Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

mein neues Teleskop

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Kontakt

 

Neander Fröhlich
04. September 2004 12:25
Man sagt Anfängerteleskop. Man meint eine Wackelmontierung mit einem Kurznewton mit Barlow. Man denkt, wieder so ein Depp, der etwas kauft, wovon er keine Ahnung hat.
Wobei wir dann bei dem Punkt wären.
Du gehst ins Kaufhaus und suchst die eine Waschmaschine aus. Da gibt es technische Daten und da kann man dann vergleichen. Das es technische Daten sind und keine Märchen, dafür sorgt die Konkurrenz und die Stiftung Warentest. Wer sich die Daten genau durchliest, kann auswählen, denn auf die Daten ist Verlaß.
Du gehst ins gleiche Kaufhaus und verirrst dich um eine Etage. Da bist du dann im Basar. Da finden sich dann Teleskope und auch da stehen technische Daten drauf. Die weissen Schilder, oben steht der Name des Kaufhauses, sind die gleichen wie bei den Waschmaschinen und sehen genauso vertrauenserweckend aus.
Der Verkäufer, bestätigt auf gezielte Nachfrage. Klar Mann, das Teil ist wirklich gut, habe ich selber schon mit beobachtet, absolut klasse und du wirst damit zufrieden sein. Nein können mußt du nichts, ist alles kinderleicht und hält ewig.

Es ist ein Wunder, daß ich nach dieser Erfahrung bei der Stange geblieben bin, denn damit zu beobachten war der echte Horror.
Jetzt habe ich mir ein richtiges Anfängerteleskop gekauft. Vixen GPE114M.
Es ist jetzt Scope Nummer 2, also kann man vergleichen.
Das Vixen hat eine Bedienungsanleitung, die ist klasse. Das Vixen ist stabil und es bricht auch nichts ab, wie bei meinem alten Scope der Knebel zur Feststellung der Polhöhe.
Ich habe gestern zum ersten Mal mal so richtig den Mond betrachtet. 6 mm ortho mit Schraubfilter. Details satt, der Mond driftet so langsam durch das Okular, es macht richtig Laune. Daneben dann das alte Wunderteil. Der Mond, mit dem gleichen Okular wackelt durch das Bild, was auch viel kleiner ist und nur in der Mitte knackig scharf. Weil ja beide Newton die selben Daten haben, nur einmal ist eine Barlow dazwischen, kann ich den Unterschied erkennen. Da ist aber nichts, was bei dem Alten in die Nähe des Neuen kommt. Die Montierung ist eine Frechheit. Dann sollen sie doch sagen, wenn es zu diesem Preis nicht geht. Die mitgelieferten Okulare sind grausam, auch im Vixen zeigen sie nicht viel.
Der Eindruck im alten Newton ist so, daß man nur ein Drittel des Bildes scharf bekommt, wo man im Vixen den ganzen Bereich im Okular sauber und klar erkennen kann.

Jetzt frage ich die Verantwortlichen im Kaufhaus, habt ihr das nötig, so einen Scheiß den Kunden anzudrehen? Ein Kaufhaus ist ja kein Billigheimer, die haben auch absolute Topprodukte wie Plasmabildschirme, Waschmaschinen oder Sportsachen. Ich denke, wir Amateurastronomen haben draußen einen schlechten Ruf, als die Deppen der Nation, denen man alles verkaufen kann. Da braucht man sich dann nicht wundern, wenn die Leute so wenig Spaß an der Astronomie haben, mit solchen Teleskopen.

Neander
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

mein neues Teleskop

Neander Fröhlich 7593 04. September 2004 12:25

Re: mein neues Teleskop

Paul Könen 1804 08. September 2004 07:10

Re: mein neues Teleskop

Walter Wehr 1644 08. September 2004 13:45

Re: mein neues Teleskop

Karlchen 1645 08. September 2004 18:54

Re: mein neues Teleskop

Wolfgang Henseler 1729 09. September 2004 12:07



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen