Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Schreibfehler „Minox 8,5x43 HG“ statt richtig „Minox 10x43 HG“ erklärt Widerspruch

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Kontakt

 

25. Februar 2007 15:02
Sie haben gut beim Lesen aufgepaßt, Herr van den Berg, denn das, was ich unter Punkt 5 der Erfahrungsberichts „Bresser LX 7x42 Montana“ geschrieben hatte, führt tatsächlich zu einem Widerspruch. Ich wollte mich beim Vergleich auf das von mir getestete Minox 10x43 HG beziehen, das einen – relativ zu bisher bekannten Minox-Ferngläsern – recht großen scheinbaren Sehwinkel bietet, der sich von dem der Premiumgläser nur sehr wenig unterscheidet. Aber ich hatte versehentlich „8,5x43“ statt richtig „10x43“ geschrieben.

Wie ich im Minox-Erfahrungsbericht schrieb, hat das Minox 8.5x43 HG offenbar dieselbe Sehfeldblendenöffnung wie das 10x43 HG, weil die (bei beiden Modellen gleiche) Prismengröße nicht mehr zuläßt. Folglich hat es troß seiner geringeren Vergrößerung dasselbe Sehfeld, das Minox auf der Internetseite mt jeweils 106,4 m angibt. Dieser Wert ist für ein 10fach-Fernglas ein ordentlicher Wert, für ein 8fachFernglas aber mager. Denn wenn dasselbe Sehfeld nur 8fach vergrößert wird, ergibt sich ein deutlich kleinerer scheinbarer Sehwinkel (das ist der Winkel, unter dem das Auge beim Blick durchs Okular den Durchmesser des Bildkreises sieht).

Damit (unter stillschweigender Voraussetzung identischer Verzeichung) ein 8fach-Fernglas denselben scheinbaren Sehwinkel hat wie ein 10fach-Fernglas mit 106,4 m Sehfeld, müßte dessen Sehfeld (10:8)·106,4 m = 133 m Sehfeld und ein 7fach-Fernglas ein Sehfeld von (10:7)·106,4 m = 152 m haben.

Der Tunnelblick ergibt sich nicht aufgrund eines bestimmten Sehfeldes in Meter auf 1000 m, sondern aufgrund eines engen SCHEINBAREN Sehwinkel. Vergleicht man die Sehfelder in Meter auf 1000 m, so muß man immer den Vergrößerungsfaktor der Fernglases mitberücksichtigen. Das geschieht am einfachsten, indem man das Sehfeld durch ein Zehntel der Vergrößerung dividiert, z.B. bei einem 7fach-Glas also durch 0,7, bei einem 8fach-Glas durch 0,8 und bei einem 12fach-Glas durch 1,2. Man kommt auf diese Weise immer zu einem „analogen“ Sehfeld für ein 10fach-Fernglas mit gleichem scheinbaren Sehwinkel (unter der Voraussetzung identischer Verzeichnung).

Walter E. Schön
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Erfahrungsbericht zu „Bresser LX 7x42 Montana“

Walter E. Schön 10634 15. Februar 2007 09:55

Re: Erfahrungsbericht zu „Bresser LX 7x42 Montana“

Kilian Emmerling 2288 15. Februar 2007 12:38

Re: Erfahrungsbericht zu Nikon 7x35, wo?

Dietmar Sellner 2188 15. Februar 2007 18:15

Ich kann nur testen, was mir zur Verfügung steht (bzw. gestellt wird)

Walter E. Schön 1830 15. Februar 2007 18:55

Re: Ich kann nur testen, was mir zur Verfügung steht (bzw. gestellt wird)

Kilian Emmerling 1678 16. Februar 2007 09:39

Diese Berichte sind nuetzlich

Holger Merlitz 1789 17. Februar 2007 07:51

Werde die Testergebnisse nachvollziehen. Mache ich das so richtig?

Dick van den Berg 1662 18. Februar 2007 21:59

Re: Werde die Testergebnisse nachvollziehen. Mache ich das so richtig?

Robert Fritzen 1511 18. Februar 2007 23:04

Das Bresser Montana ist zurück: Habe die Schärfe (an Kanten und feinen Strukturen) geprüft.

Dick van den Berg 1884 20. Februar 2007 18:58

Frage bezüglich Sehfeldgrösse an dem Herrn Schön

Dick van den Berg 2069 25. Februar 2007 13:58

Schreibfehler „Minox 8,5x43 HG“ statt richtig „Minox 10x43 HG“ erklärt Widerspruch

Walter E. Schön 1796 25. Februar 2007 15:02

Re: Schreibfehler „Minox 8,5x43 HG“ statt richtig „Minox 10x43 HG“ erklärt Widerspruch

Dick van den Berg 1594 25. Februar 2007 15:44

Re: Schreibfehler „Minox 8,5x43 HG“ statt richtig „Minox 10x43 HG“ erklärt Widerspruch

Frank 1603 26. Februar 2007 19:00



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen