Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Zeiss gegen Zeiss

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Kontakt

 

Norbert Thelen
11. September 2003 00:13
SuW hat für das neue Heft einen Bericht über Spektive angekündigt. Wir sind einmal neugierig, ob sie dort zum gleichen Ergebnis kommen.
Mein Freund besitzt seit vielen Jahren ein Zeiss 80/840 Teleskop. Unter Kennern gilt es als sehr gut.
Ich habe mir im letzten Jahr ein Zeiss Spektiv Diascope 85FL geleistet. Der Nachteil des Spektives ist ein Umkehrsatz unbekannter Qualität und ein frecheres Öffnungsverhältnis.

Wir haben viele Male gemeinsam beobachtet. Hier ist unser Erfahrungebericht.
Das 80/840 wurde mit original Zenitprisma und folgenden 1,25" Okularen eingesetzt:
Vixen LV 5 mm, Vixen LV 6 mm, Vixen LV 9 mm, Baader Eudiascope 25 mm
Beim Diascope 85 FL haben wir versucht.
Vixen LV 4 mm, Vixen LV 5 mm, Baader Eudiascope 15 mm, Zeiss 30 fach

Beobachtet wurden nur bekannte Objekte, so zum Beispiel Andromeda, Ringnebel in der Leier, M13 und M15, Mond und Saturn.
Abgesehen von der miesen Innenfokussierung war dabei das Spektiv in jedem Fall gleichwertig, am Ringnebel und bei der Auflösung von M13 sogar besser. Das Beobachtungsergebnis beim Mond zeigte uns aber auch die Nachteile. Man hat beim Spektiv den Eindruck, man würde irgendwie durch mehr Glasflächen sehen. Es ist schwer zu sagen, aber die doppelte Anzahl der Linsen ist irgendwie zu erkennen. Der Saturn zeigt dem Beobachter mehr als nur den Ring. Die Planetenkugel zeigt bei genauer Beobachtung einige großflächige Helligkeitsunterschiede. Dies kommt bei 125 fach beim Spektiv besser rüber als bei 162 fach beim Refraktor. Geht man runter auf 133 fach, um mehr Helligkeit zu bekommen, ändert sich nichts.
Wir haben am Terminator auf Unterschiede geachtet. Totes Rennen. Der Refraktor zeigt bei 162 fach keine Farbe, das Spektiv bei 125 fach ebenfalls nicht. Ein probeweise ausgeliehenes 2,5 mm LV hat uns nicht überzeugt, getestete Barlows wie die Powermate 2,5 mit dem 9 mm LV sind auch nicht überzeugend.
Klasse sind die Beobachtungen mit den Eudiascopen von Baader. Andromeda mit dem 25 er war im Refraktor eine feine Sache, wurde aber vom Spektiv mit dem Zeiss 30fach geputzt und zwar deutlich. Das 30fach Weitwinkel von Zeiss ist am Rand ein ganz klein bisschen unscharf. Das ist leider nicht zu ändern, wenn man es sehr weitwinkelig haben will, muß man das in Kauf nehmen. Das Eudiascope ist sauber randscharf. Nur ist es lange nicht so weitwinklig.
Streulicht wird bei beiden Teleskopen nicht perfekt unterdrückt. Mond und Saturn werden bereits ungefähr ein halbes Grad vorher angekündigt.
Nicht so gut ist die Nackenbelastung bei 45° im Spektiv, man hat irgendwie keine Lust auf Zenitbeobachtungen. Dafür kann man aber das Spektiv auch für andere Einsätze benutzen.
Ein Nachteil beim Spektiv ist der teurere Kameraadapter. Das ist ein komisch aussehendes Teil mit einem katastrophalen Öffnungsverhältnis. Beim Teleskop ist man zwar ebenfalls bei 1:10,5 aber zur Astrofotografie kommt einem die Sache runder vor.

Ein Vorteil beim Spektiv ist das kleine Gewicht und der kurze Tubus. Auf einem umlackierten Manfrotto mit Zeissaufkleber ist das Spektiv gut untergebracht. Aber nicht, wenn man mit dem 4 mm LV beobachtet, dann ist man verloren und braucht eigentlich überhaupt nicht anzufangen. Das Teleskop ist auf einer guten Montierung, die aber ihr Gewicht hat.

Für die Reise oder für schnell mal zwischendurch würde ich das Spektiv wollen. Besonders der Gewichtsunterschied vom 4,5 KG mit Manfrotto gegen 24 KG beim Teleskop ist der Vorteil. Zu Hause muß man aber ein zusätzliche Montierung kaufen, sonst ist das Spektiv nur bis 50 fach gut. Ich habe mir eine gebrauchte NP von Vixen angelacht, mit Dreibeinstativ und RA-Motor für 190 DM. Damit hat man auch keine Angst vor Planeten.

Was man nicht vergessen darf ist der Preis. Zeiss ist nicht billig, Leica aber auch nicht und Swarovski und Nikon verschenken die Spektive auch nicht. Für nur zu Haus eim Garten wäre das Spektiv daher Quatsch. Aber ein Teleskop zu Hause und ein Teleskop für den Urlaub, da nimmt man besser ein Spektiv.

Was man astronomisch vergessen kann ist das Vario. Schärfe ist kein Problem, aber wenn man auf kleinste Vergrößerung geht, ist das Bildfeld zu klein. Schade, die sollten doch ein Telezentrisches Okular konstruieren, es ist schließlich Zeiss.

Ich habe ordentlich kritisiert, weil ich den Kaufpreis noch im Kopf habe. Ich wäre absolut zufrieden, wenn der Kameraadapter nicht so lichtschwach wäre und wenn die Fokussierung nicht so eine Hampelei sein würde. Wenn ich Weihnachten an die Algarve düse, werde ich aber zufrieden feststellen, das mein Spektiv mit dem umlackierten Manfrotto ein leichter Begleiter ist.

Norbert Thelen
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Zeiss gegen Zeiss

Norbert Thelen 14838 11. September 2003 00:13

Re: Zeiss gegen Zeiss

Stephen Green 3134 11. September 2003 15:33

Re: Zeiss gegen Zeiss

Norbert Thelen 2948 11. September 2003 19:05

Re: Zeiss gegen Zeiss

Wolfgang Schrittwieser 2749 11. September 2003 20:22

Re: Zeiss gegen Zeiss

Norbert Thelen 2702 11. September 2003 20:57

Re: Zeiss gegen Zeiss

Wolfgang Schrittwieser 2511 11. September 2003 21:23

Re: Zeiss gegen Zeiss

Wolfgang Henseler 2557 11. September 2003 21:38

Re: Zeiss gegen Zeiss

Wolfgang Schrittwieser 2416 11. September 2003 22:47

Re: Zeiss gegen Zeiss

Wolfgang Henseler 2421 11. September 2003 23:57

Re: Zeiss gegen Zeiss

Wener Schmidt 2555 14. September 2003 12:30

Re: Zeiss gegen Zeiss

Norbert Thelen 2392 11. September 2003 21:57

Re: Zeiss gegen Zeiss

Stephen Green 2441 12. September 2003 09:59

Re: Zeiss gegen Zeiss

Werner Jülich 2529 12. September 2003 11:43

Re: Zeiss gegen Zeiss

Stephen Green 2298 12. September 2003 14:54

Re: Zeiss gegen Zeiss

Werner Jülich 2402 12. September 2003 16:26

Re: Zeiss gegen Zeiss

Norbert Thelen 2514 12. September 2003 20:55

Re: Zeiss gegen Zeiss

Stephen Green 2241 15. September 2003 10:27

Re: Zeiss gegen Zeiss

Norbert Thelen 2490 15. September 2003 19:33

sehr komisch!

Bruno 2751 17. September 2003 19:10

Re: Zeiss gegen Zeiss

Wolfgang Henseler 2650 17. September 2003 21:29

Re: Zeiss gegen Zeiss

Andi 2360 01. Februar 2004 11:35

Re: Zeiss gegen Zeiss

Torsten 2208 18. Juni 2004 08:32

Re: Zeiss gegen Zeiss

Werner Jülich 2419 19. Juni 2004 07:44

Gebrauchtpreis Zeiss 80

Clemens Fischer 2737 26. Oktober 2005 16:43

Re: Gebrauchtpreis Zeiss 80

Georg Mayer 1918 16. Oktober 2008 11:14



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen