Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Negative Erfahrungen mit einem Meade LX10

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Kontakt

 

Detlev Kaufmann
26. September 2001 14:55
Meine Erfahrungen mit meinem Meade LX10 sind nicht so gut. Ich weiß auch nicht, warum hier überwiegend euphorisch berichtet wird. Da werden doch die potentiellen Käufer nur geleimt.

Also. Meade LX10. Kaufdatum September 1997. Ein Vixen NP114 wurde in Zahlung gegeben.

Größter Nachteil, nach jedem 2. Transport muß das LX10 justiert werden. Justiert, ist das Bild OK, aber leider hält die Justage nicht lange. Man wird zwar von seinem Händler darauf hingewiesen, daß ein Spiegelsystem justiert werden muß, aber jedes 2. Mal, daß kann es doch nicht sein.
Mittlerweile bin ich natürlich Weltmeister im Justieren, aber selbst ein Transport vorssichtig wie Nitroglizerin hilft nicht.
Das steinalte Vixen mußte man auch justieren, wenn man Pech hatte, zwei mal im Jahr.
Der Antrieb ist ziemlich ungenau. Der Stern wandert im 9 mm Fadenkreuz wild durch die Gegend und kommt auch nicht genau wieder zum Punkt zurück. Fotografieren kann man vergessen, ich habs versucht.
Gegen Tau habe ich eine Tauschutzkappe. Damit wird der kleinste Luftzug zum Fiasko. Die dünnen Ärmchen der Gabel sind zu schwach.
Das mit dem Dreibein habe ich gewußt,aber vielleicht in der Auswirkung unterschätzt. Man kann nur sehr schlecht ausrichten. Die Höhe erwischt man durch Unterlegen von Keilen, die Nordrichtung mangels Feineinstellung übehaupt nicht.
Die Montage des Sucherbockes am Tubus geschieht mit 2 Schrauben. Wegen ungenauer Paßgenauigkeit mußte ich ein Loch etwas auffeilen.

Die Zeit für die Temperaturanpassung ist immer mindestens eine dreiviertel Stunde.
Als Okulare habe ich damals zum 25 MA ein 9 mm MA gewählt. Für diesen Fehler kann ich keinen verantwortlich machen, ich kann nur raten, dies nicht auch zu tun. Die Okulare sind mangelhaft.
Im zweiten Anlauf habe ich dann Okulare der Serie 4000 genommen. Das 6,4 mm ist sehr schwierig im Einblick, das 9,7 und das 32er sind gut. Das 15 mm ist sogar sehr gut.
Beim Fokussieren erlebt man ein Bildkippen, bei meinem LX10 ist das nicht viel, wer beim 6,4 mm den Planeten genau im Zentrum hat,erhascht dann noch so gerade einen hellen Schein. Der Fehler beträgt locker 10 Winkelminuten.
Dreht man am Fokussierknopf, so fällt ein ungleichförmiger Lauf auf.

Zu den Erfahrungen mit meinen Händlern kann ich folgendes sagen.
Gekauft habe ich das Meade in Bochum, der Verkäufer war fit, er beobachtet selber. Er hat mir aber weder etwas von Spiegelshifting noch von ständiger Justierei erzählt. Die MA Okulare bin ich selber schuld, er wollte mir teurere verkaufen. Meine Reklamationen hat er sich angehört, er sah aber keinen Grund etwas zu tun.
Nach meinem Umzug nach Kastelaun habe ich einen Händler in Koblenz gefunden, aber der war viel schwächer als der Verkäufer im Bochum und außerdem hat er keine Lust gehabt, mir zu helfen.
Meine Versuche mit Astrocom waren ebenfalls unbefriedigend. Die Aussage, mein Spiegelshifting wäre gering, hat mich ziemlich geärgert. Sie haben mir allerdings den richtigen Tipp mit der Unwucht gegeben. Das habe ich dann nach Lösen der kleinen Schrauben selber gemacht. Zu der ständigen Justiererei habe ich aber auch von da nichts gehört.

Natürlich habe ich immer wieder beobachtet. Dafür habe ich das Ding ja gekauft. Aber irgendwie ist dann der Spaß vorbei. Man sieht kaum noch den Himmel und ärgert sich ständig über neue Kleinigkeiten. Deshalb habe ich mir ein neues Instrument ausgesucht und diesmal mit dem Händler einen richtigen Vertrag gemacht, mit zugesagten Eigenschaften. Das LX10 nimmt er in Zahlung, ich zahle nur den Mehrpreis. Sollte dieser Versuch wieder in die Hose gehen, gebe ich die Astronomie auf.

Detlev Kaufmann
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Negative Erfahrungen mit einem Meade LX10

Detlev Kaufmann 5979 26. September 2001 14:55

Negative Erfahrungen mit Vixen

Manfred Schneider 4183 27. September 2001 14:21

Re: Negative Erfahrungen mit Vixen

Christof Mayer 1854 28. September 2001 15:30

Vorschlag zur Umbenennung: Chromaten

Achim Koch 1959 01. Oktober 2001 08:50

Re: Negative Erfahrungen mit einem Meade LX10

Frank Thomas Körner 2076 27. September 2001 15:48

Re: Negative Erfahrungen mit einem Meade LX10

Siegfried Weber 1875 28. September 2001 12:22



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen