Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Kontakt

 

Wolfgang Henseler
27. Mai 2004 21:49
Ich habe mir ein wenig Zeit gelassen. Die beiden 30 mm Modelle habe ich über fast 4 Wochen immer mal wieder zur Hand genommen. Das 15 x 45 und das 12 x 45 dann speziell an einem Wochenende im Kölner Zoo und an der Uferpromenade.
Einen Abend habe ich zusammen mit einem Kollegen bei uns auf dem Schießstand zugebracht, hier haben wir reproduzierbare Bedingungen.
Also dann.
Zeiss Conquest 8 x 30.
Die Mittenschärfe ist gut. Etwa auf den letzten 10 Metern zum Rand wird es dann etwas unschärfer, hier kommt dann auch Farbe ins Spiel. Unmittelbar am Rand sieht man eine kissenförmige Verzeichnung. Der Kontrast ist gut, die Farbwiedergabe ebenfalls, allerdings fehlen dem Glas zur Spitzenklasse auch gute 15 Meter Sehfeld.
Im Gegenlicht über einer Wasserfläche entsteht eine halbmondförmige schwache Aufhellung sehr symmetrisch und unterhalb der Mitte. Harte Reflexe sind nicht zu erkennen. Helle Lichter knapp außerhalb des Gesichtsfeldes stören mit Reflexionen. Dann geht ein Teil des Kontrastes verloren. Ab einem Winkel von vielleicht 3° sind die Reflexe schlagartig verschwunden und das Glas ist einwandfrei.
Bildfeldwölbung ist nicht festzustellen. Im Nahbereich unterhalb von 5 Metern läßt die Zeichnung geringfügig nach. Das Glas reagiert deutlich auf eine Verlagerung der Einblickposition, wie man sie vom Nahsehen kennt.
Bedienung und Gewichtsverteilung sind gut.

Zeiss Conquest 10 x 30
Die Mittenschärfe ist eher besser als beim 8 x 30. Das gilt auch für die Randunschärfe, die erst viel später, dann aber etwas stärker einsetzt. Das Glas zeigt etwas mehr Farbe an Hochkontrastobjekten. Eine kissenförmige Verzeichnung konnte ich nicht erkennen. Die Aufhellung im Gegenlicht ist ebenfalls zu sehen, scheint aber weniger ausgeprägt. Harte Reflexe sind ebenfalls nicht zu erkennen. Auch hier stören helle Lichter außerhalb des Gesichtsfeldes, ebenfalls in abgeschwächter Form. Bildfeldwölbung habe ich nicht festgestellt. Die Empfindlichkeit im Nahbereich tritt in gemilderter Form auf.
Bedienung und Gewichtsverteilung stimmen.
Das Führen aus der freien Hand ist schon schwierig.
Die Innenfokussierung war minimal unrund, bei Zeiss ungewöhnlich und ein Reklamationsgrund.

Zeiss Conquest 12 x 45
Das Modell hat mich angenehm überrascht. Die Mittenschärfe ist ausgezeichnet, der Randabfall setzt mit 3-4 Meter vor dem Rand sehr knapp ein und ist gering. Das Glas zeigt sichtbar Farbe an Hochkontrastmotiven. Es zeigt bei genauer Prüfung ganz geringe tonnenförmige Verzeichnung, der mitbeobachtende Kollege spricht da aber von einwandfrei geraden Linien. Die Aufhellung im Gegenlicht ist vergleichbar mit der des 8 x 30 also nicht zu vernachlässigen. Die hellen Lichter knapp außerhalb des Gesichtsfeldes sind kaum zu bemerken, kein Vergleich zum 8 x 30. Bildfeldwölbung ist im Ansatz zu erkennen, die nachlassende Abbildungsleistung im unmittelbaren Nahbereich ist störend.
Bedienung und Gewichtsverteilung sind ok, aber ein Führen aus der freien Hand ist nicht sinnvoll.
Das Glas hat mich positiv beeindruckt.

Zeiss Conquest 15 x 45
Das Modell ist sehr nervös und im Einblickverhalten nicht für jeden Brillenträger geeignet. Der Kollege hat das Modell für sich als ungeeignet abgelehnt, er ist Brillenträger, -3,5 vis, und konnte nicht das ganze Gesichtsfeld übersehen.
Das Glas zeigt ebenfalls sichtbar Farbe an Hochkontrastmotiven, ein Punkt, den die Zeissentwickler nicht mit der gleichen Sorgfalt verfolgen, wie ihre Kollegen vom Wettbewerb. Ich stimme aber dieser Entwicklungsphilosophie zu und finde es ebenfalls wichtiger, andere Kriterien zu erfüllen. Der Anfänger wird sich aber erst an der sichtbaren Farbe stören und dann garnicht zu den anderen Qualitäten vordringen.
Im Gegenlicht benimmt sich das Glas musterhaft, was sicher auch damit zu tun hat, daß die höhere Vergrößerung die Helligkeitsdifferenz minimiert. Das Glas ist auch nicht durch Seitenlichter zu beeindrucken, da kann es durchaus mit seinen ausgewachsenen Brüdern mithalten.
Eine freihändige Handhabung ist für mich nicht mehr sinnvoll, das Glas erfordert eine Unterstützung, sonst reicht es nur für Kurzeinsätze.
Bis auf die Einschränkung für manche Brillenträger ist das Glas für Spezialfälle zu empfehlen, bei denen man eine Unterstützung verfügbar hat.

Zur Sicherheit habe ich mir dann noch ein weiteres 8 x 30 Glas ausgeborgt, ohne aber auf relevante Unterschiede zu stossen. Im Vergleich zur doppelt teuren spitzenklasse stört mich das Verhalten bei hellem Seitenlicht von vorne am meisten.

Bei einer direkten Beobachtung der Mondsichel sind bei keinem Modell Doppelbilder oder Reflexe ausgefallen. Bis auf den beanstandeten Antrieb des 10 x 30 waren alle Gläser im Finish einwandfrei.
Als Referenz standen ein Leica 8 x 32 Trinovid und ein Zeiss 12 x 56 zur Verfügung.

Wolfgang Henseler
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Wolfgang Henseler 6402 27. Mai 2004 21:49

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Andi 1610 28. Mai 2004 07:47

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Franz-Josef Severin 1679 28. Mai 2004 13:47

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Marcus Schulz 1527 29. Mai 2004 10:20

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Wolfgang Henseler 1657 29. Mai 2004 12:14

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Erwin Decker 1661 31. Mai 2004 09:48

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Werner Jülich 1610 31. Mai 2004 14:28

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Franz-Josef Severin 1470 31. Mai 2004 17:58

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

chris 1473 31. Mai 2004 17:26

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Ralf Weber 1467 03. Juni 2004 12:32

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Thomas Becker 1422 03. Juni 2004 21:50

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

Ralf Weber 1422 04. Juni 2004 12:52

Re: 4 x Conquest, mein Eindruck, wie versprochen

A. Mackenbrock 1461 04. Juni 2004 16:35

Stiftung Warentest zu Zeiss Conquest 8x30BT

michael wolf 1118 27. Oktober 2011 00:05



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen