Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Wer zählt die Krater, nennt die Namen, GPE 114M -Erfahrungsbericht

Juelich-Logo

 
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Impressum
Haftungsauschluss
Datenschutzerklärung
Kontakt

 

Bernd Sommerfeld
10. Dezember 2005 19:25
So haben viele angefangen. Ich habe sowieso den Eindruck, daß einerseits jeder Discounterkram in kurzer Zeit seine unüberhörbaren Fanclubs hat, andererseits aber die guten kleinen und mittleren Modelle, vom 80er FH bis zum 6" Newton ein Schattendasein führen.
Dies ist meiner Meinung nach schade, weil besonders diese Geräteklassen noch ordentlich zu transportieren sind und auch den Geldbeutel nicht zu sehr belasten.
Im Zweifel ist mir für den Einsteiger ein simpler 114mm Newton auf einer ordentlichen Montierung viel lieber, als ein Deppenvollautomat wie die kleinen ETXse, die zum Einstieg zu einseitig und zum späteren Nachrüsten ungeeignet sind.
Jetzt kann man nur hoffen, daß Vixen wenigstens den Newton und dem 102mm FH im Programm beläßt und dem Zeitgeist widersteht. Denn wenn dieser sich nach einem Jahr wieder dreht, ist es zu spät.

Bernd Sommerfeld
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Wer zählt die Krater, nennt die Namen, GPE 114M -Erfahrungsbericht

Eberhard Olbrück 5113 10. Dezember 2005 16:45

Re: Wer zählt die Krater, nennt die Namen, GPE 114M -Erfahrungsbericht

Bernd Sommerfeld 1994 10. Dezember 2005 19:25



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen