Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: ein paar Worte zum Leica Trinovid 8x32 BN und Nikon ED50

Juelich-Logo

 
deutsch  english  français  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Kontakt

 

25. Dezember 2017 19:18
Ein Vergleich würde vermutlich zeigen: ab 30x wird's auch schon bei normalem Winternachmittagslicht dunkel. Es muss nicht dämmrig werden, dass die MM4-60-Dämmerung einsetzt - gegen das 85er-DiaScope kann mein Opticron dann einpacken und getrost in den Kofferraum gelegt werden. Es fehlt einfach AP, egal ob da Opticron oder mtw. auch Kowa dransteht; es fehlt einfach Licht.

Wg. 'was Neues' hätte ich neben dem 50er auch noch ein Handheld-Stabi für den geschlossenen Wald: das Travelscope, das reicht für 20x bis zur höchsten Buche. (GIbt's auch von Vixen, aber mit weniger Vergrößerung). Im Unterholz wollte ich auch nicht mit 'nem Dreibein herum hantieren und so'n kleiner Taschenbegleiter stabilisiert, wäre dann auch für Detailbeobachtungen geeignet.

verwaldeter Gruß
Manfred
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

ein paar Worte zum Leica Trinovid 8x32 BN und Nikon ED50

Daniel29 472 24. Dezember 2017 15:49

Re: ein paar Worte zum Leica Trinovid 8x32 BN und Nikon ED50

Klaeser 206 25. Dezember 2017 12:14

Re: ein paar Worte zum Leica Trinovid 8x32 BN und Nikon ED50

Daniel29 209 25. Dezember 2017 14:11

Re: ein paar Worte zum Leica Trinovid 8x32 BN und Nikon ED50

Manfred Gunia 210 25. Dezember 2017 19:18



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen