequem finde ich es schon. Vor allem, wenn man, wie ich, keinen festen Aufstellort hat. Manchmal verziehe ich mich inzwischen ins dunkle Sauerland. Im allgemeinen verbringe ich inzwischen mit einiger Übung mit dem Tripod weniger als 20 Minuten, um das Teleskop aus der Kiste auszupacken, aufzustellen, Kamera und Filter zu montieren und meine Flatfields aufzunehmen. Poljustage während der astronomischen Dämmerung meist innerhalb von 15 Minuten.

Die wenigen klaren Nächte im Winter hat mir die Sphinx leider aus besagtem anderen Grund erschwert. Nicht durch Aufstellfehler, sondern durch hartnäckiges Weglaufen. Kurioserweise gerade in DE, obwohl korrekt aufgestellt. Die Auswertung meiner Komposits ergaben, daß das Aligment der Montierung mit dieser simplen Methode immerhin genau genug ist, um Belichtungszeiten um 30 min ohne nennenswerte Bildfelddrehung zu erhalten. Die Aufnahmen wurden als Bildserie automatisch ausgelöst. Erst bei längeren Aufnahmesequenzen erhielt ich Positionsfehler, bei denen ich im Moment auch eine geringe Bildfelddrehung im Pixel und Subpixelbereich annehme.

Allerdings musste ich im Nachhinein auch feststellen, daß Belichtungszeiten um 30 Sekunden gelegentlich Strichspuren sogar bei Objekten verursachten, die eben den Meridian durchliefen. Ausschußquote beim Orionnebel daher über 50% wegen Guidingfehlern. Wieso die Sphinx selbst im Meridian fortwährende Korrekturen in DE durchführt bleibt im Moment ein spannendes Problem. Ein mechanisches Problem schließe ich jedoch inzwischen aus, denn das Problem trat bereits im letzten Sommer auf und Herr Jülich war so freundlich die Gängigkeit der beiden Achsen zu lösen, was nun auch fehlerhaftes Ausbalancieren weitgehend als Fehlerursache ausschließt (jedenfalls ist die Sphinx so stabil, daß man schon rohe Gewalt anwenden müsste, um eine mechanische Drift hervorzurufen).

Das eigentliche Problem könnte einem ja wurscht sein, wenn man softwareseitig die Möglichkeit hätte, DE abzuschalten und wenigstens eine gewisse Justage an der Geschwindigkeit in RA vorzunehmen. Scheinern ist jedenfalls so schon von der Theorie her unmöglich. Die Drift liegt im Bereich mehrerer Bogensekunden pro Minute Beobachtungszeit. Ich nahm an, daß man die PEC Funktion evtl. missbrauchen könnte, dies zu mildern. Leider tut sie mir diesen Dienst aus welchem Grund auch immer nicht erfüllen wollen (was um so kurioser erscheint).

Eine solche Funktion stelle ich mir so vor, daß ein Eingabedialog im Starbook genügt, in dem man bei weiterhin laufender Nachführung mit den Drucktasten die Grundgeschwindigkeit in RA in zwei Rastern schrittweise vor oder nachlaufen lassen könnte, und DE abschaltbar wäre, um ein Optimum zu erzielen. Diese Einstellung sollte nun auch gespeichert werden können. Dies würde prinzipiell reichen, um auch gehobenen Ansprüchen an die Sphinx zu genügen (soweit ich weiß wahrscheinlich auch der Atlux zur Ehre gereichen, die ja auch das StarBook nutzt).

Weitere Kuriosität am Rande: das Starbook findet zwar auch nach Stunden recht zuverlässig das nächste Objekt. Was mechanisches Weglaufen ebenfalls als Fehlerquelle auszuschließen scheint. Warum es dieses nach Abschluß der Einstellarbeiten nicht im Feld hält, bleibt im Moment spannend. Eigentlich wäre mir weniger GoTo lieber, als vielmehr eine präzise Nachführung. Vielleicht nimmt meine Sphinx aber auch hartnäckig an, Kometenephemeriden seien auf normale Sterne und sogar den Orion anzuwenden. :-)

Wenigstens konnte ich bei dieser Gelegenheit meiner Sphinx notgedrungen einen nur geringen Schneckenfehler bescheinigen, der sich nach Auswertung nicht mit Shift&Add summierter Komposits schön ablesen läßt (leider eben verursacht durch das Weglaufen in den Achsen).

Man kann allem auch etwas Positives abgewinnen.

Gruß

T. Bauer
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

T. Bauer 12661 06. August 2007 01:12

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Oliver 2944 06. August 2007 16:30

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

T. Bauer 3223 06. August 2007 23:04

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Uwe Königsfeld 2710 08. August 2007 19:00

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

T. Bauer 3113 08. August 2007 20:05

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

T. Bauer 2832 09. August 2007 09:59

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Volker Werres 2673 12. August 2007 11:33

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

T. Bauer 2857 12. August 2007 19:30

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Jan Fremerey 2798 19. August 2007 22:38

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

T. Bauer 2572 20. August 2007 14:57

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Martin Nielsen 2832 21. August 2007 10:16

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

T. Bauer 2688 21. August 2007 16:09

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Jan Fremerey 2703 21. August 2007 17:13

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

T. Bauer 2607 21. August 2007 20:19

Seeing messen und korrigieren

Konrad Gehlen 2820 16. September 2007 16:48

Re: Seeing messen und korrigieren

T. Bauer 2715 17. September 2007 13:49

Hier ist der uralte Bericht

Volker Werres 2432 17. September 2007 19:37

Der beste Bericht,

Christoph Dickmann 2938 01. September 2007 21:08

Re: Der beste Bericht,

T. Bauer 2680 07. September 2007 18:37

Frage an Herrn Jülich, steigt der Umsatz beim VC200?

Dirk Brunner 2895 21. September 2007 12:14

Re: Frage an Herrn Jülich, steigt der Umsatz beim VC200?

T. Bauer 2712 23. September 2007 16:10

Was können Forenberichte bewirken?

Werner Jülich 2912 24. September 2007 10:18

Re: Was können Forenberichte bewirken?

Karlchen 2771 24. September 2007 12:53

Re: Was können Forenberichte bewirken?

T. Bauer 2684 24. September 2007 18:40

Warum kein Newton mit Korrektor

Manfred Weimer 2802 24. September 2007 20:48

Re: Warum kein Newton mit Korrektor

T. Bauer 2747 25. September 2007 14:01

Nachtrag zum Cassegrain + Fokalreduktor

T. Bauer 2642 25. September 2007 18:56

Nicht zu vergessen: Zeiss Diascope 85 FL mit Astroadapter und 5mm LVW

Bernd Sommerfeld 2426 26. September 2007 07:43

Sie sollten auch Vorteile haben, weil die Seiten besser besucht werden

Volker Werres 2390 26. September 2007 09:31

Re: Sie sollten auch Vorteile haben, weil die Seiten besser besucht werden

T. Bauer 2397 30. September 2007 10:15

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

T. Bauer 2428 01. November 2007 22:08

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Michael 2758 10. Februar 2008 21:50

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Sonnenschein 2401 11. Februar 2008 12:56

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Michael 2230 11. Februar 2008 20:26

Was man mindestens braucht

Sonnenschein 2542 11. Februar 2008 21:19

Re: Was man mindestens braucht

T. Bauer 2414 18. April 2008 20:50

Scheinern ist out, Guiden ist in

Paul Koch 2256 19. April 2008 07:50

Re: Scheinern ist out, Guiden ist in

T. Bauer 2483 20. April 2008 14:49

Re: Scheinern ist out, Guiden ist in

Ralf Schmitz 2171 21. April 2008 15:07

Re: Scheinern ist out, Guiden ist in

T. Bauer 2697 03. Mai 2008 20:42

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

carsten gaebe 2306 11. Juli 2008 14:37

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Werner Jülich 2439 13. Juli 2008 10:58

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

Karlchen 2230 15. Juli 2008 05:41

Re: Revisited: Vixen VC200L auf Sphinx

carsten gaebe 2587 15. Juli 2008 06:58



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen