Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Wie versprochen: Meine Erfahrungen mit Vixen 102M und Firma Jülich

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

Richard Schnabel
13. Dezember 2005 21:02
Ich habe mein Teleskop NP 102M sogar schon über 12 Jahre. Das NP zeichnet sich durch ein extrem stabiles Dreibein aus. Schwere Holzbeine aus einem Stück.
Ursprünglich wollte ich nur für die Übergangszeit und dann ein größeres Teleskop. Es kam aber anders, ich habe zwar noch einen 12,5" Newton, aber weil ich damals keinen Käufer gefunden habe, hab ich den Refraktor einfach behalten. Jetzt hat sich der Wind gedreht und ich scheue die Vorbereitungen, die man braucht bis der Newton einsatzbereit ist.
Der entscheidende Pluspunkt ist, daß man sich um nichts kümmern muß. Aufstellen und sofort Beobachten, was will man mehr.
Ich habe schon eine größere Reparatur hinter mir, die Montierung ist umgestürzt, danach war die Horizontalverstellung abgebrochen. Ein Freund hat mir den kompletten Ring neu angefertigt.

Zum Glück ist es bei mir zu Hause dunkel, unser Garten grenzt an die Felder, zum Beobachten der Milchstraße reicht es aus.
Richard Schnabel
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Wie versprochen: Meine Erfahrungen mit Vixen 102M und Firma Jülich

Karl-Heinz Gummersbach 7487 12. Dezember 2005 20:11

Re: Wie versprochen: Meine Erfahrungen mit Vixen 102M und Firma Jülich

Richard Schnabel 2938 13. Dezember 2005 21:02



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen