Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen

Erweiterte Suche

Re: Ob sich die Himmelsbeobachtung mit 42 mm Öffnung lohnt?

Juelich-Logo

 
deutsch  english  franais  chinese
Impressum
 
Forumregeln
 
Lupen
Mikroskope
Schulung
Messtische
Mess-Software
Mikroskopierdienst
Mikroskopservice
Sonderanfertigungen
 
Ferngläser
Spektive
Teleskope
Stative
Globen
 
Sonderposten
Veranstaltungen
Forum
Testberichte
 
AGB
Kontakt

 

Emil Reifenberger
23. April 2009 09:51
Ich habe keine zeitnahe Vergleichsmöglichkeit. Ein Freund hat ein Vixen 15x70, damit habe ich einmal beobachten können. Er wohnt jedoch im Allgäu und es ist auch schon ein paar Jahre her. Damals war ich ganz angetan, ohne heute noch zu wissen, was ich sehen konnte und was nicht. Ein solches Fernglas gehört auf ein Stativ, was die Geschichte unhandlich macht. Ein weiterer Punkt ist, dass man dann noch ein zweites Fernglas für die Natur kaufen muß. Das habe ich bisher vermieden, es geht ja auch so einigermaßen.
Es kann sein, dass ich mir irgendwann ein Teleskop kaufe, das mir auch Planetenbeobachtungen erlaubt, aber soweit bin ich noch nicht. Mein Verstand sagt Zeiss Spektiv, mein Bauch sagt, mindestens 8".
Emil Reifenberger
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Ob sich die Himmelsbeobachtung mit 42 mm Öffnung lohnt?

Emil Reifenberger 4585 21. April 2009 06:03

Re: Ob sich die Himmelsbeobachtung mit 42 mm Öffnung lohnt?

Patrik 1801 21. April 2009 17:21

Re: Ob sich die Himmelsbeobachtung mit 42 mm Öffnung lohnt?

Günther Hallwachs 1714 22. April 2009 15:18

Re: Ob sich die Himmelsbeobachtung mit 42 mm Öffnung lohnt?

Emil Reifenberger 2050 23. April 2009 09:51



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen