Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Kontakt

 

Wolgang Henseler
19. Juni 2004 16:11
Hallo Herr Jülich, Herr Schäfer, liebe Forumsleser.
Mein erstes Posting war falsch und irreführend, ich sollte etwas zur Gedächnisauffrischung nehmen.

Meine Angaben zum Gewicht sind korrekt, ich habe mir ein zweites Modell besorgt und das ist auf der gleichen Sartorius nur 4 Gramm leichter.
Dann habe ich mit beiden Gläsern einmal unsere üblichen Spielchen gemacht.
Das Einblickverhalten ist mittelmäßig für Brillenträger, aber unproblematisch ohne.
Das gemessene Gesichtsfeld beträgt ziemlich genau 5,4°, also ca. 95 Meter bei beiden Gläsern.
Positioniert man eine Punktlichtquelle unmittelbar außerhalb des Gesichtsfeldes, so sieht man Schimmer in Form eines aufgehellten 2/3 Kreises, dieses Segment nimmt den inneren Bildteil ein. Der Kontrastverlust umfaßt in diesem Segment ungefähr 60-65% unserer Kontrasttafel.
Verschiebt man die Lichtquelle weiter aus dem Gesichtsfeld, so entsteht eine lokale, ziemlich scharf begrenzte Mehrfachreflexion. Im Bereich dieser Reflexion sinkt die Kontrastleistung weiter ab. Dies ist, mit etwas mehr Aufwand und Reproduzierbarkeit, der von Herrn Schäfer durchgeführte Laternentest.
Verdreht man die Punktlichtquelle um 90°, also von rechts außen nach senkrecht oben, so stellt man eine Abweichung zur anderen Achse fest. Senkrecht ist die Mehrfachreflexion geringer.
Das Glas zeigt eine gut erkennbare, aber noch tolerable Bildfeldwölbung.
Bei Hochkontrastmotiven zeigt sich im Zentrum eine leichte Schwäche, eher Unschärfe durch schlechte Vergütung, zum Rand hin ein mittelstarker Farbfehler. Senkrechte Linien werden zum Rand hin tonnenförmig verzeichnet, waagerechte Linien werden weniger stark gezeichnet.
Die Transmission liegt gemessen in 10er Schritten zwischen 380nm und 760nm bei durchschnittlichen 84,2%, es gibt Einbrüche in Blauen und eine Dämpfung im Roten, etwa ab 650 nm.
Das Glas ist wirklich nicht gut, es tut mir leid, wenn ich es erst völlig unsinnig gelobt habe.
Damit Sie unsere Meßmethode bewerten können.

Ein 10 x 40/42 Leica, Swarovski, Zeiss zeigen beim gleichen Gegenlichttest immer noch mehr als 80%.
Die gemessene Transmission liegt bei den Spitzengläsern mit der gleichen Methode um oder knapp über 91%, an einigen, wenigen Meßpunkten sogar deutlich besser.
Mehrfachreflexe, wie bei den getesteten Gläsern deuten auf eine unzureichende Vergütung, denn Messungen von Gläsern ohne Vergütung der Prismen ergeben bzw. ergaben noch niedrigere Werte, typisch sind dann < 80%.
Die Achsen beider Exempalre waren einwandfrei justiert.

Ich hoffe, mit dieser Strafarbeit meinen Fehler wieder korrigiert zu haben, es ist mir ausgesprochen peinlich und soll nicht wieder vorkommen.

Ihr Wolfgang Henseler
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Marcel 2395 17. Juni 2004 13:13

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Andreas 1654 17. Juni 2004 13:48

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Wolfgang Henseler 1646 17. Juni 2004 14:07

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Alwin Wolters 1521 17. Juni 2004 15:24

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Frank Schäfer 1521 17. Juni 2004 15:25

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Wolfgang Henseler 1392 17. Juni 2004 16:15

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Werner Jülich 1466 17. Juni 2004 20:33

NIKON 8x36 Sporter I

Frank Schäfer 2027 17. Juni 2004 22:09

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Michael Brücker 1471 19. Juni 2004 14:38

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Wolgang Henseler 4958 19. Juni 2004 16:11

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Franz-Josef Severin 1479 19. Juni 2004 16:30

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Frank Schäfer 1744 19. Juni 2004 21:21

Re: NIKON 10x36 DCF HP Sporter

Marcel 1479 21. Juni 2004 07:45



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen