Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Swarovski Jubiläumsaktion(extended version) - Teil 3: Mufflons im Laser Guide 8x30

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Kontakt

 

23. März 2009 06:42
Nach dem zweiten Teil: "Mufflons im EL 8,5x42 WB (x3) oder "Mögen die Spiele beginnen!" [www.juelich-bonn.com] wird die Jubiläumsaktion des Berliner Swarovski Fanclubs aufgrund der positiven Resonanz verlängert und geht hier weiter mit:


Teil 3: Mufflons im Laser Guide 8x30

Zur Feststellung der Beobachtungsentfernung und zur Einhaltung bekannter Fluchtdistanzen eignet sich ein Laserentfernungsmesser. Das wohl derzeit beste, aber auch teuerste auf dem zivilen Markt erhältliche monokulare Gerät stammt von Swarovski. Beim Laser Guide 8x30 handelt es sich im Grunde genommen um ein halbes SLC 8x30 mit aktueller Swarobright Vergütung, separater 30 mm Sichtoptik, sowie Sendeeinheit und 30 mm Empfängereinheit.
Dieser Aufbau kommt der Bildhelligkeit und vielleicht auch der Leistungsfähigkeit des Entfernungsmessers zugute. Das ganze ist wasserdicht in einem sehr kompakten und handlichen, swarovskitypisch grünen und angenehm gummierten Gehäuse verpackt und wiegt betriebsfertig deutlich unter 400 g.
Der Entfernungsmesser verfügt nicht nur über eine vergleichsweise hohe 8-fache Vergrößerung, eine ordentliche 30 mm Öffnung und damit immerhin schon über eine einigermaßen dämmerungstaugliche AP von 3,75 mm, sondern es handelt sich dabei sogar um eine echte Weitwinkeloptik mit 136 m Sehfeld auf 1000 m und einem von W.E.S. gemessenen SSW von 57,4°. Der Wert liegt unter der 60°-Marke, was aber wohl dem Umstand geschuldet ist, daß nur eine minimale, kaum wahrnehmbare kissenförmige Verzeichnung vorliegt. Die Randschärfe ist dabei ausgezeichnet!
Der Laserentfernungsmesser glänzt aber erst recht durch seine Leistung. Die maximale Reichweite wird mit 1400 m und bei sehr guten Bedingungen mit 1500 m und mehr angegeben. Die minimale Reichweite beträgt laut Datenblatt 10 m, ich messe bis auf Distanzen von 8 m, die nachweislich korrekt angezeigt werden(Kontrollmessung mit Maßband), bevor das Display auf 'weiß nicht' bzw. '---' umschaltet. Die Genauigkeit wird mit +/- 1 m als Absolutwert für gute Bedingungen und mit +/- 2 m für schlechte Bedingungen und größere Entfernungen angegeben. Da kommt meines Wissens kein Gerät der anderen großen Drei auf dem nichtmilitärischen Markt mit. Aber bei denen erfolgt die Angabe der Genauigkeit meist für explizit definierte Entferungsintervalle und wird dabei oft prozentual zum entsprechenden Meßwertebereich gemacht.
Die Entfernungsanzeige kann wahlweise in Yard oder Meter erfolgen. Dies ist werkseitig nicht festgelegt und kann selbst eingestellt werden. Der Laser Guide hat einen Stativanschluß, was bei Messungen von kleinen Objekten auf größere Entfernungen wegen des unvermeidlichen Bildzitterns und dem damit verbundenen Zittern der Meßmarke sehr vorteilhaft ist. Der Swaro Laser Guide wird im stabilen Gürtelholster aus schwarzem Kunststoff mit einer praktischen und denkbar einfach zu bedienenden Sicherung gegen unbeabsichtigtes Lösen, inklusive 'Auswurfhilfe' beim Entsperren und einem kleinen, aber vollwertigen Swarovski Lift-Trageriemen mit sicherbarem Schnellverschluß und Schnellverstellung der Riemenlänge geliefert.

Anfangs standen die Mufflons mindestens 139 m von mir entfernt, später waren es 193 m. Auf diese Distanzen ist der Durchmesser der hellroten(?) und kreisförmigen Meßmarke oft größer als die Rumpfhöhe eines Mufflons, was das Messen bei meinen ersten Versuchen recht schwierig gestaltete. Auf der Homepage von Swarovski füllt der Antilopenbauch in 223 Yard oder Metern Entfernung die Meßmarke so schön aus... Bei den vergleichsweise kleinen heimischen Wildschafen messe ich augenscheinlich oft deutlich zu kurz oder viel zu lang. Aber kein Problem, dank 'Scan Mode'. Während man bei der Einzelmessung nach leichtem Knopfdruck ein Ergebnis serviert bekommt, das für das Mufflon zutreffen kann, oder auch nicht, und bei erneuter Einzelmessung aufgrund der mit dem Drücken des Knopfs verbundenen Verwacklungsgefahr mit erneuter Zielungenauigkeit gerechnet werden muß, hält man im 'Scan Mode' den Knopf einfach gedrückt und bekommt in regelmäßigen, kurzen Abstand das Meßergebnis eingeblendet. Dies ist eigentlich für die Verfolgung bewegter Meßobjekte gedacht, eignet sich aber auch hervorragend zur zittrigen 'Schrottschußmessung', wenn man gerade kein bildstabilisierendes Stativ dabeihat. So wird schnell klar, daß die Bäume hinter den Tieren in etwa 250 m und die fiese Bodenwelle davor in nur 90 Meter Entfernung liegen. Man merkt schnell, welcher Meßwert der für das Beobachtungsobjekt relevante ist. Mir wird bei den Messungen auch deutlich, daß ich mich bei der geschätzten Beobachtungsentfernung im Kranichbericht [www.juelich-bonn.com] wohl gehörig vertan hatte und es damals nicht 300 bis 350 m, sondern nur etwa 200 bis 250 m gewesen sein müssen, was darauf schließen läßt, daß die Tiere mich damals nicht wahrgenommen haben, oder die oft zu lesende Fluchtdistanz von 300 m bei Kranichen auch deutlich geringer ausfallen kann.

Aber zurück zu den Mufflons. Eine Sache müssen die österreichischen Luxusoptiker beim Laser Guide 8x30 unbedingt verbessern! Während die Meßobjekte in der Natur oft dunkel gefärbt sind und das Anpeilen unproblematisch mit schönem Kontrast zur Meßmarke vonstatten geht, läßt sich für einen Rot-Grün-Schwächling die hellrote(?), unterhalb der Meßmarke befindliche LCD Entfernungsanzeige in vielen Situationen nicht oder kaum erkennen. Damit ist das Gerät in einigen, auch gerade für die Jagd typischen Situationen für knapp 10 Prozent der männlichen Benutzer, die wohl auch die überwältigende Mehrheit der Käufer des Laser Guide stellen, schlichtweg nutzlos. Ich konnte die LCD Anzeige bei den Mufflonmessungen oft nicht erkennen, da der Bereich der Einblendung in der unteren Hälfte des Sehfeldes von saftigem, hellgrünen und von starkem Sonnenlicht beschienenen, frischen Gras ausgefüllt war. Hellrot auf hellgrünem Grund... Hoffnungslos! Das geht gar nicht. Aber wer schon einen Looping geflogen ist, oder gar eine Strecke im Rückenflug zurückgelegt hat, weiß sich zu helfen. Dreht man den Laser Guide um 180°, so daß sich die Meßtaste bzw. der Bedienknopf auf der nun unten liegenden Seite des Geräts befindet, kann man die LCD Entfernungsanzeige vor dem Hintergrund der dunklen Waldkante oder einem Stück blauem Himmel eigentlich ganz gut ablesen, eigentlich, denn dabei gibt es ein kleines Problem. Lesen kann man die Anzeige so nämlich nur, wenn man als geübter Codeknacker oder Autist die nun auf dem Kopf stehende Anzeige in Spiegelschrift abzulesen versteht... Bei mir geht das nach kurzer Eingewöhnungsphase ganz gut. Drei arabische Ziffern in Digitalanzeige, seitenverkehrt und kopfstehend, pah(!), das wäre doch gelacht! So muß ich selbst keinen Handstand machen, was ansonsten die einzige Lösung des Problems für jeden 10. Beobachter wäre... Also mal im Ernst, Geburtstagskind Swarovski, ginge die Anzeige nicht auch in Blau? Der Himmel steht doch selten unten im Bild und baden gehen mit dem schönen, grünen Stück doch wohl auch deutlich weniger Anwender als in den grünen Wald...

Festzuhalten bleibt: Nicht nur zur Ermittlung der Schußentfernung, sondern auch zur friedlichen und störungsfreien Naturbeobachtung läßt sich der Laser Guide hervorragend einsetzen, dabei zeigt er swarovskitypische Spitzenleistung, ohne Einschränkugen, wenn man einmal von seiner Rot-Grün-Schwäche absieht. Fortgeschrittene wissen sich jedoch bei Problemen dieser Art zu helfen und wenden die Kopfstandtechnik oder die Schrottschußmessung an.

Aber wie geht es nun weiter? Ziehen die Mufflons aus der maximalen Meßentfernung von 1500 m? Bekommt die Katze das versprochene Abendmahl? Muß dafür doch noch ein Tieropfer dargebracht werden? Wenn ja, wie groß ist die Schußdistanz?


...nicht nur auf diese Fragen gibt es Antworten im letzten Teil!

Jan Münzer
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Swarovski Jubiläumsaktion(extended version) - Teil 3: Mufflons im Laser Guide 8x30

Jan Münzer 3999 23. März 2009 06:42

Re: Swarovski Jubiläumsaktion(extended version) - Teil 3: Mufflons im Laser Guide 8x30

Bernd Sommerfeld 1125 23. März 2009 08:27

Re: Swarovski Jubiläumsaktion(extended version) - Teil 3: Mufflons im Laser Guide 8x30

Kilian Emmerling 1059 23. März 2009 10:08

Re: Swarovski Jubiläumsaktion(extended version) - Teil 3: Mufflons im Laser Guide 8x30

Peter D. 1106 23. März 2009 11:26

Re: Swarovski Jubiläumsaktion(extended version) - Teil 3: Mufflons im Laser Guide 8x30

Peter D. 1030 23. März 2009 11:26

Glasperlen in die Säure geworfen?

Jan Münzer 953 23. März 2009 19:11

Ja, ja - die Künstler...

Jan Münzer 1011 23. März 2009 19:23

Re: Swarovski Jubiläumsaktion(extended version) - Daily Soap... aber mit Niveau! PRIMA!

pepe 924 23. März 2009 12:19

Gewerbliche Nutzung der Seife?

Jan Münzer 1026 23. März 2009 19:01

Entfernungsanzeige im Swarovski Laser Guide (korrigierter Text)

Walter E. Schön 1254 23. März 2009 12:35

Laser Guide 8x30 ist kein eBook

Jan Münzer 1123 23. März 2009 14:49

180°-Drehung entspricht Klappung um eine vertikale und horizontale Achse

Walter E. Schön 974 23. März 2009 15:39

Re: Swarovski Jubiläumsaktion(extended version) - Teil 3: Mufflons im Laser Guide 8x30

Klaus von Salzen 998 23. März 2009 15:33

Re:Frage an den E-messer-Spezialisten (?) (Themafremd)

marc champollion 891 24. März 2009 14:04

Vielleicht der Laserentfernungsmesser Leica Disto D2?

Jan Münzer 1108 24. März 2009 16:34

Nein, der Leica Disto ist nicht geeignet

Walter E. Schön 1046 24. März 2009 18:37

Re: Nein, der Leica Disto ist nicht geeignet (etwas themafremd)

marc champollion 888 25. März 2009 17:57

Re: ganz anderer Tipp (etwas themafremd)

JC_4 849 25. März 2009 19:07

Re: ganz anderer Tipp (etwas themafremd)

marc champollion 865 26. März 2009 01:58

Re: ganz anderer Tipp (etwas themafremd)

JC_4 899 26. März 2009 15:45

Re: ganz anderer Tipp (etwas themafremd)

marc champollion 863 26. März 2009 23:05

Re: Vielleicht der Laserentfernungsmesser Leica Disto D2?

marc champollion 900 25. März 2009 17:34

Re: Frage an .. (Themafremd) - Genauigkeit ?

JC_4 929 25. März 2009 17:32

E-Messer - Genauigkeit ? / Leises Fotografieren (Themafremd)

marc champollion 930 25. März 2009 17:50

Ultraschall-Distanzmesser sind in diesem Falle ungeeignet

Walter E. Schön 871 25. März 2009 18:04

Re: Ultraschall-Distanzmesser sind in diesem Falle ungeeignet

marc champollion 906 25. März 2009 18:10

Eventuell wäre der Bushnell Scout 1000 dafür am besten geeignet

Walter E. Schön 914 25. März 2009 18:22



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen